[ Autoren der Single-Generation ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Christian Thiel: Partnersuche und Paarglück

 
       
     
       
   
  • Aktuellster Beitrag
  •  
           
       

    Christian Thiel in seiner eigenen Schreibe

     
       

    THIEL, Christian (2006): Singles sind rarer als gedacht.
    Für Alleinstehende sind die Chancen auf einen neuen Partner nicht so hoch, wie es manche Statistik suggeriert,
    in: Welt v. 22.04.

    Nach 15 Jahren Debatte um die Single-Gesellschaft ist offenbar immer noch Aufklärung darüber notwendig, dass Alleinlebende nicht unbedingt Partnersuchende sind:

    "Von 30 Prozent Singles in den Großstädten ist da die Rede und von 50 Prozent in den Innenstädten. Wo also sind alle diese Singles? Die Antwort der Wissenschaft: Es gibt sie nicht.
              
     Als Beleg für den enormen Zuwachs an Singles müssen in der Presse immer wieder die Zahlen des Statistischen Bundesamtes herhalten. Das erfaßt aber nicht die Zahl der Singles in Deutschland, sondern die Zahl derjenigen Menschen, die allein in ihrer Wohnung gemeldet sind, die sogenannten Einpersonenhaushalte. Und wenn ein Paar seit Jahren schon in verschiedenen Städten arbeitet, dann finden sie sich in der Statistik eben als Single wieder.
              
     Je reicher unsere Gesellschaft in den vergangenen Jahrzehnten wurde, desto mehr Menschen leisteten sich eine eigene Wohnung. Und behielten sie in manchen Fällen auch, wenn sie schon längst wieder fest liiert waren. Die große Zahl von Einpersonenhaushalten in den Großstädten erklärt sich auch dadurch, daß es vor allem Homosexuelle besonders stark dort hinzieht. Auf ihre eigene Wohnung verzichten sie allerdings nur selten, auch wenn sie in einer Beziehung leben.
              
     Hinzu kommen allein lebende Senioren, getrennt oder verwitwet, die natürlich auch alle in die Statistik eingehen. Vor allem junge Leute zwischen 20 und 30 sind heute zwar tatsächlich häufiger Single als in früheren Zeiten. Für die Altersgruppen darüber aber gilt: Alles wie ehedem. Wissenschaftliche Untersuchungen des Soziologen Stefan Hradil von der Universität Mainz kommen jedenfalls zu dem Ergebnis, daß in den mittleren Lebensjahren zwischen 30 und 50 Jahren heute genauso viele Menschen Singles sind wie vor drei oder fünf Jahrzehnten: knapp zehn Prozent. Mehr nicht. Und ein guter Teil von ihnen gehört zur Gruppe der bekennenden Singles, will also partout nichts von einer Zweierbeziehung wissen.
              
     So trifft ein 25 Jahre alter Mann noch häufig auf Frauen, die solo sind. Ein 35jähriger dagegen muß merklich zielstrebiger Ausschau halten. Die übergroße Mehrheit der Frauen ist inzwischen fest gebunden. Mit dem Alter sinkt also die Zahl möglicher Partner, da immer mehr Männer und Frauen in festen Händen sind."

    Die Argumentation von THIEL ist nur scheinbar logisch! Die Anzahl der weiblichen allein wohnenden Partnersuchenden mag im mittleren Lebensalter geringer sein als diejenige der männlichen allein wohnenden Partnersuchenden, dafür gibt es jedoch in dieser Altersgruppe vermehrt allein erziehende Partersuchende. Die Auswahl ist also höchstens für Männer, die gleichaltrige Frauen ohne Kinder suchen, geringer.

    THIEL, Christian (2007): Die fünf größten Irrtümer beim Thema Sex.
    Was ist richtig und was nicht in deutschen Betten: Die meisten Sexratgeber, die sich mit diesen Fragen beschäftigen, fallen bei Psychologen durch. Doch was ist dran an den Vorurteilen wie "Männer wollen öfter" oder "zwei Mal ist am besten"?
    in: Welt Online v. 26.02.

    THIEL, Christian (2007): Die neue Art der Partnersuche.
    Speed-Dating, Kontaktanzeige, Internet - wo lernt man heute eigentlich den Partner fürs Leben kennen?
    in: Wiener Journal. Beilage der Wiener Zeitung v. 25.05.

    THIEL, Christian (2009): Gleichklang der Geschlechter.
    Warum Psychologen kaum Unterschiede zwischen Mann und Frau finden,
    in:
    Welt v. 21.02.

    FISCHBACH, Lisa & Christian THIEL (2012): "Ein Profil ist wie eine Visitenkarte".
    Wo finden Singles den Partner fürs Leben? Im Internet? Lisa Fischbach ist Diplompsychologin, arbeitet als Singleberaterin in eigener Praxis und findet: Warum nicht? Ein Gespräch zwischen ihr und dem Berliner Singleberater Christian Thiel,
    in: Berliner Morgenpost Online v. 04.02.

     
           
       

    Christian Thiel im Gespräch

     
       

    HILLAUER, Rebecca (2002): "Verlieben kann sich jeder Trottel".
    Singleberater Christian Thiel sagt, ab 30 wird's mit der Liebe schwierig. Seine Empfehlung: Trotzdem gelassen bleiben,
    in: Das Magazin, November

    DOLIF, Nicole (2010): "Es gibt schwierige Fälle, aber keine hoffnungslosen".
    Das Single-Dasein - für den einen Lebenseinstellung, ein anderer leidet darunter. Warum Phasen ohne Partner auch wichtig sein können und wie man dann eine neue Liebe findet. Gespräch mit Singleberater Christian Thiel,
    in: Berliner Morgenpost v. 09.01.

    BREDOW, Rafaela von (2011): Sieht sie gut aus? Ist sie nett zu mir?
    Partnercoach im Interview: Was ist das Geheimnis glücklicher Paare? Eine tiefe Freundschaft, glaubt zumindest der Partnerschaftsberater Christian Thiel. Im Interview erklärt er, warum sich gerade Männer bei der Suche mehr anstrengen müssen - und warum man mit dem Sex etwas warten sollte,
    in: Spiegel Online v. 24.12.

    WELT AM SONNTAG-Titelgeschichte: Wenn die Frau plötzlich geht.
    40 Jahre lebten sie zusammen - dann war Schluss. Männer sind oft überrascht, wenn die Beziehung scheitert. Doch es gibt Warnsignale

    Neu:
    BRODER, Henryk M. (2014): "Es geht darum, Verbundenheit zu schaffen".
    Der Paar-Berater und Autor Christian Thiel über Irrtümer, an denen Beziehungen scheitern, die Bedeutung von Küssen im Alltag und die Frage, warum Menschen viel öfter Sex haben als Fledermäuse,
    in:
    Welt am Sonntag v. 13.04.

     
           
       

    Suche einen für immer und ewig (2008).
    Wie Sie den Partner finden, der wirklich zu Ihnen passt
    Frankfurt a/M: Campus Verlag

     
       
         
     

    Klappentext

    "Wer sich als Single eine dauerhafte Partnerschaft wünscht, sollte nicht auf das Dornröschen-Modell setzen und darauf warten, dass der Richtige zufällig vorbeikommt. Mit einer guten Portion Eigeninitiative und der richtigen Strategie kann  jeder den Partner für immer und ewig finden."

    Inhaltsverzeichnis

    Einleitung

    1. Das Leben ist schön – auch ohne Partner

    Lange Singlephasen
    Prinz(essin) verzweifelt gesucht
    Arbeit, Freundschaften, Interessen: drei sichere  Standbeine
    Stark durch eigene Stärken

    2. Mythen der Liebe

    Die Illusion von der großen Liebe
    Realismus schafft Liebe
    Die sechs wichtigsten Mythen der Liebe

    3. Sie haben die Wahl!

    Warum gerade ich?
    Gelegenheit macht Liebe
    Seien Sie wählerisch!

    4. Das ABC des Kennenlernens

    Auf der Suche nach neuen Strategien
    Was erfahrungsgemäß nicht klappt
    Finden Sie Ihre persönliche Erfolgsstrategie!

    5. Drum prüfe, wer sich ewig bindet

    Die drei Phasen der Liebe
    Ist es einer für immer und ewig?

    Bücher, die weiterhelfen

     
         
     
           
       

    Rezensionen von single-generation.de

    Suche einen für immer und ewig
    Wer auf der Suche nach einem gegengeschlechtlichen Partner fürs Leben ist, dem bietet das Buch einen sehr guten Einstieg in die Thematik

    Partnersuche
    Neue Trends auf dem Partnermarkt und ein kleiner Streifzug durch die aktuelle Ratgeber- und Sachbuchliteratur

     
           
       

    Was glückliche Paare richtig machen (2007).
    Die wichtigsten Rezepte für eine erfüllte Partnerschaft
    Frankfurt a/M: Campus Verlag

     
       
         
     

    Klappentext

    "Sie lieben Ihren Partner. Und trotzdem fragen Sie sich manchmal, wie Ihre Liebe die Stolperfallen des Alltags dauerhaft überstehen soll?

    Ob der jährlich wiederkehrende Streit um das richtige Urlaufsziel oder das Unverständnis gegenüber mancher Marotten des Partners: Die Nerven liegen schnell blank und die Stimmung sinkt in den Keller. Verzichten Sie in solchen Momenten in Zukunft auf anstrengende Diskussionen und langwierige Beziehungsgespräche!

    Der erfahrene Single- und Partnerschaftsberater Christian Thiel zeigt, dass wir unsere Liebe stärken und unsere Probleme viel produktiver lösen können, wenn wir nicht die schwierigen Seiten, sondern das Gute der Beziehung in den Vordergrund stellen. In seinen 20 Rezepten liefert er konkrete Lösungsstrategien für die alltäglichen Beziehungsnöte:

    - wie Sie mit einem Sofort-Programm die Stimmung wieder heben können,
    - wie Sie lernen, mehr Verständnis für den Partner aufzubringen,
    - was Sie allein für die Qualität ihrer Beziehung tun können, wenn Ihr Partner sich stur stellt,
    - wann es auch mal angebracht ist, die gelbe Karte zu ziehen.
    "

    Inhaltsverzeichnis

    Einleitung

    Die Liebe - ein Fall für die Intensivstation?
    Vorsicht Fernsehen!
    Neue Liebe - neues Unglück?
    Die Liebe ist gekommen, um zu bleiben

    Rezept Nr. 1: Sorgen Sie für gute Stimmung

    Das Sofort-Programm
    Wer Probleme sät, wird Schwierigkeiten ernten

    Rezept Nr. 2: Vermeiden Sie Streit, wann immer Sie können

    Die partnerschaftliche Wende
    Faires Streiten gibt es nicht
    Streit ist nicht die Lösung

    Rezept Nr. 3: Lieben Sie Ihren Partner, wie er ist

    Der böse Blick
    Die Vorzüge des Partners

    Rezept Nr. 4: Nehmen Sie die Dinge selbst in die Hand - lösen Sie Ihre Probleme

    Probleme lösen - im Alleingang
    Nutzen Sie die Selbstwirksamkeitsüberzeugung

    Rezept Nr. 5: Pflegen Sie Freundschaften

    Männerfreundschaften - Frauenfreundschaften
    Freundschaften machen Beziehungen stabiler
    Falsche Freunde

    Rezept Nr. 6: Lernen Sie Ihre Erbschaft kennen

    Was ist die Erbschaft?
    Die Erbschaft kennen lernen
    Verständnis und Zufriedenheit

    Rezept Nr. 7: Sorgen Sie für sich selbst

    Eigene Wege gehen - der Beziehung zuliebe
    Auszeiten von der Partnerschaft
    Selbstfürsorge

    Rezept Nr. 8: Bleiben Sie am Ball

    Unterhalten Sie sich gerne?
    Den Alltag teilen

    Rezept Nr. 9: Halten Sie die Sexualität lebendig

    Neun Irrtümer in Sachen Sex
    Was tun, wenn der Sex nicht mehr so schön ist wie früher?
    Was tun bei lang anhaltender sexueller Unlust?

    Rezept Nr. 10: Treffen Sie die Entscheidung zusammenzuziehen ganz bewusst

    Die große Verunsicherung
    Langsamkeit in der Liebe tut gut
    Lernen Sie, gemeinsam in einer Wohnung zu leben

    Rezept Nr. 11: Loben Sie Ihren Partner, sooft Sie können

    Loben ist ein Erfolgsrezept
    Lob kann verändern

    Rezept Nr. 12: Lernen Sie, Ihren Partner zu verändern

    Liebe lässt reifen
    Veränderungen blockieren
    Um das bitten, was Sie wollen
    Lassen Sie die Zeit für sich arbeiten

    Rezept Nr. 13: Lassen Sie sich beeinflussen

    Gegensätze haben oft ihren Sinn
    Wie verschieden sind Sie wirklich?
    Sich beeinflussen zu lassen, ist die große Chance einer Partnerschaft

    Rezept Nr. 14: Nehmen Sie die Dinge selbst in die Hand - lösen Sie seine Probleme

    Die Probleme Ihres Partners sind immer auch Ihre Probleme
    Sind Männer geborene Problemlöser?
    Vier Schritte, um Probleme mit dem Partner zu lösen

    Rezept Nr. 15: Zeigen Sie die gelbe Karte

    Die Verwarnung
    Wann ist der richtige Augenblick für eine gelbe Karte?

    Rezept Nr. 16: Unternehmen Sie etwas gegen schlechte Laune, Nörgeln & Co.

    Häufiges Nörgeln hat Folgen
    Ich nörgele so viel - was kann ich tun?
    Mein Partner nörgelt so viel - was kann ich tun?

    Rezept Nr. 17: Einerlei was passiert - seien Sie in jedem Fall treu

    Die Folgen der Untreue für die Partnerschaft
    Wie Treue gelingt
    Erst trennen, dann neu binden

    Rezept Nr. 18: Gehen Sie bei Untreue niemals zur Tagesordnung über

    Was tun, wenn ich untreu war?
    Was tun, wenn der Partner untreu war?

    Rezept Nr. 19: Setzen Sie sich Ziele

    Ziele machen glücklich und zufrieden
    Die eigenen Lebensziele verwirklichen

    Rezept Nr. 20: Die Lebensziele des Partners verwirklichen

    Beide Partner müssen profitieren
    Werde, der du bist!

    Schlusswort

     
         
     
           
       

    Rezension von single-generation.de

    Was hält Paare zusammen?
    Wie man als Paar den Alltag meistert, dazu geben die beiden Bücher von Christian THIEL und Doris MÄRTIN wichtige Denkanstösse und Tipps

     
       

    Christian Thiel im WWW

    www.singleberater.de
     
       

    Weiterführende Links

     
         
       
     
       

    Bitte beachten Sie:
    single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

     
       
     
         
       
     
       
    © 2002-2015
    Bernd Kittlaus
    webmaster@single-generation.de Erstellt: 23. August 2007
    Update: 21. September 2015