[ Film- und TV-Geschichte des Single-Daseins ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Das Single-Dasein im Film:

 
   

David Fincher

 
   

The Social Network (USA, 2010)

 
   
     
 

Filminhalt

"An einem Herbstabend im Jahr 2003 setzt sich Harvard-Student und Computergenie Mark Zuckerberg (Jesse Eisenberg) an seinen PC und beginnt, wie in Rage an einer neuen Idee zu arbeiten. Was in seinem Studenten-Zimmer mit wildem Bloggen und Programmieren seinen Anfang nimmt, entwickelt sich bald zu einem globalen sozialen Netzwerk und löst eine Revolution der bisherigen Kommunikation aus.

Nur sechs Jahre und 500 Millionen Freunde später, ist Mark Zuckerberg der jüngste Milliardär aller Zeiten. Doch dieser große Erfolg führt für den Unternehmer auch zu zahlreichen zwischenmenschlichen und juristischen Problemen …"

 
     
 
       
   

Ein Beitrag von single-generation.de zum Thema

Nerds - die kommunikationsunfähigen, unfreiwilligen Singles der Informationsgesellschaft
 
   

Filmkritiken

GROH, Thomas (2010): Milliarden Freundschaften.
Facebook: Im Stile einer College-Komödie: David Finchers Spielfilm "The Social Network",
in: TAZ v. 05.10.

RODEK, Hanns-Georg (2010): Wie man seine letzten Freunde verliert.
Brillant, böse, aufregend: David Fincher disst in "The Social Network" den Facebook-Gründer Mark Zuckerberg,
in: Welt v. 05.10.

"Finchers Zuckerberg (...), der keinem ins Auge zu sehen vermag, ist der typische Nerd - ein Asperger-Grenzfall, unbeholfen, planlos. Vermutlich waren das genau die Voraussetzungen, um sich ein Instrument wie Facebook auszudenken, wo ein Mausklick die zwischenmenschliche Wärme bringen soll, die zu erarbeiten man unfähig ist, und das angeblich die Einsamkeit vertreibt, in die man sich vor dem Bildschirm begibt", meint der Filmnerd über den Computernerd.

KNIEBE, Tobias (2010): Altes Medium, neue Mythen.
Der Film "The Social Network" zerlegt und überhöht die Internet-Generation zugleich,
in: Süddeutsche Zeitung v. 06.10.

DELL, Matthias (2010): Kinder können grausam sein.
In dem Film "The Social Network" erzählt David Fincher einen unternehmerischen Mythos unserer Tage: Wie Facebook eine Erfolgsgeschichte wurde,
in: Freitag Online v. 06.10.

SPIEGEL, Simon (2010): Das Netz des Asozialen.
"The Social Network" über den Facebook-Gründer Mark Zuckerberg,
in: Neue Zürcher Zeitung v. 07.10.

KRIEST, Ulrich (2010): Der große Plan.
Der verklemmte Student Mark Zuckerberg wollte seinen Kommilitonen imponieren. Er gründete das soziale Netzwerk Facebook. Regisseur David Fincher stellt eine zwiespältige Figur vor,
in: Rheinischer Merkur Nr.40 v. 07.10.

SUCHSLAND, Rüdiger (2010): Die Rache des Langweilers.
Börsengang des Ichs: Wie David Finchers "The Social Network" den Kapitalismus rettet,
in: Telepolis v. 07.10.

 
   

Der Film im Web

www.thesocialnetwork-movie.com
 
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002 - 2015
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 05. Oktober 2010
Update: 11. Januar 2015