[ Single-Kultur ] [ Autoren der Single-Generation ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Albrecht Steinecke: Allein im Urlaub

 
       
     
       
     
       
   

Albrecht Steinecke in seiner eigenen Schreibe

 
   
fehlt noch
 
       
   

Allein im Urlaub (1985).
Soziodemographische Struktur, touristische Verhaltensweisen und Wahrnehmungen von Alleinreisenden
(zusammen mit Kristiane Klemm)
Studienkreis für Tourismus e.V. Starnberg

 
   
     
 

Inhaltsverzeichnis

I. Allein im Urlaub - Die einsamsten Tage des Jahres oder Selbstbestätigung in der Fremde?

1. Stereotyp 1: Alleinreisende als Problemgruppe
2. Stereotyp 2: Alleinreisende als "Swinging Singles"
3. Stereotyp 3: Alleinreisen als Selbstbestätigung und Experiment
4. Ziele der Untersuchung
5. Alleinreisende - eine wachstumsstarke touristische Zielgruppe

II. Analysen: Alleinreisende - Soziodemographische Struktur und touristische Verhaltensweisen (1973 vs. 1982)

1. Die Entwicklung der Zahl der Alleinreisenden 1973 - 1982
2. Soziodemographische Struktur und Entwicklung der Alleinreisenden

2.1 Geschlecht
2.2 Altersstruktur
2.3 Familienstand
2.4 Schulbildung
2.5 Berufsstruktur
2.6 Monatliches Haushaltsnettoeinkommen
2.7 Das soziodemographische Profil der Alleinreisenden im Überblick

3. Touristische Verhaltensweisen der Alleinreisenden

3.1 Reiseziele
3.2 Reisezieltreue
3.3 Reiseart
3.4 Reisemotive
3.5 Reiseform der Haupturlaubsreise
3.6 Reiseverkehrsmittel
3.7 Reisezeitpunkt
3.8 Aufenthalt am Urlaubsort

3.8.1Unterkunftsformen
3.8.2 Aktivitäten im Urlaub

3.9 Das touristische Verhaltensprofil der Alleinreisenden im Überblick

III. Materialien: Glück und Stress des Alleinreisens - Gespräche mit Alleinreisenden

1 Glück des Alleinreisens

1.1 Alleinreisen als bewußte Form des Alleinseins
1.2 Selbstbestimmung der sozialen Kontakte
1.3 Selbstbestätigung und Leistungsbeweis

2. Streß des Alleinreisens

2.1 Alleinsein in fremdartigen Situationen
2.2 Fehlende Kommunikationsmöglichkeiten

Exkurs: Das Tagebuch und die Selbstgespräche

2.3 Eingeschränkte Handlungsfreiheit bei alleinreisenden Frauen

3. Glück und Streß des Alleinreisens im Überblick

IV. Allein im Urlaub - Überlegungen zur Bewältigung der Einsamkeit, zur Entwicklung einer Produktpolitik und zur Konzeption einer Urlaubsberatung

1. Überwindung der Einsamkeit
2. Entwicklung einer Produktpolitik
3. Konzeption einer Urlaubsberatung

Zitate:

Alleinreisende als touristische Problemgruppe

"Zu einer touristischen Problemgruppe geraten die Alleinreisenden (...) besonders aufgrund einer Stigmatisierung durch andere Urlauber (Einsamkeit und Isolation als zugeschriebene Werte), dann durch objektive Kontakt- und Integrationsprobleme und schließlich infolge von Benachteiligungen durch die touristischen Leistungsträger." (S.5)

Phänomenologie der Alleinreisenden

1. Alleinlebende

1.1 Jüngere Alleinlebende vor Beginn einer dauerhaften Partnerschaft bzw. vor der Familiengründung (Ledige)
1.2 Alleinlebende mittleren Alters ohne Partner oder Familie (Ledige, Geschiedene, Verwitwete)
1.3 Alleinlebende höheren Alters (überwiegend Verwitwete, auch Ledige, Geschiedene)

2. Nicht-Alleinlebende

2.1 Alleinreisende aus aktuellen Gründen (z. B. Krankheit des Partners, Beziehungsprobleme etc.)
2.2 Alleinreisende aus strukturellen Gründen (z.B. Diskrepanz zwischen Betriebs- und Schulferienterminen)

Das Glück des Alleinreisens

"Den zahlreichen individuellen Glückssituationen liegt eine Struktur zugrunde, die drei Erfahrungstypen enthält:

1. Alleinreisen als bewußte Form des Alleinseins
2. Selbstbestimmung der sozialen Kontakte
3. Selbstbestätigung und Leistungsbeweis" (S.64f.)

Streß des Alleinreisens

"Von Interesse waren dabei weniger die Stigmatisierungen - also Zuweisungen von Eigenschaften - durch andere Urlauber, als vielmehr die persönlichen Erfahrungen der befragten Alleinreisenden.
(...).
Zwei Erfahrungstypen finden sich unabhängig davon, ob es sich um weibliche oder männliche Alleinreisende handelte:

1. Alleinsein in fremdartigen Situationen
2. Fehlende Kommunikationsmöglichkeiten

Ein dritter Erfahrungstypus trat nur in den Interviews mit alleinreisenden Frauen auf:

3. Eingeschränkte Handlungsfreiheit bei alleinreisenden Frauen." (S.73f.)  

     
 
       
   

Beiträge von single-generation.de zum Thema

Die Alleinreisenden - Eine erste Bestandsaufnahme zu einem vernachlässigten Thema

Eine Reise nach Teneriffa - Was man als Alleinreisende alles erleben kann

 
   

Ein Erfahrungsbericht zum Thema

Als Alleinreisender durch Südengland nach Cornwall
 
   

Das Alleinreisen und Single-Reisen in der Debatte

KN (2000): Traumurlaub endet nicht selten mit Ehekrise oder Scheidung.
Ab und zu Solo in den Urlaub kann Partnerschaft neu beleben,
in: Kieler Nachrichten v. 11.08.

MULRINE, Anna (2001): Singles are back to looking for love in all the warm places,
in:
U.S.News & World Report v. 08.01.

Anna MULRINE berichtet den US-Amerikanern vom Club Med-Angebot für Singles (Zielgruppen: Alleinerziehende, Swinging Singles und Yuppies, die man neuerdings auch Yetties oder BoBos nennt). Der Club-Urlaub ist nach Meinung der Autorin wieder angesagt:

  • "the singles travel scene is alive and well here, even gaining new acceptance among initially cynical gen X-ers who admit to, say, making fun of their high school cheerleaders."

Gen X-ers sind die ehemaligen Aussteiger der Generation X, die Douglas Coupland 1991 in dem gleichnamigen Bestseller beschrieben hat.

KM (2001): Allein reisen ist längst Normalität.
Veranstalter haben aber immer noch zu wenig Angebote,
in: Kölner Morgen v. 08.03.

Die Vorsitzende des Freundeskreises der Alleinreisenden beziffert die Zahl der Singles auf 21 Millionen. Wer das sein soll, das bleibt offen. Es wäre jedoch ein Trugschluss, Alleinreisende mit Partnerlosen oder Alleinlebenden gleichzusetzen. Gerade ältere Alleinlebende, also die größte Gruppe der Alleinlebenden, bevorzugen Gruppenreisen.

HEINEMANN, Mirko (2001): Allein in Luxor.
Vier Jahre nach den Anschlägen auf Touristen wurden in Ägypten viele Reisebeschränkungen aufgehoben. Erkunden lässt sich das Land auch wieder ohne Veranstalter. Doch wie gefährlich ist das Reisen auf eigene Faust?
in: Frankfurter Rundschau v. 11.08.

"»Sie fahren allein durch Ägypten?«, lautet die Standardfrage von Pauschalreisenden, »ist das nicht gefährlich?« Eine klare Antwort fällt schwer. Die Menschen leiden unter einem dramatischen Einbruch ihrer Wirtschaftskraft. Ihr Lebensstandard ist eng mit der Anzahl der Touristen im Land verknüpft. Nach einer Reise allein durch Ägypten verbleibt als persönlicher Eindruck: Ägypten ist sicher.
Trotzdem ist da ein mulmiges Gefühl", meint Mirko HEINEMANN.

STRUNK, Andrea (2001): Ein Mann für gewisse Runden.
"Ladies Fun" im Basispaket: In Lübeck können sich Frauen Reisebegleiter mieten,
in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 21.10.

ERPENBECK, Jenny (2002): Ich mit mir allein.
Was anfangen mit drei freien Tagen? In den Wölzer Tauern Granate sammeln, Tanzen und Jodeln,
in: Die ZEIT. Reisebeilage Nr.12 v. 14.03.

WOLL, Stefan (2002): Kein Meerblick für Singles.
Frust adé: Alleinreisende zeigen neues Selbstbewusstsein,
in: Tagesspiegel v. 28.04.

"Sie sind überwiegend weiblich, zwischen 25 und 70 Jahren alt und ebenso unternehmungslustig wie entspannungsfreudig; sie gelten in aller Regel als solvent, bildungshungrig und ausgesprochen individualistisch; sie sind Gegenstand philosophischer Bekümmernis (zum Beispiel Seneca) oder literarischer Fürsorge (Djuna Barnes, Bodo Kirchhoff und viele andere mehr) und in der statistischen Gegenwart, zumindest hierzulande, sind sie eine zunehmende Größe - eine Zielgruppe, die, so möchte man vermuten, für jeden Reiseveranstalter interessant ist. Doch das merkantile Interesse an Alleinreisenden stagniert auf Anbieterseite auf niedrigem Niveau, nur wenige Veranstalter haben sich ganz oder teilweise auf diese Klientel spezialisiert",

beschreibt Stefan WOLL das Zielgruppenideal "Yuppie" und ein angeblich fehlendes Angebot. Es mangelt eher an Angeboten für Singles mit geringem Einkommen. Das Problem ist jedoch, dass die Statistik keine "Yuppies" ausweist, sondern Einpersonenhaushalte. WOLL weiß zwar auch, dass Alleinreisende und Alleinlebende nicht identisch sind, aber begriffen hat er dies nicht - und da steht er nicht alleine unter seinesgleichen. Paradiesische Zustände versprechen die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen sowie die Zeitschrift Geldidee der Tourismusbranche:

"Bis zum Jahr 2010 wird die Zahl der Urlaubsreisen, die Bundesbürger ohne Begleitung antreten, gemäß einer Trendstudie der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen um etwa 1,5 auf dann nahezu neun Millionen wachsen - ein Anteil von elf Prozent an prognostizierten 80 Millionen Urlaubsreisen insgesamt. Schon jetzt, schätzt die Zeitschrift 'Geldidee', bringen es die deutschen Reisesolisten auf etwa 27 Prozent aller Ausgaben im heimischen Reisemarkt. Außerdem geben sie mit durchschnittlich 1000 Euro je Reise erheblich mehr aus als Otto Normalurlauber."

Für Alleinreisende wertvoll ist eher der Adressenanhang, in dem auf den Freundeskreis Alleinreisender e.V. und den Bundesverband Alleinreisender e.V. hingewiesen wird. Sowie eine Broschüre mit Single-Reiseveranstaltern:

"Nicht weniger als 145 Anbieter von Singlereisen finden sich in einer Liste, die der Deutsche Reisebüro und Reiseveranstalter Verband (DRV) zusammengestellt hat, darunter renommierte wie Wikinger Reisen, Studien-Kontakt-Reisen (SKR) oder auch Studiosus Reisen, die seit vier Jahren eigens einen Spezialkatalog für Singles und Alleinreisende ("me & more") herausbringen."

Im März-April-Heft der Zeitschrift Emma bedient Chantal LOUIS Frauen, die am männerfreien Alleinreisen interessiert sind, mit dem Artikel Alleine reisen. Wo. Wie. Carola KLEINSCHMIDT geht in ihrem informativen Artikel Egotrip (LebensmittelZeitung Spezial, Themenheft "Single" Nr.3/2001) auch auf die Probleme der Zielgruppenansprache ein.

BITTRICH, Dietmar (2002): Allein reisen.
Der garstige Gast,
in: Welt am Sonntag v. 02.06.

Dietmar BITTRICH hat Probleme mit der Rolle des Alleinreisenden.

ADEN, Mareke (2004): Singles im Profil.
taz-Reisemagazin:
Sie sind als Zielgruppe schwer zu fassen: Nicht jeder Alleinlebende oder Alleinreisende ist auch Single. Annäherung an eine Minorität,
in: TAZ v. 31.01.

Mareke ADEN berichtet über die Probleme der Zielgruppenerfassung.

"Zum Schluss hat Ihnen Herr Mehdorn noch etwas zu sagen: Sie waren es, der ihm die Bahnpreisreform verhagelt hat. Aber er hat sich schon gerächt an Ihnen mit seiner Werbung: »Setzen Sie Kinder in die Welt. Familien fahren jetzt so günstig wie nie«",

heißt es bei ADEN. Das war bereits bei single-generation.de im Jahresrückblick zu lesen.

BERGER, Christine (2004): Allein in Gesellschaft.
taz-Reisemagazin:
Berlin gilt als Single-Hauptstadt mit seinen Angeboten wie Single-Segeln, Single-Kochen und seinen Single-Partys. Wer allein nach Berlin reist, hat viele Möglichkeiten, Anschluss zu finden,
in: TAZ v. 31.01.

Bei Christine BERGER klingt es einem sozialpädagogisch oberlehrerhaft in den Ohren:

"Alleinreisenden sollte auf die Dauer die Dichte menschlicher Gerüche und Gebeine nicht genügen, weshalb im Folgenden ein Singleprogramm vorgestellt wird, das die Stadt nicht nur physisch näher bringt, sondern womöglich auch dem Singledasein ein Ende setzt. Denn, unter uns gesagt, wer reist schon gern allein?"

COOK, Thomas (2004): Frauen ohne männlichen Beistand,
taz-Reisemagazin: Der Markt für Alleinreisende (2),
in: TAZ v. 07.02.

DECKERT, Marc (2004): "Ich mochte nur die Outlaws".
Mit 67 Jahren ist David Carradine einer der coolsten alten Männer Hollywoods. Einst glänzte er als wortkarger Shaolin-Kämpfer Caine in der Serie "Kung Fu". Nun lieh er dem Oberbösewicht Bill in Tarantinos "Kill Bill 2" seine gefährliche Aura. Dabei war sein Jugendidol nicht Bruce Lee, sondern Beethoven,
in: Neon, Mai

David CARRADINE u.a. über die Vorzüge des Alleinreisens: "Das Reisen war eine wichtige Erfahrung - weil ich merkte, dass ich für mich sorgen kann, auch wenn es alles eher anstrengend war. Und es war mir wichtig, mit Leuten zusammenzukommen, die eine eigene Philosophie hatten und die soziale Ordnung kritisierten."

NIEMANN, Sonja (2004): Starke Frauen töpfern nicht.
Gruppenreisen, ganz ohne Männer, sind abenteuerlich und gut für den Kopf,
in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 03.10.

Sonja NIEMANN hat u.a. Doris KIRSCHT vom Reisebüro Ladies' Travel über den schrumpfenden Markt der Gruppenreisen für Frauen befragt:

"Die jüngere Generation von Single- oder Wieder-Single-Frauen (...) ziehe lieber ganz alleine los: »Denen macht das nicht soviel aus, mal alleine im Hotel zu essen. Und sie vertrauen stärker darauf, am Ort Leute kennenzulernen«"

EBERT, Michael (2004): Ich reise mit mir.
Zu zweit oder mit Freunden verreisen kann jeder. Aber was passiert, wenn man ohne Begleitung unterwegs ist? Eine Reise nach Tobago, auf den Spuren von Robinson Crusoe. Und zu sich selbst,
in: Neon, November

GERSMANN, Elke (2005): Urlaubsspaß als Single.
Alleinreisende sind eine wachsende Klientel. Die Veranstalter stellen sich mit neuen Angeboten darauf ein,
in: Welt am Sonntag v. 21.08.

DPA (2006): Singles auf Reisen: Extraportion Gemeinschaftsgefühl.
Schluss mit dem Alleinsein: Singles reisen am liebsten in Gruppen. Veranstalter haben für sie spezielle Angebote entwickelt

in: sueddeutsche.de v. 20.02.

LANDWEHR, Maren (2006): Wenn Singles reisen.
Urlaub sollte eigentlich für alle Menschen erholsam sein. Aber während sich die einen monatelang auf die schönste Zeit des Jahres vorbereiten, beginnt für andere der Alptraum spätestens im Reisebüro,
in: Die ZEIT online v. 06.07.

WARNHOLTZ, Anna (2006): Winterangebote.
Thomas Cook bietet Vielfalt auch für Alleinreisende,
in: Welt v. 29.07.

WARNHOLTZ berichtet u.a. über den ersten Katalog des Reiseveranstalters Thomas Cook, der sich speziell an Alleinreisende wendet:

"Thomas Cook Reisen startet mit insgesamt zehn Katalogen, neuen Zielen und den neuen Broschüren »LebensArt - Alleinreisende« (Urlaubsofferten in 14 Ländern auf 108 Seiten) und »Städtereisen« (Kurztrips in 16 europäische Städte auf 104 Seiten) in die Wintersaison 2006/2007. Ersterer sei »die wichtigste Neuheit«, sagte Gisela Sökeland, Direktorin von Thomas Cook Reisen, auf der Programm-Vorstellung in Bad Saarow. Zum ersten Mal gibt es einen eigenen Katalog für die wachsende Zielgruppe der Alleinreisenden, immerhin mehr als eine Million Menschen im Alter zwischen 30 und 60 Jahren. »Wir wollen aber nicht nur Singles ansprechen, sondern auch Kunden, die einmal ohne ihren Partner verreisen möchten«, betonte Sökeland. Ein zusätzlicher Service etwa sei beim Essen der »Get-together-Tisch«, an dem die Gäste andere Menschen kennenlernen könnten."

WINTELER, Chris (2007): Wenn Singles eine Reise tun.
»Alleinreisende, so scheint es, sind immer auf der Suche nach einem Ferienflirt. Stimmt das?
in: SonntagsZeitung v. 23.09.

SYLVESTER, Regine (2007): Die Warmduscherin.
Über Freuden und Leiden im Club-Urlaub,
in: Magazin der Berliner Zeitung v. 13.10.

"Ein Freund ist mit seiner Frau sehr lange verheiratet, sie haben drei erwachsene Kinder. In diesem Sommer fuhr das Paar allein in den Urlaub, bis an die griechische Küste. Die beiden folgten nur ihrer Lust und Laune, manchmal schliefen sie an der Strecke im Auto. Alles war ohne Plan, romantisch, heiter, spontan. Wie früher.
            Man muss das hier ein bisschen hervorheben, weil zuverlässig bekannt wurde, dass in Deutschland jede dritte Scheidung unmittelbar nach dem Sommerurlaub eingereicht wird.
            Das kann mir nicht passieren, weil ich im Urlaub meistens allein unterwegs bin. Ich bewundere Kolleginnen, die wochenlang, ohne Begleitung, nur mit leichtem Gepäck, durch Australien, Südafrika oder Indien reisen, Länder und fremde Leute kennenlernen, Abenteuer suchen, auch Entbehrungen und Anfälle von Einsamkeit aushalten. Sie wissen nicht, was sie am nächsten Tag erwartet, und sie finden genau das gut.
            Dagegen bin ich ein Feigling. Eine Warmduscherin. Ich bin eine Club-Urlauberin geworden", beginnt Regine SYLVESTER ihren Bericht über einen beliebten Reisetyp bei Alleinreisenden.

WERNER, Jana (2014): Singles reisen anders – Marktlücke als Geschäft.
Immer mehr Deutsche fahren alleine in den Urlaub. Genau diesen Trend hat das Hamburger Unternehmen Sunwave als Marktnische entdeckt und sich auf die Reisebedürfnisse von Alleinstehenden spezialisiert.,
in:
Welt Online v. 29.09.

Jana WERNER macht PR für einen Hamburger Reiseveranstalter, wobei sie Alleinlebende (Statistisches Bundesamt) mit Partnerlosen verwechselt. Alleinreisende müssen keine Singles sein, während Singles wiederum nicht unbedingt das Alleinreisen lieben.

Neu:
SCHWINN, Michaela (2014): Single-Reisen: Adieu, Katzentisch!
Singles bekommen kleine, aber teure Zimmer und werden am Tisch neben der Küchentür abgefertigt. Extra Angebote für Alleinreisende werden deshalb immer beliebter - dafür muss man noch nicht einmal Single sein,
in: sueddeutsche.de v. 03.11.

 
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002 - 2016
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 14. Februar 2004
Update: 15. Mai 2016