[ Literaten der Generation Golf ] [ News ] [ Suche ] [ Homepage ]

 
       
   

Andrea Brown: Single in der Warteschleife

 
       
     
       
   

Andrea Brown im Gespräch

 
     
       
   

Frösche und Prinzen (1997)
Leipzig: Reclam

 
   
 
 

Klappentext

"Die Sonne strahlt, die Partys und Straßencafés locken, alles spricht für einen tollen Sommer. Doch Sara, Anfang Dreißig, leidet: Sie ist, mal wieder, auf dem Planet der Singles gelandet, und was ihr da an männlichen Figuren über den Weg läuft, genügt ihren Ansprüchen beim besten Willen nicht: »Es war wie im Schlußverkauf! Haufenweise Ramsch im Angebot, und kaum etwas war wirklich zu gebrauchen.«
Allen Erfahrungen zum Trotz: Sara und ihre Freundinnen geben es nicht auf, den Traummann, den Märchenprinzen, aufzuspüren. Was aber finden sie? Typen, die auch nach dem fünften Kuß Frösche bleiben, Typen, denen der Schreibtisch alles ist, Typen, die quatschen und nerven, Typen, die schon ein One-night-Stand überfordert oder, tragischerweise, schwul sind. Und bei alledem tickt die biologische Uhr, will die ewige Jobfrage geklärt und der verwelkte Kopfsalat entsorgt sein...
»Frösche und Prinzen« - das ist das komische, das aufreibende, das turbulente Großstadtchaos der Gefühle. In guten wie in schlechten Zeiten.
"

 
 
 
       
   
  • Rezensionen

  • POMPETZKI, Carola V. (1997): Männer für alle Lebenslagen.
    Andrea Browns amüsanter Blick in den Single-Alltag,
    in: Berliner Morgenpost v. 03.12.
 
   

Weiterführende Links

 
     
   
 
     
   
 
   
© 2002-2003
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 14. Februar 2001
Update: 26. September 2003
Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002