[ Autoren der Generation Golf ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Felix Wegener: Nichtschwimmer

 
       
   

Kurzbiographie

 
       
   
  • Aktuellster Beitrag
  •  
           
       

    Felix Wegener in seiner eigenen Schreibe

     
       

    WEGENER, Felix (2011): Es liegt an ihm.
    Kinderwunsch: Die Geschichte eines Mannes jenseits der dreißig, der ein Kind zeugen wollte und es nicht konnte,
    in: ZEITmagazin Nr.35 v. 25.08.

     
           
       

    Nichtschwimmer (2011)
    Ullstein Verlag  

     
       
         
     

    Klappentext

    "Felix ist im besten Mannesalter, als er nach einem Besuch beim Urologen erfährt, dass seine Spermien nichts taugen. Eine Katastrophe, findet nicht nur er, sondern auch Sonja, seine Frau. Schließlich wünschen sich beide ein Kind. Sehr. Schnell. Mutig und wunderbar komisch schildert Felix, wie er seinem gar nicht so ungewöhnlichen Leiden auf den Grund geht. Er erzählt von seltsamen Therapien (Zink!), fruchtbaren Orten (Prag!) und seinem besten Freund mit dem gleichen Problem (Jörg!). Überhaupt scheint sein halber Freundeskreis plötzlich aus Männern mit mangelhaften Hoden zu bestehen ..."

     
         
     
           
       

    Beiträge von single-generation.de zum Thema

    Die Reproduktionsmedizin und die Fruchtbarkeitskrise - Eine Bibliografie der Debatte um Geburtenrückgang und ungewollte Kinderlosigkeit

    BERNARD, Andreas (2014): Kinder machen. Neue Reproduktionstechnologien und die Ordnung der Familie, Frankfurt a/M: S. Fischer
    Andreas Bernard beschreibt die Reproduktionsmedizin als Stütze der bürgerlichen Kleinfamilie. Aber sein Blick bleibt individualisierend und vernachlässigt dadurch den aktuellen Trend zur Demografisierung gesellschaftlicher Probleme

     
       

    Rezensionen

    Neu:
    GEYER, Christian (2011): Dieser unselige Kinderwunsch.
    Immer häufiger sind es die Männer, an denen die Fortpflanzung scheitert. Der Roman "Nichtschwimmer" ist eine Patientenakte über die Zerstörungskraft der reproduktiven Medizin,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 01.09.

    Die Fortpflanzungsmedizin erobert nun auch den Buchmarkt. Christian GEYER stellt den Roman Nichtschwimmer von Felix WEGENER vor, der die "Spermienkrise". GEYER preist das Buch als hochpolitisch, da es die Grenzen der "reproduktiven Autonomie" aufzeige und empfiehlt das Buch allen, die den Gang in die Kinderwunschpraxis antreten wollen. Im Gegensatz zu Michael KLEEBERG, der in seinem Roman Das amerikanische Hospital die Schrecken des Krieges mit denen einer künstlichen Befrucht vergleicht, zeichne sich das Buch von WEGENER durch eine Leichtigkeit aus, die GEYER an Max GOLDT erinnert.

     
       

    Weiterführende Links

     
         
       
     
       

    Bitte beachten Sie:
    single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

     
       
     
         
       
     
       
    © 2002-2015
    Bernd Kittlaus
    webmaster@single-generation.de Erstellt: 03 September 2014
    Update: 04. Januar 2015