[ News ] [ Suche ] [ Homepage ]

 
       
   

Kommentar mit weiterführenden Links

 
   

Thomas Medicus & Harry Nutt:

 
    "Ein erschreckender Konformismus im Denken"
Intellektuelle in der Ära des "Lebens",

Der Soziologe Heinz Bude im Gespräch über eine neue Politik des Respekts und das Versagen der Intellektuellen,
in: Frankfurter Rundschau v. 14.06.
 
       
   
  • Infos zum Gesprächspartner

  •  
           
       
     
     

    Kommentar

    Die Angst der Modernisierungsgewinner vor dem sozialen Absturz (siehe hierzu Barbara EHRENREICH) wird nun auch zum Thema der Generation Berlin:
         "Der unternehmerische Einzelne wurde (...) zum leitenden Lebensführungsmodell. Am Ende verlangt sogar die eigene Zukunftssicherung von jedem von uns ein unternehmerisches Portfolioverhalten mit verschiedenen Einzahlungs- und Anlagestrategien. Genau bei den Gruppen, die das zuerst verstanden und praktiziert haben, macht sich jetzt das Gefühl breit, zu den Angeschmierten zu gehören. Hier setzt der gegenwärtige Populismus an. Er greift die latente Statuspanik der fortgeschrittenen Fraktionen der Mittelklassen auf und thematisiert die Fragen, die in Zukunft als problematisch angesehen werden. (...) Die Themen des postmodernen Populismus heißen: innere Sicherheit, Bildung und Gesundheit."
         Wie Konrad ADAM macht sich BUDE zum Anwalt der Modernisierungsgewinner (Drohung mit Exit) und wie Ralf DAHRENDORF
    sieht BUDE in der Sehnsucht dieser Gewinner mit "Status-Panik" nach der "anständigen" (Klassen)gesellschaft und Autoritarismus den Kern des neuen Populismus:
         "Die Entgrenzung des Gefährdungsgefühls ist das eigentliche Thema des neuen Populismus. Er (...) ist (...) dadurch charakterisiert, dass er Probleme in der Gesellschaft aufgreift, für die er einerseits im Sozialen repressive Lösungen vorschlägt, in der Wirtschaft aber liberale parat hält. Diese Mischung aus Liberalismus und Autoritarismus kennzeichnet einen neuen Populismus."

     
     
     
           
       
    [ Zurück ]
     
       

    zitierte Literatur

     
         
       

    weiterführende Links

     
         
       
     
       

    Bitte beachten Sie:
    single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

     
       
     
         
       
     
       
    © 2002 - 2004
    Bernd Kittlaus
    webmaster@single-generation.de Erstellt: 01. September 2002
    Stand: 01. November 2004
    Counter Zugriffe seit
    dem 03.Juni 2002