[ Autoren der 68er-Generation ] [ News ] [ Suche ] [ Homepage ]

 
       
   

Karl-Heinz Joepen: Rote Zelle - Ashram - Wall Street

 
       
   
  • Kurzbiographie

    • 1946 geboren
    • 1987 Buch "Umweltpolitik des kleinsten Widerstands
    • 1992 Buch "Die Knechtschaft der Gewissensbisse"
    • 1997 Buch "Die Psychofalle"
    • 2003 Buch "Rote Zelle - Ashram - Wall Street"
 
       
   

Karl-Heinz Joepen in seiner eigenen Schreibe

 
   
  • fehlt noch
 
       
   

Rote Zelle - Ashram - Wall Street (2003).
Demonstrieren - Meditieren - Spekulieren. Von den 68ern zu den 86ern
Albeck bei Ulm: Ulmer Manuskripte

 
   
 
 

Klappentext

"Zwei Generationen prägten und prägen immer noch das Gesicht der Bundesrepublik. Sie werden dereinst für zwei Epochen stehen: Die 68er und die 86er. Die einen lasen »Das Kapital« und demonstrierten mit der Mao-Bibel auf dem Kreuzberger Pflaster. Die anderen abonnierten »Capital« und schwärmten sich mit dem »Wall Street Journal« durch die digitalen Finanzwelten. Das vorliegende Buch geht der Frage nach, warum sie das wurden, was sie sind. Dabei entsteht eine kleine Kulturgeschichte der Bundesrepublik und der diese Geschichte über weite Strecken prägenden Sozialcharaktere."

 
 
 
       
   
  • Rezensionen

  • fehlen noch
 
   

Weiterführende Links

 
     
   
 
     
   
 
   
© 2002-2003
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 17. Dezember 2003
Update: 17. Dezember 2003
Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002