[ Autoren der Single-Generation ] [ News Homepage ]

 
       
   

Arnold Thünker: 70er Jahre Jugend in einem katholischen Dorf

 
       
     
       
   
  • Aktuellster Beitrag
  •  
           
       

    Arnold Thünker in seiner eigenen Schreibe

     
       
    • fehlt noch
     
           
       

    Arnold Thünker im Gespräch

     
       
    • fehlt noch
     
           
       

    Keiner wird bezahlen (2004)
    Köln: Kiepenheuer & Witsch

     
       
     
     

    Klappentext

    "Ein Nachzügler erobert das Leben: In einem Dorf nahe des Rheins wächst er als jüngster Sohn der Wirtsfamilie heran. Während seine Geschwister bereits ihr eigenes Leben führen, erlebt er das Geschehen im Dorf von seinem Platz hinter dem Tresen. Auf Bierdeckeln lernt er Rechnen, bei Beerdigungsfeiern serviert er den Schnaps zum Streuselkuchen, und nach Schlägereien kümmert er sich um die Verletzten. Der kleine Wirt ist der Vertraute all jener, für die die Wirtschaft ihr Wohnzimmer ist. Eines wird er dabei nicht los - das Gefühl bitterer Einsamkeit und tiefer Sehnsucht. Mit Nadine wird alles anders: Die Frau des neu hinzugezogenen Lehrers macht ihn, den Sechzehnjährigen, zu ihrem Liebhaber. Er gerät in einen Strudel aus Euphorie und Verzweiflung, denn der Betrogene ist sein einziger Vertrauter, ein tatsächlicher Freund, der für ihn da war, als seine Mutter starb ..."

    Pressestimmen

    "Die Eifel ist bei Thünker eine Gegend, wo Inzest und Trunksucht herrschen, die Höhepunkte des Jahres das Junggesellenfest und die Kirmes sind, wo die wahren »Kings« am Tresen stehen und wo die katholische Kirche das Glaubensbekenntnis bestimmt. Probleme werden nicht ausdiskutiert, sondern handfest gelöst."
    (Hajo Steinert in der Welt vom 31.07.2004)

     
     
     
           
       
    • Rezensionen

    • HALTER, Martin (2004): Stammgast Erinnerung.
      Der kleinste Wirt: Nur Arnold Thünker prellt die Zeche nicht,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 28.04.
    • BARTMANN, Christoph (2004): Unheimliche Verwirrung am Zapfhahn.
      Wer gab wem und wofür einen aus? Arnold Thünker schildert kleines Glück und frühes Leid in der Dorfgastronomie,
      in: Süddeutsche Zeitung vom 04.05.
    • SCHMITZ, Michaela (2004): Außer Tresen nichts gewesen.
      Provinzroman. Arnold Thünker beschreibt die Leiden eines jungen Schankwirtsohnes,
      in: Rheinischer Merkur Nr.28 v. 08.07.
    • Neu:
      STEINERT, Hajo (2004): Verlorne Jugend am Rhein,
      in: Welt v. 31.07.
     
       

    Weiterführende Links

     
         
       
     
       

    Bitte beachten Sie:
    single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

     
       
     
         
       
     
       
    © 2002-2013
    Bernd Kittlaus
    webmaster@single-generation.de Erstellt: 03. August 2004
    Update: 02. November 2013