[ Autoren der Single-Generation ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Judith Kuckart: Kaiserstraße

 
       
   
  • Kurzbiographie

    • 1959 in Schwelm geboren
    • 2002 Roman "Lenas Liebe"
    • 2006 Roman "Kaiserstraße"
 
       
   
  • Aktuellster Beitrag
  •  
           
       

    Judith Kuckart in ihrer eigenen Schreibe

     
       
    • fehlt noch
     
           
       

    Judith Kuckart im Gespräch

     
       
    • fehlt noch
     
           
       

    Kaiserstraße (2006)
    Köln: DuMont

     
       
     
     

    Klappentext

    "Als Leo Böwe im Spätherbst 1957 durch die Frankfurter Kaiserstraße geht, hört er vom Mord an der Edelprostituierten Rosemarie Nitribitt. Der Name setzt sich in seinem Kopf fest wie der Name einer Geliebten, der er nie begegnet ist. Böwe ist im Begriff, eine Stelle als Vertreter für Waschmaschinen anzutreten, er lernt die Regeln des Geschäfts: »Der Verkauf beginnt, wenn der Käufer Nein sagt.« Zehn Jahre später hat Böwe eine Tochter, Jule, die beiden haben es nicht leicht miteinander. Als Jule im Fernsehen den erschossenen Benno Ohnesorg sieht, beschließt sie: »Papi, wenn ich groß bin, erschieße ich dich auch.« Durch fünf Jahrzehnte begleitet Judith Kuckarts großer Roman das Leben von Leo und Jule Böwe. Kaiserstraße ist ein Fotoalbum in Worten, in fünf Stationen verfolgt es die Entwicklung zweier gegensätzlicher Helden und markiert zugleich fünf Wendepunkte in der Geschichte der Republik: 1957, 1967, 1977, 1989, 1999. Und wie das Land sich verändert, verändern sich auch seine Bewohner. Es ist eine brüchige Karriere - denn verkaufen lässt sich vieles, Waschmaschinen ebenso wie Ideen, Werte und Politik. Verkaufen kann man am Ende auch sich selbst."

     
     
     
           
       
    • Rezensionen

    • PLATH, Jörg (2006): Betörende Droge Sehnsucht.
      Judith Kuckart: "Kaiserstraße",
      in: DeutschlandRadio v. 06.03.
    • KÄMMERLINGS, Richard (2006): Böwe und wie er die Welt sah.
      Zeitgeschichte im Schleudergang: Judith Kuckart durcheilt die erotischen Abgründe der alten Bundesrepublik,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 11.03.
    • Infos zu:
      Richard Kämmerlings - Autor der Generation Golf
    • KREKELER, Elmar (2006): Wenn ich groß bin, erschieße ich dich.
      Judith Kuckart erzählt von einer geglückten Demokratie,
      in: Welt v. 11.03.
    • PLATH, Jörg (2006): Auferstehung im Schneewittchensarg.
      Judith Kuckart erzählt aus vier Jahrzehnten deutschen Seelenlebens,
      in: Tagesspiegel v. 12.03.
    • MAUS, Stephan (2006): Nierentischblues.
      Judith Kuckart betätigt den Weichspülgang und trägt einen Schminkspiegel durch die "Kaiserstraße",
      in: Literaturbeilage der Süddeutschen Zeitung v. 14.03.
    • LÜDKE, Martin (2006): Die unerfüllten Wünsche.
      Judith Kuckarts eindringliche, traurige, schöne Sittengeschichte "Kaiserstraße",
      in: Literaturbeilage der Frankfurter Rundschau v. 15.03. 
    • KILLERT, Gabriele (2006): Der kleine Böwe ist los.
      Judith Kuckart widmet sich dem Geheimnis des Gewöhnlichen,
      in: Literaturbeilage der ZEIT v. 16.03.
    • LÜHE, Marion (2006): Raum aus Angst.
      Ein Waschmaschinenvertreter, seine Tochter und die Nachkriegsgeschichte (West-) Deutschlands: Judith Kuckarts kunstfertiger, aber steriler Roman "Kaiserstraße",
      in: TAZ v. 16.03.
    • Neu:
      HAMETNER, Michael (2006): Vater, Tochter und die Nitribitt.
      Verloren:
      Judith Kuckarts neuer Roman "Kaiserstraße" spielt auf einer Zeitschicht,
      in: Freitag Nr.11 v. 17.03.
     
       

    Weiterführende Links

     
         
       
     
       

    Bitte beachten Sie:
    single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

     
       
     
         
       
     
       
    © 2002-2013
    Bernd Kittlaus
    webmaster@single-generation.de Erstellt: 17. März 2006
    Update: 29. Oktober 2013