[ Literaten der Generation Golf ] [ News ] [ Suche ] [ Homepage ]

 
       
   

Marc Wortmann: Der Witwentröster

 
       
     
       
   
  • Aktuellster Beitrag
  •  
           
       

    Marc Wortmann in seiner eigenen Schreibe

     
       
    • fehlt noch
     
           
       

    Marc Wortmann im Gespräch

     
       
    • fehlt noch
     
           
       

    Der Witwentröster (2002)
    Köln: Kiepenheuer & Witsch

     
       
     
     

    Klappentext

    "Sie sind 80 Jahre alt und älter, sie stinken, sie treiben Unfug, und sie erinnern sich an nichts: die Witwen. Jan Oltrogge, der junge Zivildienstleistende, will sie zum Reden bringen. Er wäscht sie, er wirbt um sie, er erfüllt ihnen die ausgefallensten Wünsche. Doch als das alles nicht hilft, greift er zu anderen Methoden.
    Kein Ort, an dem man Abenteuer erwartet: die Luisenstiftung, ein Frauen-Altersheim in Altona. Aber was Jan Oltrogge, der Witwentröster, zu erzählen hat, ist außergewöhnlich und spannend: seine besessene Suche nach dem Geheimnis der Witwen. Seine Diagnosen sind fragwürdig, seine Maßnahmen sind drastisch und stehen quer zu allen Pflegeplänen. Und natürlich stößt er auf Widerstand: Die Schwestern sitzen ihm im Nacken und pochen auf Erfüllung des Arbeitspensums, die Angehörigen benutzen ihn, um ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen. Ganz auf sich gestellt, verfolgt Jan sein geheimes Programm. Bald zeigen sich die ersten Erfolge: Die Witwen beginnen, sich zu erinnern - und wieder zu leben. Doch dann kommt das Sommerfest, und Jan verliert die Kontrolle über das Geschehen."

     
     
     
           
         
       
    • Heime in der Debatte

    • FUCHS, Peter & Jörg MUSSMANN (2001): Das Skandalon der gestohlenen Zeit.
      Aufzeichnungen aus Pfleehäusern (I): Die Missstände sind schier unvorstellbar, aber sie sind das übliche Normale, der Alltag,
      in: TAZ v. 31.10.
    • FUCHS, Peter & Jörg MUSSMANN (2001): Die Realität der Hochglanzbroschüren.
      Aufzeichnungen aus Pflegehäusern (2): Der Altenbetrieb ist nur effizient, wenn es ihm gelingt, Zeit in unentwegte Repetition gerinnen zu lassen. Am besten wäre es, alles könnte mit allen gleichzeitig verrichtet werden, aber da dies nicht geht, muss in schmalen Zeitfenstern sequenziert werden,
      in: TAZ v. 07.11.
    • FUCHS, Peter & Jörg MUSSMANN (2001): Die fortlaufende Produktion der Scham.
      Aufzeichnungen aus Pflegehäusern (3): Die Beobachtung, die der gealterte Körper erfährt, inflationiert. Es gibt keine Stufen der intimen Zugänglichkeit, die an bestimmte Personen gebunden wären, keinen Intimpass, mit dem sich regulieren ließe, vor wem man sich nun schämen müsste oder auch nicht,
      in: TAZ v. 14.11.
    • FUCHS, Peter & Jörg MUSSMANN (2001): Der alte Mensch als Trivialmaschine.
      Aufzeichnungen aus Pflegehäusern (4): Der Pflegebedarf muss errechnet werden. Die Einheit sind exakt festgelegte Bedarfsminuten. Es muss nur eine Mindestmenge an examiniertem Personal zur Verfügung stehen. Gerechnet wird mit Kosten- und Nutzenfaktoren. Was darüber hinausgeht, ist Luxus,
      in: TAZ v. 21.11.
    • FUCHS, Peter & Jörg MUSSMANN (2001): Die Erkrankung Einsamkeit.
      Aufzeichnungen aus Pflegehäusern (5): Im rationellen Zeitmanagement kann eben nicht wahrgenommen werden, dass Kommunikation zwar alles andere als effektiv und linear ist, sondern eher ornamental, aber genau darin - unverzichtbar,
      in: TAZ v. 27.11.
    • Einsamkeit - Single-Haushalte und die Fröste der Freiheit
    • FUCHS, Peter & Jörg MUSSMANN (2001): Lebenswert liebenswert.
      Aufzeichnungen aus Pflegehäusern (6): In einer auf Jugend getrimmten Gesellschaft ist an die Stelle von menschlicher Betreuung ein ökonomisches Altenmanagement getreten, das weder Höflichkeit noch Taktgefühl oder Scham kennt,
      in: TAZ v. 04.12.
     
       

    Weiterführende Links

     
         
       
     
       

    Bitte beachten Sie:
    single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

     
       
     
         
       
     
       
    © 2002 -2003
    Bernd Kittlaus
    webmaster@single-generation.de Erstellt: 22. Juni 2002
    Update: 12. Februar 2003
    Counter Zugriffe seit
    dem 03.Juni 2002