[ Autoren der 68er-Generation ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Ursula Richter: Frauen lieben jüngere Männer

 
       
     
       
     
       
   

Ursula Richter in ihrer eigenen Schreibe

 
   

fehlt noch

 
       
   

Ursula Richter im Gespräch

 
   

fehlt noch

 
       
   

Frauen lieben jüngere Männer (2010).
Ein anderer Weg zum Glück
Freiburg: Kreuz Verlag

 
   
     
 

Klappentext

"Es gilt noch immer als ungewöhnlich, wenn Frauen jüngere Männer lieben. Dennoch gibt es diese unkonventionellen Paare immer häufiger. Ursula Richter befasst sich seit vielen Jahren mit ihnen. Sie erzählt die Geschichten solcher Paare, zeigt, wie sie leben und die Reaktionen der Verwandten, Freunde und Öffentlichkeit. Ihr Fazit: Zum Glück braucht's keinen älteren Mann. Aber das Wissen um die Chancen und Gefahren für diese besondere Form der Liebe - damit das Glück hält."

Inhaltsverzeichnis

Einstimmung

Kapitel I: Eine andere, aber nicht mehr ungewöhnliche Beziehung

Der Wettstreit des Alters mit der Liebe
Der Mann ist jünger und trotzdem auf Augenhöhe
Die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahrzehnte
Das öffentliche Bild des Paares

Kapitel II: Der junge Mensch ist in unserer Kultur der attraktivere Partner

Die Sehnsucht nach Jugend
Frauen haben den jungen Mann im Blick
Der Mythos der erotischen Lehrmeisterin

Kapitel III: Wenn sich die Ältere und der Jüngere begegnen

Geplant hatten sie nichts dergleichen
Bin wirklich ich gemeint?
Von der Bedeutung des Werbens
Vertrauen ist ein Angebot in die Zukunft

Kapitel IV: Die schwer überwindbaren Vorurteile

Der sichtbare Altersunterschied
Die lächerliche Alte
Die jüngere Frau erhebt Anspruch auf ihr "normales" Recht
Soll ich die Finger von ihm lassen?
Die skeptischen Anderen
Auch die Liebe ist genormt
Von der Überwindung der Unterschiede
Es ist natürlich Liebe

Kapitel V: Ein gemeinsames Leben

Das Glück verkünden
Jeder bringt seine Verwandtschaft mit
Auch eine Traumhochzeit ist möglich
Kinder in der Beziehung
Aus der Sicht eines Kindes
Auch im Beruf auf Augenhöhe
Ist der Jüngere ein Statussymbol?

Kapitel VI: Vorsicht, Krisenzeiten!

Er ist so alt, wie ich war, als er mich kennen lernte
Eifersucht im Blick auf den "normalen" Partner
Hat er sich in eine jüngere Frau verliebt?
Die Kinder gehen aus dem Haus
Wenn sich die Lebensthemen verschieben
Das Ende meiner Berufstätigkeit ist dann, wenn er noch "jung" ist
Der Wunsch, schön zu sein
Ist es noch Liebe?

Kapitel VII: Die Liebe siegt

Die Freiheit, ich selbst sein zu können
Der Jüngere ist gerüstet
Vertraut mit der Rolle der Älteren
Auf dem Weg zur gleichgestellten Normalität
Das Ungleichgewicht der Geschlechter auf dem Heiratsmarkt
Auch die Liebe braucht den Entschluss

Zitate:

Die Verbreitung von Ehen, bei denen der Mann jünger ist als die Frau

"Die Anzahl der Paare mit dem »verkehrten Altersunterschied« steigt kontinuierlich an. In jeder fünften deutschen Ehe, so der Befund des Statistischen Bundesamtes ist mittlerweile der Bräutigam jünger als die Braut, bei jeder dritten Ehe beträgt der Altersunterschied mehr als fünf Jahre, und bei 40-Jährigen traut sich jede Zweite mit einem Jüngeren. Zu dieser Statistik gilt es, die Paare, die unehelich zusammenleben, hinzuzählen." (2010, S.13)

Der Männerüberschuss begünstigt Paare, bei denen die Frau jünger ist

"Die (...) Faktoren bewirken auf dem Heiratsmarkt die Überzahl der männlichen heiratsfähigen Personen.
Da die Geburtenrate entsprechend den Vorhersagen weiter abnimmt, kommen voraussichtlich auf jeden Männerjahrgang weniger Frauen. Diese »Marriage Squeeze«-Situation für Männer verstärkt sich aufgrund der Partnerwahl nach dem vorherrschenden Muster des Männer-älter-als-Frau-Paares.
Die Generation der älteren Frauen sieht sich schon seit längerer Zeit dem Problem gegenüber, einen altersadäquaten Partner zu finden. Dies lässt sich zum Beispiel am Altersaufbau der Bevölkerung Deutschlands vom 31. Dezember 1994 zeigen. Daraus wird ersichtlich, dass es bis zu einem Lebensalter von 57 Jahren mehr Männer als Frauen gibt. Ab einem Lebensalter von 58 Jahren lässt sich ein Frauenüberschuss feststellen Für die Möglichkeit der Partnerwahl bedeutet dies, dass sich 58-jährige und noch ältere Frauen auch in jüngeren Altersgruppen nach Partnern umsehen müssen, wenn sie nicht allein bleiben wollen.
Neben dem als wünschenswert betrachteten normativen Altersabstand wirken weitere Einflussfaktoren auf den Heiratsmarkt. Die Bevölkerungsexperten Katharina Pohl und Hans W. Jürgens nennen folgende Punkte: »Nicht alle Heiratsfähigen sind auch Heiratswillige. Nicht alle Unverheirateten leben ohne Partner. Und nicht alle Heiratswilligen haben die gleichen Präferenzstrukturen.«
Gerade im letztgenannten Punkt wird ebenfalls eine Zukunftschance für das Frau-älter-als-Mann-Paar ersichtlich: Je individueller die Wünsche, desto sicherer verlieren Normen ihre Verbindlichkeit. Frauen und Männer der Generation der 20- und 30-Jährigen halten heute den üblichen Altersabstand zwischen Frau und Mann in einer Partnerschaft bereits für unwichtig.
Die von der Bevölkerungsentwicklungsprognose abgeleitete Feststellung der Nullchancen vieler Männer auf dem Heiratsmarkt lässt sich auch anders formulieren: Frauen werden zunehmend die Partnerwahl entscheiden können. Ob die Männer partnerlos bleiben, hängt zukünftig zum beachtlichen Teil von den Frauen ab" (2010, S.173f.)

 
     
 
       
   

Das Buch in der Debatte

fehlt noch

 
   

Beziehungen von Frauen mit jüngeren Männern in der Debatte

SPIEGEL (1989): Mehr zu lachen.
Paare: Die Verbindung zwischen älteren Frauen und jüngeren Männern nehmen zu und sind, so eine Untersuchung, verblüffend stabil,
in: Spiegel Nr.49 v. 04.12.

BEYER, Susanne (2000): Geliebte Jungs.
Partnerschaft: Ältere Männer mit jungen Gefährtinnen entsprechen dem hergebrachten Beziehungsmuster. Kehren nun Frauen, die sich offen zu jüngeren Partnern bekennen, einfach die Geschlechterrollen um? Tatsächlich erwarten ältere Frauen vom jüngeren Mann eine reifere Partnerschaft,
in: Spiegel Nr.48 v. 27.11.

Susanne BEYER sieht im "Männerüberschuss in der jüngeren Bevölkerung" (siehe Focus-Interview mit dem Soziologen Thomas KLEIN) die Chance zur Damenwahl für ältere Karrierefrauen.

SANTIAGO, Marlise (2001): Wenn Frauen jüngere Männer lieben.
Was ist dran am jungen Mann? Immer mehr Frauen wollen es wissen,
in: Brückenbauer Nr.4 v. 23.01.

HILGERS, Micha (2001): Es bleibt ihnen nur eine Liebe auf Zeit.
Paare mit großem Altersunterschied stellen die Illusion unbegrenzter Partnerschaft in Frage - Zumutung und Tabubruch,
in: Frankfurter Rundschau v. 20.02.

BRÜCKENBAUER (2001): Jung + Alt?
Grosser Altersunterschied: Kann es gut gehen, wenn der Partner oder die Partnerin 20 oder 30 Jahre älter ist?
in: Brückenbauer Nr.43 v. 23.10.

BRÜCKENBAUER (2001): Altersgraben.
Können Beziehungen trotz grossem Altersunterschied funktionieren? Gespräch mit dem Paar- und Familientherapeuten Peter Angst,
in: Brückenbauer Nr.43 v. 23.10.

SZ-MAGAZIN-Thema: Ladies First.

GREINER, Kerstin & Sabine MAGERL (2007): Der neue Generationenvertrag.
Junger Mann, reife Frau – früher galten solche Beziehungen als merkwürdig, heute sind sie selbstverständlich. Warum? Selbstverständlich, weil sie jede Menge Vorteile haben. Sie werden es gleich merken,
in: SZ-Magazin Nr.41 v. 19.10.

BERR, Christina (2008): Er hält sie jung.
Liebe, Lust & Rollenspiele: Ältere Männer mit jüngeren Gefährtinnen sind gesellschaftlich akzeptiert. Wenn Frauen einen jüngeren Mann lieben, reagiert der Familien- und Bekanntenkreis häufig mit Skepsis. Doch immer mehr Frauen können sich vorstellen, mit einem jüngeren Partner glücklich zu sein,
in: Spiegel Special Heft 1, Februar

STÜVEL, Heike (2008): Wenn ältere Frauen junge Männer lieben.
Partnerschaft: Immer häufiger sieht man Frauen ab 40 mit einem deutlich jüngeren Mann an ihrer Seite. Kein Wunder – denn Psychologen behaupten, dass ab einer bestimmten Lebensphase Gleichaltrige immer weniger zusammenpassen. Während Frauen um die 40 nochmal mächtig Gas geben, bleiben Männer in der Midlife Crisis stecken,
in:
Welt v. 15.08.

DRIBBUSCH, Barbara (2008): Kein "Material Guy".
Die schnelle Scheidung von Madonna und Guy Ritchie ist vorbildhaft. Das Modell "Ältere Frau mit jüngerem Mann" funktioniert auch in der Trennung. Allerdings eher mit gutem Finanzpolster,
in:
TAZ v. 22.11.

DREFAHL, Sven (2009): Ein jüngerer Partner - ein längeres Leben?
Einfluss des Altersabstands auf die Lebenserwartung bei Frauen und Männern entgegengesetzt,
in:
Demografische Forschung aus erster Hand, Nr.1, Mai

Die Schlagzeile führt in die Irre, denn es geht nicht um Partnerschaften, sondern nur um Ehen, die bekanntlich ihr Monopol auf Partnerschaften verloren haben. Die Aussagen dürften zudem in erster Linie für Historiker interessant sein, auch wenn sie im Artikel allgemeingültig formuliert werden. Was erstaunt: der Faktor Bildungs- bzw. Einkommensniveau wird nicht berücksichtigt, obwohl aus anderen Forschungen bekannt ist, dass dieser Faktor einen hohen Einfluss auf die Sterblichkeit hat. Sind also die Befunde, wonach ältere Ehefrauen von jüngeren Ehemännern nicht profitieren, der Tatsache geschuldet, dass höher gebildete Karrierefrauen mit jüngeren Partnern eher unverheiratet geblieben sind? Der Artikel gibt darauf keine Antwort.

KALLE, Matthias (2009): Der Altersunterschied.
Er ist sechzehn Jahre jünger als sie - kann das auf Dauer gut gehen? Unser Kolumnist überrascht sich selbst: Er hat ein gutes Gefühl bei der Sache,
in: Neon,
Mai

SEH (2009): "Nennt mich Puma!".
Demi Moore gilt als Ikone der "Cougars" - der Frauen im fortgeschrittenen Alter, die sich einen deutlich jüngeren Mann geangelt haben. Doch der 47-jährigen Gattin des 32 Jahre alten Schauspielers Ashton Kutcher gefällt diese Bezeichnung ganz und gar nicht. Sie möchte viel lieber ein "Puma" sein,
in: Spiegel Online v. 10.11.

"In der Tierwelt sind Cougar und Puma Bezeichnungen für dieselbe Tierart, in der Umgangssprache gibt es aber einen wesentlichen Unterschied: Während »Cougar« für Frauen über vierzig benutzt wird und einen eher zweideutigen Klang hat, steht »Puma« für Frauen Anfang dreißig, die einen jüngeren Partner lieben", weiß Spiegel Online.

SHEEHAN, Paul (2009): "Das Leben ist hart für Frauen über 40".
Gespräch mit Courteney Cox,
in: Frankfurter Rundschau v. 17.11.

HEIL Christiane (2010): Alternde Berglöwinnen auf Welpenfang.
Paarungsspätzeit: Cougars, Berglöwinnen, nennen sich Frauen, die wie Demi Moore und Madonna mit jüngeren Männern anbandeln. Jenseits von Hollywood aber sehen manche der Raubkatzen alt aus und werden bescheiden: "Er muss nur rasiert sein",
in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 18.04.

NEUDECKER, Sigrid (2010): Alte Frau mit jungem Mann oder warum Berglöwinnen jetzt im Trend sind,
in:
ZEIT Online v. 28.04.

KERSHAW, Sarah (2010): Google Tells Sites for "Cougars" to Go Prowl Elswhere.
If you’re a woman who would like to date younger men, you can find lots of articles about these relationships by doing a Google search,
in: New York Times v. 16.05.

STAUDE, Sylvia (2010): Familiensicher,
in: Frankfurter Rundschau v. 22.05.

HAGER, Angelika (2010): Die neuen TV-Heldinnen.
Verrückt, kaputt, notorisch untreu, kriminell und tablettensüchtig. Neue TV-Heldinnen lassen die "Sex and the City"-Frauen wie Musterschülerinnen wirken,
in: Profil Nr.21 v. 24.05.

MISCHKE, Roland (2010): Hasch mich, ich bin der Herbst!
Ältere Männer profitieren von der Liebe zu jüngeren Frauen - auch gesundheitlich. Doch bei reiferen Frauen mit jüngeren Partnern funktioniert das leider nicht,
in: Welt am Sonntag v. 13.06.

REYER, Cordula (2010): "Ich kann und will nicht ohne sie sein".
Vivienne Westwood und ihren Ehemann trennen 25 Jahre Altersunterschied. Cordula Reyer unterhielt sich mit Andreas Kronthaler, der vor Liebe noch immer glüht,
in: Welt am Sonntag v. 20.06.

KRAUS, Doris (2011): "Cougars" - Ältere Frau, junger Mann.
In den Trennungsgerüchten um Demi Moore und ihren 15 Jahre jüngeren Mann Ashton Kutcher schwingt recht viel Schadenfreude mit. Warum? Weil unsere Gesellschaft der "Cougar" noch immer misstraut,
in: Die Presse v. 02.10.

HUMMEL, Katrin (2012): Verjüngst du mich, beschütz' ich dich.
Nicht nur Prominente leben es, das Modell "Älterer Mann sucht sich jüngere Frau". Der Tausch verspricht einen neuen Anfang, eine zweite Jugend. Aber hält der Traum?
in:
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 29.04.

DESTATIS (2013): Altersunterschied bei Paaren im Durchschnitt 4 Jahre,
in: Pressemitteilung Statistisches Bundesamt Wiesbaden v. 22.10.

Nicht berücksichtigt werden von Statistischen Bundesamt Paare ohne gemeinsamen Haushalt, die fälschlicherweise in der amtlichen Statistik mehrheitlich als Alleinlebende oder Alleinerziehende geführt werden.

Profil-Titelgeschichte: Alt liebt Jung.
Ältere Herren mit blutjungen Frauen. reife Damen mit knackigen Burschen. Eine Polemik gegen die Alterskluft in Beziehungen

Neu:
HAGER, Angelika (2014): Methusalem-Familien und die dramatisch wachsende Alterskluft in Beziehungen.
Im Kapitalismus der Liebe zählt Jugend bei betagten Herren zum kräftigsten Kaufargument. Doch auch Seniorinnen ergreift zunehmend das Jagdfieber nach jüngeren Männern. Über die wachsende Alterskluft in Beziehungen und den damit verbundenen gesellschaftspolitischen Backlash,
in: Profil Nr.4 v. 20.01.

 
   
Ursula Richter im WWW

www.ursularichter.com

 
   

Weiterführende Links

 
     
   
 
     
   
 
   
© 2002-2014
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 28. Mai 2012
Update: 03. Oktober 2015