[ Film- und TV-Geschichte des Single-Daseins ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Das Single-Dasein im Film:

 
   

Sam Mendes

 
   

Zeiten des Aufruhrs (USA/Großbritannien, 2008)

 
   
     
 

Filminhalt

"Es ist die Suche nach einem Leben ohne Kompromisse: April (Kate Winslet) und Frank Wheeler (Leonardo DiCaprio) sind ein junges Paar mit großen Plänen und Ambitionen. Sie sehen sich als Individualisten, die die prüden Gesellschaftskonventionen der 50er Jahre in Frage stellen. Als April schwanger wird, beschließt das Ehepaar sich in der ländlichen Umgebung von Connecticut niederzulassen.

Doch schon bald erkennen die beiden, dass sie genau das Leben führen, das sie eigentlich zutiefst verachten. Frank arbeitet in einem zwar gut bezahlten, aber langweiligen Bürojob, und April fristet ein Dasein als Hausfrau mit der Hoffnung auf eine Schauspielkarriere. Mit einem Umzug nach Europa hoffen die Wheelers diesem Konstrukt aus Alltag und Selbsttäuschungen zu entkommen und bemerken nicht, dass die Zeiten des Aufruhrs unaufhaltsam sind ..."

 
     
 
       
   

Gespräche und Porträts

fehlen noch
 
   

Filmkritiken

SCHMIDT, Christopher (2009): Ein Quantum Trostlosigkeit.
Kate Winslet und Leonardo DiCaprio als Traumpaar vereint: Das Kino ist reif für "Revolutionary Road", und der große Autor Richard Yates wird wiederentdeckt,
in:
Süddeutsche Zeitung v. 08.01.

FREUND, Wieland (2009): Realist zurück im Rampenlicht.
Der amerikanische Schriftsteller Richard Yates war schon vergessen. Jetzt kommt sein großartiger Roman "Zeiten des Aufruhrs" ins Kino,
in:
Welt v. 12.01.

SCHMITTER, Elke (2009): Ausstieg aus der Leere.
Der fast vergessene US-Autor Richard Yates erreicht jetzt endlich ein Massenpublikum - mit der großartigen Verfilmung seines Debütromans "Zeiten des Aufruhrs", eines Ehedramas aus der Wirtschaftswunderwelt der amerikanischen Mittelschicht
in: Spiegel Nr.3 v. 12.01.

KAMALZADEH, Dominik (2009): Die Vorstadtneurotiker.
"Zeiten des Aufruhrs", Richard Yates' feinnerviger Roman über die Lebenslügen eines Ehepaares, wurde von Sam Mendes als schickes "Coffeetable-Book" verfilmt,
in: Der Standard v. 13.01.

BÖKER, Carmen (2009): Szenen einer Ehe.
Kate Winslet und Leonardo DiCaprio sind wieder ein Paar im Film "Zeiten des Aufruhrs",
in:
Berliner Zeitung v. 14.01.

GÖTTLER, Fritz (2009): Hoffnungslose Leere ... Wow!
Einst fanden sie die Liebe auf der Titanic, jetzt zerstören sich Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in Sam Mendes grandiosem Film auf der Suche nach Selbstverwirklichung selbst,
in:
Süddeutsche Zeitung v. 14.01.

GLOMBITZA, Birgit (2009): Billige Zufriedenheit.
Sie glaubt noch an ein besseres Leben. Er ist mit Mittelmaß und kleinen Affären zufrieden. Im kalten Licht von Sam Mendes' Melodram "Zeiten des Aufruhrs" brilliert einmal mehr Kate Winslet,
in:
TAZ v. 15.01.

"»Zeiten des Aufruhrs« bebildert mit einer schönen, leisen Traurigkeit, wie das bürgerliche Leben die Paradiese der Boheme entzaubert", meint GLOMBITZA.

LÜTHGE, Katja (2009): Erdrückend banale Existenz,
in:
Frankfurter Rundschau v. 15.01.

OSTWALD, Susanne (2009): Fenster zur Hölle.
Sam Mendes' kongeniale Verfilmung von Richard Yates' Jahrhundertroman «Revolutionary Road»,
in:
Neue Zürcher Zeitung v. 15.01.

SANNWALD, Daniela (2009): Wenn die Liebe untergeht.
Ein Traumpaar wird erwachsen: "Zeiten des Aufruhrs" mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio ist ein Meisterwerk,
in:
Tagesspiegel v. 15.01.

 
   

Das Buch zum Film

 
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002 - 2015
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 17. Mai 2008
Update: 19. Februar 2015