[ Single-Kultur ] [ Suche ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Wolfgang Strengmann-Kuhn: Working poor in Deutschland

 
       
     
       
     
       
   

Wolfgang Strengmann-Kuhn in seiner eigenen Schreibe

 
   
  • fehlt noch
 
       
   

Armut trotz Erwerbstätigkeit (2003).
Analysen und sozialpolitische Konsequenzen

Frankfurt a/M: Campus

 
   
 
 

Klappentext

"Nach wie vor herrscht die Vorstellung, dass Arme zumeist Nichterwerbstätige sind. In den USA seit langem diskutiert, wird das Problem der »working poor« hier erstmals für Deutschland und die übrigen Länder der EU untersucht. Darüber hinaus werden mögliche sozialpolitische Maßnahmen aufgezeigt: von der Einführung eines Mindestlohns bis hin zu einem Grundsicherungssystem für Erwerbstätige."

Zitate:

Definitionen

"Unterschieden wird (...) zwischen Alleinstehenden, Alleinerziehenden und Paarhaushalten, die (...) nicht mehr in Paare ohne und Paare mit Kindern unterteilt werden. Alleinstehende und Alleinerziehende werden dabei so definiert, dass es im Haushalt keine weiteren Erwachsenen gibt". (S.139)

Neu:
Armutsrisiko von Alleinstehenden mit Armutslohn (Quelle: SOEP 1998)

"Sehr hoch ist (...) mit einer bedingten Armutsquote von 48,4 % das Armutsrisiko von Alleinstehenden, wenn sie einen Armutslohn haben. Nur etwas mehr als die Hälfte von ihnen erhält also andere Einkommen, die Armut verhindern. Eine höhere Armutsquote als Alleinstehende mit einem Armutslohn haben nur noch Alleinerziehende." (S.141)

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

1. Definition und Messung von Armut

1.1 Wohlfahrtsmessung
1.2 Armutsgrenze
1.3 Probleme international vergleichbarer Armutsgrenzen
1.4 Zusammenfassung

2 Empirisches Ausmaß von Armut trotz Erwerbstätigkeit

2.1 Deutschland

2.1.1 Ergebnisse auf Basis des erfragten Haushaltsnettoeinkommens
2.1.2 Einfluss der Einkommensmessung
2.1.3 Entwicklung im Zeitverlauf in Deutschland
2.1.4 Zusammenfassung

2.2 Europäische Union

2.2.1 Ergebnisse auf Basis des erfragten Haushaltsnettoeinkommens
2.2.2 Einfluss der Armutsmessung

3 Zusammensetzung der Gruppe der erwerbstätigen Armen

3.1 Deutschland

3.1.1 Art der Erwerbstätigkeit
3.1.2 Sozio-demographische Merkmale
3.1.3 Entwicklung im Zeitverlauf

3.2 Europäische Union

3.2.1 Art der Erwerbstätigkeit
3.2.2 Sozio-demographische Merkmale
3.2.3 Zusammenfassung

4 Ursachen von Armut trotz Erwerbstätigkeit

4.1 Der Einkommensverteilungsprozess
4.2 Empirische Ergebnisse für Deutschland
4.3 Empirische Ergebnisse für die Länder der Europäischen Union

5 Zusammenhang zwischen Niedriglohn und Einkommensarmut

5.1 Empirischer Zusammenhang zwischen Niedriglohn und Einkommensarmut

5.1.1 Definition und Messung von Niedriglohn
5.1.2 Deutschland
5.1.3 Europäische Union

5.2 Analyse des Zusammenhangs zwischen Armutslohn und Einkommensarmut

5.2.1 Theorien zur Erklärung niedriger Stundenlöhne
5.2.2 Die Bedeutung der Arbeitszeit
5.2.3 Empirische Analyse des Zusammenhangs zwischen Armutslohn und Einkommensarmut

5.3 Zusammenfassung

6 Bedeutung des Haushaltskontextes

6.1 Die Bedeutung des Haushaltskontextes für die Vermeidung von Armut
6.2 Sinken unter die Armutsgrenze durch den Haushaltskontext
6.3 Zusammenhänge zwischen Haushaltskontext, Erwerbsbeteiligung und Armut

6.3.1 Erwerbsbeteiligung der   Armen in Abhängigkeit vom Haushaltskontext
6.3.2 Armut von Erwerbstätigen nach Haushaltstyp und Erwerbsbeteiligung des Haushalts

7 Staatliche Transfers und Sozialversicherungsleistungen

7.1 Institutionelle Regelungen
7.2 Verhinderung von Armut durch staatliche Transfers
7.3 Verdeckte Armut

7.3.1 Inanspruchnahmeverhalten
7.3.2 Operationalisierung
7.3.3 Empirische Ergebnisse

7.4 Erwerbstätigkeit in der Sozialhilfe
7.5 Vergleich von Einkommensarmut und politisch definierter Armut

8 Sozialpolitische Schlussfolgerungen

8.1 Ziele und Ansatzpunkte sozialpolitischer Maßnahmen
8.2 Erhöhung der individuellen Löhne

8.2.1 Mindestlöhne
8.2.2 Lohnsubventionen

8.3 Erhöhung des Erwerbseinkommens des Haushalts

8.3.1 Erhöhung der Erwerbsbeteiligung
8.3.2 Earned Income Tax Credit

8.4 Sozialversicherungen und staatliche Transfers

8.4.1 Sozialversicherungen
8.4.2 Familienlastenausgleich
8.4.3 Reform der Grundsicherung

8.5 Zusammenfassung

9 Fazit

 
 
 
       
   
  • Rezensionen

    • fehlen noch
 
   
  • Working poor in der Debatte

    • fehlt noch
 
     
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002-2003
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 08. Mai 2003
Stand: 08. Mai 2003
Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2003