[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 26.-31. Mai 2010
News 22.-25. Mai 2010
News 18.-21. Mai 2010
News 01.-17. Mai 2010
News 22.-30. April 2010
News 13.-21. April 2010
News 05.-12. April 2010
News 01.-04. April 2010
News 20.-31. März 2010
News 16.-19. März 2010
News 01.-15. März 2010
News 15.-28. Februar 2010
News 01.-14. Februar 2010
News 16.-31.Januar 2010
News 01.-15.Januar 2010
News 17.-31.Dezember 2009
News 01.-16.Dezember 2009
News 09.-30.November 2009
News 01.-08.November 2009
News 20.-31. Oktober 2008
News 14.-19. Oktober 2009
News 08.-13. Oktober 2009
News 01.-07. Oktober 2009
News 23.-30. September 2009
News 10.-22. September 2009
News 03.-09. September 2009
News 01.-02. September 2009
News 23.-31. August 2009
News 16.-22. August 2009
News 08.-15. August 2009
News 02.-07. August 2009
News 01. August 2009
News 26.-31. Juli 2009
News 17.-25. Juli 2009
News 06.-16. Juli 2009
News 01.-05. Juli 2009
News 16.-30. Juni 2009
News 06.-15. Juni 2009
News 01.-05. Juni 2009
News 17.-31. Mai 2009
News 08.-16. Mai 2009
News 01.-07. Mai 2009
News 19.-30. April 2009
News 12.-18. April 2009
News 05.-11. April 2009
News 01.-04. April 2009
News 19.-31. März 2009
News 12.-18. März 2009
News 01.-11. März 2009
News 21.-28. Februar 2009
News 15.-20. Februar 2009
News 07.-14. Februar 2009
News 01.-06. Februar 2009
News 17.-31.Januar 2009
News 10.-16.Januar 2009
News 01.-09.Januar 2009
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 01. - 04. Juni 2010

 
 
     
 
   

Zitate des Monats:

Ganztagskinderbetreuung wünschen sich in den alten Bundesländern vor allem Frauen mit Universitätsabschluss

"Fehlende Kinderbetreuung wird in Widerspiegelung der tatsächlichen Situation insgesamt in den alten Bundesländern immer wieder als Manko angesprochen. Interessant ist jedoch, dass im Westen überhaupt nur bei den Frauen mit Universitätsabschluss Kinderbetreuung, die über die altbekannte und als unzureichend charakterisierte Halbtagsbetreuung hinausgeht, nämlich Ganztagsbetreuung für unter Dreijährige, möglicherweise in Frage kommt. Frauen mit Haupt- oder Realschulabschluss und Ausbildung sprechen sich explizit gegen außerfamiliale Betreuung in den ersten drei Jahren aus. Hier wirkt in massiver Weise das westdeutsche Mutterideal fort."
(aus: Mandy Boehnke "Gut gebildet = kinderlos?", BIOS, Heft 1, 2009, S.28)

Der typische Alltag eines erfolgreichen Techno-DJs

"Eine typische DJ-Arbeitswoche beginnt freitags mit der Reise in eine Stadt in Deutschland oder Europa, um dort in einem Club aufzulegen. Der Auftritt, ein DJ-Set, ist häufig für sehr spät in der Nacht angesetzt und dauert durchschnittlich ungefähr zwei Stunden. Die anschließende Nachtruhe ist meist kurz, und fast immer schließt sich die Weiterreise in eine andere Stadt, zu einem anderen Club an. Auftritte in anderen Kontinenten werden in Form kleiner Tourneen gebucht. Der Montag ist der Sonntag des DJs und dient auch der Entlastung des Gehörs. Die Zeit zwischen den Gigs wird für die Studioarbeit, Interviews und Promotions-Termine, für die Arbeit im eigenen Plattenlabel, Club oder sonstigen mit der Musik zusammenhängenden Aktivitäten genutzt. Der Lebens- und Arbeitsrhythmus der DJs ist dem Ablauf einer konventionellen Arbeitswoche entgegengesetzt. (...). Eine zentrale Bedeutung im DJ-Arbeitsrhythmus hat das Studio."
(aus: Maren Brandt "Techno-Biographien", BIOS, Heft 1, 2009, S.80)

 
 
       
   
SZ-MAGAZIN-Titelgeschichte: Fe|mi|ziss|mus, der:
Wortschöpfung aus ↑ Feminismus und ↑ Narzissmus; bezeichnet ein Phänomen des frühen 21. Jahrhunderts - weibliches Verhalten, das scheinbar Selbstbewusstsein ausdrückt, sich jedoch als ↑ Gefallsucht im klassischen Sinne erweist.  

RAVEN, Charlotte (2010): That's why the Lady is a Tramp.
Was ist da bloß schiefgelaufen? Es gab mal die tolle Idee des Feminismus, dann wurde daraus Girlpower, heute hat sich alles in einen Narzissmus nach ganz altem Muster verwandelt: Ob in Castingshows oder im Alltag - mehr denn je stellen Frauen sich und ihren Körper als Objekt aus, um ihre Ziele zu erreichen. Die Frauenbewegung des beginnenden 21. Jahrhunderts ist der Femizissmus,
in: SZ-Magazin Nr.22 v. 04.06.

Der ungekürzte Originalbeitrag ist im Guardian vom 6. März zu lesen. Das Phänomen, das RAVEN beschreibt, ist Gegenstand des gerade auf deutsch erschienenen Buchs Top Girls der britischen Feministin Angela McROBBIE.

Im Gegensatz zur reißerischen Darstellung im SZ-Magazin wird bei McROBBIE das Zusammenwirken eines  Postfeminismus à la Thea DORN, Neuer deutscher Mädchen bzw. Popfeminismus, Gender-Mainstreaming und Neoliberalismus aufgezeigt. Das ist allemal spannender als diese simplifizierende Anwendung von Christopher LASCHs Narzissmus-These auf den Postfeminismus.

 
       
     
       
     
       
     
       
   
  • GESTERKAMP, Thomas (2010): Männer im Monolog.
    Gegen den Feminismus formieren sich zunehmend Netzwerke von Männerrechtlern – vor allem im Internet. Sie fühlen sich übervorteilt und fordern ein Ende der »organisierten Besserstellung« von Frauen,
    in: Jungle World Nr.22 v. 03.06.

 
       
   
  • MÜLLER, Petra (2010): Das perfekte Kind.
    Vor etwa einem Jahr hat der Bundestag eine Verschärfung des Schwangerschaftkonfliktgesetzes beschlossen. Wessen Situation sich dadurch verbessert hat, ist weitgehend unklar,
    in: Jungle World Nr.22 v. 03.06.

 
       
     
       
     
       
   
NEON-Titelgeschichte: Sind wir gute Freunde?
  • NEON (2010): Unter Freunden.
    So vertrackt die Liebe, so einfach die Freundschaft. Meint man - bis man mal wieder an eine jener heiklen Fragen gerät, die den Beziehungswirren in nichts nachstehen. Wir haben 44 Antworten,
    in: Neon, Juni

  • SCHÜRMANN, Marc (2010): Michael und Michael.
    Wahre Freunde erkennt man in der Not? Für diese zwei Männer fing die Freundschaft damit erst an,
    in: Neon, Juni

 
       
   
  • KALLE, Matthias (2010): Zu dir oder zu mir?
    Getrennte Schlafzimmer: Wissenschaftlich erprobt und sinnvoll. Was macht das aus einer Beziehung? Der Kolumnist lässt sich belehren,
    in: Neon, Juni

 
       
   
  • EUL, Alexandra  (2010): "Früher war ich bei der Antifa".
    Ehrliche Kontaktanzeigen. Nichts als die Wahrheit: NEON-Singles erzählen aufrichtig von ihren Macken - und warum es sich trotzdem lohnt, sie kennen zu lernen,
    in: Neon, Juni

 
       
   
  • PAULUS, Jochen (2010): Attraktivität und Kindersegen.
    Wird die Menschheit immer schöner?
    in: Psychologie Heute, Juni

 
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom 26. - 31. Mai 2010

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 02. Februar 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002