[ Autoren der 68er-Generation ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Eckhard Henscheid: Dummdeutsch

 
       
     
       
     
       
   

Eckhard Henscheid in seiner eigenen Schreibe

 
   
HENSCHEID, Eckhard (2002): Vom Ende der Spassgesellschaft.
Oder: Ist alles gar nicht wahr?
in: Neue Zürcher Zeitung am Sonntag v. 14.04.

"Gemeint war und ist mit der Spassgesellschaft eine Art dämonischer Neohedonismus spätheinesch-postnietzscheanischer Dionysität, kurz, die Durchgeknalltheit sämtlicher dazu entschlossener Deppen,"

bringt Eckhard HENSCHEID den Begriff auf eine langatmige Formel, um am Schluss zu fordern:

"Stoppt Scholl-Latour!
Mit Ausnahme mancher Durststrecken des Hochmittelalters war die Spassgesellschaft wohl stets dominant."

 
       
   

Eckhard Henscheid: Porträts und Gespräche

 
   

Neu:
EILERT, Bernd (2005): Oh, Frankfurt, sowieso, genau.
Stadtwanderungen (5): Eckhard Henscheid machte mit den "Vollidioten" eine eigentlich unbeliebte Stadt zum Schauplatz für literarisches Sightseeing. Hier die Erinnerungen eines Gefährten,
in: Süddeutsche Zeitung v. 28.05.

Bernd EILERT versucht zu erklären, warum das hässliche Frankfurt in den 1970er Jahren so anziehend auf die Jugendlichen wirkte:

"Meine Wahrnehmung der Stadt ist geprägt worden von zwei noch lebenden Autoren: Der eine ist Martin Mosebach (...). Der andere ist Eckhard Henscheid, ein paar Jahre älter als ich, zugereist wir beide,  er, ein wenig früher als ich, Ende der sechziger Jahre aus der Oberpfalz.
        
(...).
Was trieb all diese ästhetisch in der Regel nicht Unempfindlichen schon in jungen Jahren ausgerechnet nach Frankfurt am Main? Und was trieb sie dazu, Teile ihrer Jugend an den unansehnlichsten Orten dieser nur von ferne ansehnlichen Stadt zu verbringen?
Die Antwort ist simpel: Es kann ja nur die Jugend selbst gewesen sein, ihre Leidenswilligkeit, ihr verschwenderischer Umgang mit der Zeit, ihr Bedürfnis nach Ehrlichkeit, das man heute noch bei Menschen trifft, die ihr höchstes Lob mit dem Wort »authentisch« ausdrücken. Henscheids Roman erweckt den Eindruck, es habe sich damals um eine reine
Spaßgesellschaft gehandelt - erst im Nachhinein wird klar, wie Recht er hatte."

 
       
   

Dummdeutsch (1993).
Ein Wörterbuch
Stuttgart: Reclam

 
   
     
 

Klappentext

"»Dummdeutsch«, das meint eine Emulsion aus vor allem Werbe- und Kommerzdeutsch, aus altem Feuilleton- und neuem Professorendeutsch (und umgekehrt), aus dem Deutsch der sogenannten Psychoszene und dem einer neuen Innerlichkeit, aus eher handfest-törichtem Presse- und Mediendeutsch, aus Sport- und Bürokratendeutsch."

 
     
 
       
   

Dummdeutsch (eine Auswahl)

  • Abfahren
  • Alternativ
  • Alterspyramide
  • Animateur
  • Anpassungsnotwendigkeit (Norbert Blüm)
  • Arbeitsmarktentlastung
  • Ausdifferenzierung (Hauke Brunkhorst)
  • Ausgebufft
  • Authentisch (Adorno)
  • Autonom
  • Babyglück
  • Betroffen
  • Betroffenheitsprosa (Pflasterstrand)
  • Beziehungsarbeit
  • Beziehungskiste
  • Beziehungsprobleme
  • Bum(m)sen
  • Connections
  • Cool
  • Dimension Kind
  • Diskurs (Jürgen Habermas)
  • Doppelrentnerin
  • Doppelverdiener
  • Du
  • Echt
  • Egalitätsvision (Gertrud Höhler)
  • Ehehygiene (Beate Uhse)
  • Eheseminare (Papst Woityla)
  • Einlassen
  • Emanzentrip
  • Endzeitgefühl (Bernhard Worms)
  • Entsolidarisierung (Armin Clauss)
  • Erdpolitik
  • Erinnerungsarbeit (Margarete Mitscherlich)
  • Erlebnisgastronomie
  • Erlebnisquark
  • Erregungsmenge (Hans Christoph Buch)
  • Ervögeln (Cora Stephan)
  • Familienfrau
  • Familiengerecht
  • Feeling
  • Fitness
  • Frauenkultur (Svende Merian)
  • Frustrieren
  • Geborgenheitsunsicherheit (Horst-Eberhard Richter)
  • Genußorientiert (Gertrud Höhler)
  • Gruftis
  • Hausfrauisierung (Regula Bott)
  • Identifikationsangebot (Botho Strauß)
  • Kids
  • Kreativität
  • Kuschelweich
  • Leihmutter
  • Liedermacher
  • Mannesanwartschaft (Norbert Blüm)
  • Midlife Crisis
  • Motivationsschub
  • Multikulturell (Pflasterstrand)
  • Neu (Jürgen Habermas)
  • Niveauvoll
  • Null Bock
  • Outen
  • Paradigmen-Verflüchtigung (Thomas Meinecke)
  • Partner
  • Partnerarbeit
  • Penetrieren (Alice Schwarzer)
  • Phantasie
  • Pillenknick
  • Postmaterielle Werte
  • Postmoderne
  • Problemzonen
  • Projekt
  • Qualifizierungsoffensive (Peter Glotz)
  • Rebirthing
  • Renten-Vorstoß
  • Risikogesellschaft
  • Rivalitätskultur (Horst-Eberhard Richter)
  • Romantikhotel
  • Sachzwänge
  • Satisfaction
  • Schamangst (Horst-Eberhard Richter)
  • Schamarbeit (Horst-Eberhard Richter)
  • Schwanger
  • Selbstverwirklichung
  • Sensibel
  • Sinnstiftung
  • Solidarität (Horst-Eberhard Richter)
  • Soziales Netz
  • Sozialisation
  • Stadtneurotiker (Woody Allen)
  • Stillgruppe
  • Streitkultur (Karl Heinz Bohrer)
  • Strömungsübergreifend
  • Suhrkamp-Kultur (George Steiner)
  • Symbolsuche (Joachim Kaiser)
  • Szenario
  • Szene
  • Tip
  • Trauerarbeit
  • Traumfrau
  • Traurig (Bettina Wegner)
  • Unfest (Peter Mosler)
  • Verantwortungsgemeinschaft
  • Verdrängungsarbeit
  • Verletzlich
  • Verständigung
  • Verwöhnaroma
  • Verwundbarkeit (Hans Christoph Buch)
  • Wählerwanderung
  • Wertegemeinschaft
  • Wohnumfeldverbesserung
  • Wut und Trauer
  • Zärtlichkeit
  • Zielgruppe
  • Zumutbarkeitsregelung
  • Zweitvater
  • Zynisch
 
   

Weiterführende Links

 
     
   
 
     
   
 
   
© 2002-2015
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 18. September 2004
Update: 09. August 2015