[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 07.-20.November 2008
News 01.-06.November 2008
News 20.-31. Oktober 2008
News 11.-19. Oktober 2008
News 04.-10. Oktober 2008
News 01.-03. Oktober 2008
News 25.-30. September 2008
News 19.-24. September 2008
News 08.-18. September 2008
News 01.-07. September 2008
News 24.-31. August 2008
News 15.-23. August 2008
News 10.-14. August 2008
News 01.-09. August 2008
News 23.-31. Juli 2008
News 17.-22. Juli 2008
News 10.-16. Juli 2008
News 01.-09. Juli 2008
News 23.-30. Juni 2008

News 12.-22. Juni 2008
News 01.-11. Juni 2008
News 21.-31. Mai 2008
News 07.-20. Mai 2008
News 01.-06. Mai 2008
News 23.-30. April 2008
News 10.-22. April 2008
News 01.-09. April 2008
News 27.-31. März 2008
News 16.-26. März 2008
News 01.-15. März 2008
News 07.-29. Februar 2008
News 01.-06. Februar 2008
News 20.-31.Januar 2008
News 12.-19.Januar 2008
News 01.-11.Januar 2008
News 21.-31.Dezember 2007
News 16.-20.Dezember 2007
News 07.-15.Dezember 2007
News 01.-06.Dezember 2007
News 24.-30.November 2007
News 16.-23.November 2007
News 07.-15.November 2007
News 01.-06.November 2007
News 28.-31. Oktober 2007
News 15.-27. Oktober 2007
News 10.-14. Oktober 2007
News 05.-09. Oktober 2007
News 01.-04. Oktober 2007
News 21.-30. September 2007
News 15.-20. September 2007
News 09.-14. September 2007
News 01.-08. September 2007
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 01. - 09. Dezember 2008

 
 
     
 
   

Zitat des Monats:

Salonfeminismus à la Gøsta Esping-Andersen

"Was bei dem verbreiteten öffentlichen Wohlbehagen über die überfällige Modernisierung eines spätpatriarchalen Sozialstaatsarrangements (...) verdrängt wird, ist die (...) Tatsache, dass der sozialwissenschaftliche Salonfeminismus Esping-Andersens durch und durch produktivistisch motiviert ist. Frauen interessieren den akademischen Vordenker - und zumal dessen politischen Nacharbeiter - nicht eigentlich als der unterprivilegierte Part des modernen Geschlechterverhältnisses, sondern der ökonomischen und sozialen Erträge ihrer potenziellen Erwerbsarbeit wegen. Diese Erwerbsarbeit aber wird (...) in der Regel unter wenig attraktiven Bedingungen stattfinden müssen. Die postindustrielle Beschäftigungsstrategie des »neuen« Wohlfahrtsstaats beruht ja ganz wesentlich auf dem Ausbau eines privaten Dienstleistungssektors, der den Haushaltsführungs- und Kinderversorgungsbedarf erwerbstätiger Eltern befriedigt. Man muss weder bösartig noch Prophet sein, um davon auszugehen, dass diese neuen Dienstleistungen ganz überwiegend von den Frauen selbst erbracht, ganz überwiegend schlecht entlohnt und (...) auch ganz überwiegend zur Endstation weiblicher Erwerbskarrieren werden dürften."
(
aus: Stephan Lessenich "Die Neuerfindung des Sozialen" 2008, S.105)

 
 
 
 
beziehungsweise - Informationsdienst des ÖIF
  • SCHAER, Marcel & Guy BODENMANN (2008): Warum sich Paare trennen.
    Das stresstheoretische Scheidungsmodell nach Bodenmann erklärt, wie Stress zur Herausforderung für die Paarbeziehung werden kann,
    in:
    beziehungsweise v. 09.12.

  • VOGL, Gerlinde (2008): Mobile Arbeit als Selbstverständlichkeit?
    Mobile Beschäftigung und ihre Auswirkungen auf soziale Beziehungen,
    in:
    beziehungsweise v. 09.12.

     
 
Geburten und Kinderlosigkeit in Deutschland
  • DESTATIS (2008): Neue Daten zu Kinderlosigkeit und Geburten
    in:
    Statistisches Bundesamt v. 09.12.

    • Zur Kinderlosigkeit in Deutschland liegt jetzt eine 75seitige Broschüre vor. Bereits im Dezember 2007 waren erste Ergebnisse veröffentlicht worden.
     
 
  • GINDNER, Jette (2008): Neuer Kindersegen im Kanzleramt.
    Das Kanzleramt meldet mehr Nachwuchs. Kein Wunder: Die Bundesregierung lässt sich auf Familienfreundlichkeit prüfen. Das Audit "berufundfamilie" kontrolliert jetzt alle drei Jahre, ob es genug Teilzeitjobs und Kitaplätze gibt,
    in:
    TAZ v. 09.12.

     
 
     
 
     
 
  • Die Bevölkerungsprognose 2025 der Bertelsmann-Stiftung in der Debatte

    • HONNIGFORT, Bernhard (2008): Der Osten vergreist,
      in:
      Frankfurter Rundschau v. 09.12.

     
 
     
 
  • HRADIL, Stefan (2008): Die Mitte fühlt sich nicht mehr richtig wohl.
    Solange alles immer besser wurde, war die Mittelschicht zufrieden: Die Tüchtigen hatten freie Bahn nach oben, Anstrengung lohnte sich. Heute ist der Aufstieg schwieriger, und die Motivation schwindet. Das Gefühl der Ungerechtigkeit dominiert,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
    v. 07.12.

     
 
  • WEHNER, Markus (2008): Drum prüfe, wer sich splittet.
    Die CDU will der Familie helfen. Die SPD den Frauen. Die CSU warnt,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
    v. 07.12.

     
 
  • VOLLMERS, Florian (2008): Wo Eltern noch Exoten sind.
    Die Hochschulen entdecken studierende und forschende Eltern als Zielgruppe. Doch oft erschöpft sich ihre Familienfreundlichkeit noch in Werbeslogans und Einzelprojekten,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
    v. 07.12.

     
 
  • MARGUIER, Alexander (2008): "Die Menschen spüren, dass sie sich verzockt haben".
    Der Psychologe Stephan Grünewald über die Auswirkungen der Krise auf die Befindlichkeit der Deutschen - und über Merkels Zögerlichkeit,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
    v. 07.12.

     
 
  • MÜHL, Melanie (2008): Ist Fremdgehen kapitalistisch, Mrs. Druckerman?
    Im Gespräch: Pamela Druckerman,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung
    v. 06.12.

     
 
  • JESKA, Andrea (2008): Hella will einen Intelligenten.
    Auf der Suche nach Liebe: In Hamburg treffen sich Behinderte in der Partnerschaftsagentur Schatzkiste,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung
    v. 05.12.

     
 
     
 
     
 

RUNGE, Heike Karen (2008): Die Erschaffung der Single-Frau aus dem Geist der Urbanität.
Serien über Serien: "Sex and the City",
in:
Jungle World Nr.49 v. 04.12.

Die Geschichte des Single-Daseins in den USA seit 1950
     
 
  • JANZ, Nicole (2008): Kinder wollen Freunde statt Geld.
    Eine Unicef-Studie zeigt, was Kinder wirklich wollen: Freundschaften und Geborgenheit sind wichtiger als Geld und Besitz. Angst haben sie vor dem Verlust ihrer Eltern, schlechten Noten - und Vampiren,
    in:
    TAZ v. 04.12.

     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
  • Das Single-Dasein in Japan

    • SERRA, Jakob Strobel y (2008): Das Paradies kann warten.
      Nirgendwo auf der Welt werden die Menschen so alt wie in Japan. Das kann kein Zufall sein. Eine Suche nach dem Geheimnis der Langlebigkeit,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung
      v. 04.12.

     
 
     
 
  • ENGELMANN, Jan (2008): Offene Wir-Kulturen.
    Neue Potenziale für ein Weiterdenken von Gemeinschaft,
    in:
    Berliner Gazette v. 03.12.

     
 
     
 
  • HUMMEL, Katrin (2008): "Ich hab' mich eingenistet".
    Daniel Haack über seinen Beruf und seine Familie,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung
    v. 02.12.

     
 
     
 
     
 
     
 
  • OESTREICH, Heide (2008): "Abtreibungen sind bewusst".
    Die Ärztin Marietta Kiehn hält die Beratungsangebote für Frauen, die ein behindertes Kind erwarten, für ausreichend. Frauen würden ohnehin meist vor Beratungen über eine Abtreibung entscheiden,
    in:
    TAZ v. 01.12.

     
 
     
 
     
 
NEW YORK MAGAZINE-Titelgeschichte: The Loneliness Myth
  • SENIOR, Jennifer (2008): Alone Together.
    Manhattan is the capital of people living by themselves. But are New Yorkers lonelier? Far from it, say a new breed of loneliness researchers, who argue that urban alienation is largely a myth,
    in:
    New York Magazine v. 01.12.

     
 
DE:BUG-Titelgeschichte: Malcolm McLaren: Alles grosser Schwindel!
Hemmungslose Werbung und seichter Sex
  • JOSWIG, Jan (2008): Malcolm McLaren.
    Der Strippenzieher,
    in: de:bug,
    Nr.128, Dezember

     
 
  • De:bug-Thema: Die Ära Gadget - Die neuen Popstars und ihre Medien

    • WALDT, Anton (2008): Gadget-Fetisch.
      Maschinen sind die neuen Popstars,

      in: de:bug,
      Nr.128, Dezember

    • KIM, Ji-Hun (2008): Gadget-Medien.
      Heiss umkämpft: Gizmodo vs. Engadget,
      in: de:bug,
      Nr.128, Dezember

     
 
NZZ FOLIO-Thema: Geschwister
  • NZZ Folio (2008): Was die Wissenschaft über Geschwister weiss,
    in: NZZ Folio,
    Dezember

  • KROGERUS, Mikael (2008): Der letzte Ramone.
    1974 gründeten vier New Yorker eine Punkband, die Geschichte schreiben sollte: The Ramones. Sie waren nicht verwandt, gaben sich aber alle den gleichen Namen und benahmen sich auch sonst wie Brüder. Der letzte Überlebende, Tommy, über seine «Familie»,
    in: NZZ Folio,
    Dezember

     
 
NEON-Titelgeschichte: Die Wahrheit über Sex.
Große NEON-Umfrage
  • NEON (2008): Wie geil bist du denn?
    Wir haben über tausend Menschen zwischen 20 und 35 Jahren nach ihrem Sexleben befragt. Und festgestellt: Junge Erwachsene haben zwar Spaß im Bett, leiden aber unter überraschenden Selbstzweifeln,
    in: Neon,
    Dezember

     
 
  • BETANCUR, Karin Ceballos (2008): Liebe zu dritt.
    Die neue Liebe hat alles, was das Herz begehrt: Intelligenz, Sexappeal, Humor. Und ein Kind. Kann das gut gehen? Unsere Autorin hat es selbst erlebt: Ob der Dreier flott wird oder nicht, hängt von allen Beteiligten ab,
    in: Neon,
    Dezember

     
 
  • EUL, Alexandra  (2008): "Meine Oberschenkel sind ein Reizthema".
    Ehrliche Kontaktanzeigen. Nichts als die Wahrheit: NEON-Singles erzählen aufrichtig von ihren Macken - und warum es sich trotzdem lohnt, sie kennen zu lernen,
    in: Neon,
    Dezember

     
 
  • POHLMANN, Friedrich (2008): Unsere alternde Gesellschaft,
    in: Merkur Nr.715,
    Dezember

     
 
  • WAGNER, David (2008): Für neue Leben,
    in: Merkur Nr.715,
    Dezember

     
 
     
 
     
 
  • KRÖLL, Tobias (2008): Die Ideologie des Neoliberalismus als kulturelles Kapital,
    in: Blätter für deutsche und internationale Politik, Dezember

     
 
  • GÖRLACH, Alexander (2008): "Jungs fehlen häufig männliche Vorbilder".
    Familienministerin Ursula von der Leyen spricht mit Cicero über Kinder, Familie und den Unterschied zwischen Jungen und Mädchen,
    in: Cicero, Dezember

     
 
  • DELABAR, Walter (2008): Vermintes Gelände.
    Einige Bemerkungen zum Modernisierungsprozess im frühen 20. Jahrhundert und seinen literarischen Verarbeitungsformen vor und nach dem Ersten Weltkrieg,
    in: Literaturkritik, Dezember

     
 
  • PREISINGER, Alexander (2008): Minutiöses über Maladien.
    Über Thomas Hübeners detailverliebte Studie zu Michel Houellebecqs "Ausweitung der Kampfzone",
    in: Literaturkritik, Dezember

    • "Mit Hübeners »Maladien für Millionen« liegt eine grundsolide, über weite Strecken überzeugende und nachvollziehbare Arbeit vor, die durch ihren Detailreichtum und ihre Akribie besticht. Sie stellt eine - soweit man in Zusammenhang mit Literatur überhaupt davon sprechen kann - umfassende Textanalyse und damit einen wertvollen und grundlegenden Beitrag zum Erstlingswerk von Michel Houellebecq dar", meint Alexander PREISINGER.

     
 
     
 
  • RAFFEINER, Arno (2008): Der ganz normale Scheiss.
    Nach der Punk-Bibel "England's Dreaming" zeigt Jon Savage, dass es die Jugend als Lebensabschnitt schon lange gab, bevor sie mit dem Begriff "Teenage" adressiert wurde. Ein Gespräch mit dem Autor,
    in: Intro Nr.167, Dezember

   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom  21. - 30. November 2008

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2016
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 04. Februar 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002