[ Autoren der Generation Golf ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Anne Zielke: Arraia

 
       
     
       
   
  • Aktuellster Beitrag
  •  
           
       

    Anne Zielke in ihrer eigenen Schreibe

     
       

    ZIELKE, Anne (2002): Vernunft in Zeiten der Liebe.
    Heiraten nach Plan: Indien feiert die Love Season,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 20.01.

    Anne ZIELKE berichtet von einem Ehemodell das in westlichen Ländern unbeliebt ist, außer bei Bevölkerungswissenschaftlern, Soziologen und konservativen Kulturpessimisten:

    "93 % der jungen Inder wünschen sich noch immer eine arrangierte Hochzeit. Wenn es schiefgeht, kann man es einfach auf die Eltern schieben."

    ZIELKE, Anne (2002): Im Disneyland der Kindermacher.
    Post für die Bordens: Eine amerikanische Agentur beglückt Adoptiveltern mit überzähligen Embryonen der Reproduktionsindustrie,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 20.03.

    ZIELKE, Anne (2004): Ruhrpott.
    Für Kumpel,
    in:
    Neon, November

    "Wer einmal im Ruhrpott wohnt, will ihn nicht wieder verlassen. Das ist empirisch hinreichend bewiesen. (...). Es ist vor allem der Charakter der Ruhrpott-Bewohner, der zur ungeheuren Anziehungs- und Assimilierungskraft der gern »Revier« genannten Gegend beiträgt: Geradlinigkeit und Ehrlichkeit, Einfachheit und Direktheit. Nicht zu vergessen die Gewissheit, dass es hier noch echte Kumpels gibt", schwärmt uns ZIELKE vor.

    Neu:
    ZIELKE, Anne (2006): Kita.
    Das Wortporträt,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 29.01.

    Wortreicher Aufwand für Nichts! Anne ZIELKE hasst Kitas.

     
           
       

    Anne Zielke: Porträts und Gespräche

     
       

    WEIDERMANN, Volker (2004): Rio Bravo.
    Anne Zielke und ihre Novelle "Arraia",
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 26.09.

     
           
       

    Arraia (2004)
    München: Blumenbar

     
       
         
     

    Klappentext

    "Eine Reise in den brasilianischen Urwald Anfang der siebziger Jahre. Hegenberg und Santin studieren Theologie und haben gerade ihr Priesterpraktikum in Cruzeiro do Sul angetreten. Nach einem unerwarteten Todesfall bietet sich die Gelegenheit, auf eine Flußfahrt zu gehen. Begeistert brechen sie auf. Doch auf engstem Raum wachsen die Spannungen zwischen den beiden Gefährten. Hegenberg glaubt an die Macht von Willen und Disziplin; Santin ist nachlässig und folgt seinen Launen. Bald sind sie einander überdrüssig - da geschieht ein Unfall. Auf einmal ist der eine auf den anderen angewiesen."

     
         
     
           
       

    Rezensionen

    HÖBEL, Wolfgang (2004): Bruderherz der Finsternis.
    Anne Zielke schickt in ihrem Erzähldebüt "Arraia" Männer auf Dschungelreise und lässt altmodische Stiltugenden funkeln,
    in: Spiegel Nr.41 v. 04.10.

    LÜHE, Marion (2004): Zähnefletschende Unschuld der Welt.
    Reise ins Herz der Finsternis: Anne Zielke haucht mit "Arraia" der Gattungsform der Novelle neues Leben ein,
    in: Literaturbeilage der TAZ v. 06.10.

    BESSING, Joachim (2004): Die unerhörte Fähigkeit, lange Sätze zu bilden.
    Dialoge wie bei Peter Alexander: Anne Zielkes gefeiertes Debüt,
    in: Welt am Sonntag v. 24.10.

     
       

    Weiterführende Links

     
         
       
     
       

    Bitte beachten Sie:
    single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

     
       
     
         
       
     
       
    © 2002-2015
    Bernd Kittlaus
    webmaster@single-generation.de Erstellt: 20. September 2004
    Update: 14. August 2015