[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

 
   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 01.-06. Februar 2007
News 23.-31.Januar 2007

News 16.-22.Januar 2007
News 09.-15.Januar 2007
News 01.-08.Januar 2007
News 23.-31.Dezember 2006
News 14.-22.Dezember 2006
News 07.-13.Dezember 2006
News 01.-06.Dezember 2006
News 18.-30.November 2006
News 09.-17.November 2006
News 07.-08.November 2006
News 01.-06.November 2006
News 21.-31. Oktober 2006
News 18.-20. Oktober 2006
News 11.-17. Oktober 2006
News 05.-10. Oktober 2006
News 01.-04. Oktober 2006
News 01.-30. September 2006
News 25.-31. August 2006
News 19.-24. August 2006
News 12.-18. August 2006
News 07.-11. August 2006
News 01.-06. August 2006
News 29.-31. Juli 2006
News 20.-28. Juli 2006
News 14.-19. Juli 2006
News 11.-13. Juli 2006
News 05.-10. Juli 2006
News 01.-04. Juli 2006
News 29.-30. Juni 2006
News 22.-28. Juni 2006
News 14.-21. Juni 2006
News 01.-13. Juni 2006
News 20.-31. Mai 2006
News 14.-19. Mai 2006
News 11.-13. Mai 2006
News 07.-10. Mai 2006
News 01.-06. Mai 200t

News 29.-30. April 2006
News 26.-28. April 2006
News 23.-25. April 2006
News 19.-22. April 2006
News 11.-18. April 2006
News 08.-10. April 2006
News 05.-07. April 2006
News 03.-04. April 2006
News 01.-02. April 2006

News 28.-31. März 2006
News 25.-27. März 2006
News 23.-24. März 2006
News 22. März 2006
News 21. März 2006
News 20. März 2006
News 19. März 2006
News 17.-18. März 2006
News 16. März 2006
News 15. März 2006
News 14. März 2006
News 09.-13. März 2006
News 07.-08. März 2006
News 05.-06. März 2006
News 04. März 2006
News 01.-03. März 2006
 
       
   
Medienberichte über single-generation.de
 
       
       
   

News vom 07. - 09. Februar

 
       
     
       
   

Zitat des Monats:

Die Verfügbarkeit auf dem Partnermarkt

"Entgegen üblicher Annahmen stehen auch nicht-verheiratete Personen dem Partnermarkt nur sehr eingeschränkt zur Verfügung, wenn sie in einer Nichtehelichen Lebensgemeinschaft oder einer festen Paarbeziehung ohne gemeinsamen Haushalt zusammenleben. Umgekehrt stehen verheiratete Personen dem Partnermarkt mit bestimmbarer Wahrscheinlichkeit ebenfalls zur Verfügung."
(Johannes Stauder in der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, H.4, Dezember 2006, S.617)

 
       
   
   
  • Der Ausbau der staatlichen Kinderbetreuung in der Debatte

    • BERTH, Felix (2007): "Ich bin es leid, ständig die alten Gräben zu schaufeln".
      Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen will ideologische Kämpfe vermeiden - und plädiert für einen massiven Ausbau der Kinderkrippen,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 09.02.

    • BERTH, Felix (2007): Drei Milliarden Euro mehr.
      Familienministerin Ursula von der Leyen will das Angebot an Betreuungsplätzen für Zwei- und Dreijährige massiv erhöhen - und stellt sich schon mal auf Widerstand aus den eigenen Reihen ein,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 09.02.

 
       
 
JOURNAL FRANKFURT -Titelgeschichte: Ich bleib keusch.
Kein Sex vor der Ehe - Frankfurts Jugend hält sich zurück
  • BREVOORD, Nicole (2007): Wir bleiben keusch!
    Jeder hat ihn - jeder will ihn. Glaubt man der Werbung, den Fernsehserien wie "Sex and the City" und den gut gemeinten Tipps einschlägiger Frauenzeitschriften und Männermagazine, dann dreht sich in unserer Gesellschaft alles um Sex. Doch es gibt zunehmend Jugendliche, die sich diesem Trend widersetzen. Keuschheit ist in - zumindest vor der Ehe,
    in: Journal Frankfurt Nr.4 v. 09.02.

       
 
  • BREMER, Nils (2007): Pendeln macht Spass.
    Ein Pendlerleben: Marion Epp arbeitet in Frankfurt und lebt im Bergischen Land bei Köln. Vier Stunden Zugfahrt jeden Tag. Aber: Gar kein Problem, sagt sie,
    in: Journal Frankfurt Nr.4 v. 09.02.

       
 
  • SCHMITT, Cosima (2007): Alte Jungfern sterben aus.
    Eine Studie stellt fest: Die "alte Jungfer" ist nicht nur aus dem Wortschatz verschwunden, sondern auch aus der Realität - was ein unerwartet hoffnungsvolles Licht auf das Leben im hohen Alter wirft,
    in: TAZ v. 09.02.

       
 
       
 
  • STEUER, Maria (2007): Wie der Staat Geschlechterpolitik macht.
    Mit dem Elterngeld wird die klassische Familie zum Auslaufmodell,
    in: Tagesspiegel v. 09.02.

Maria STEUER vom Familiennetzwerk, das bereits in der FAZ vorgestellt wurde, kritisiert die Politik für berufstätige Mütter, insbesondere den geplanten Ausbau der staatlichen Kinderbetreuung.
       
 
  • EHRENBERG, Markus (2007): Verrückt nach Dr. House.
    Neurotischer Single sucht Liebe in Großstadt? Was bei neuen Fernsehserien funktioniert und was nicht,
    in: Tagesspiegel v. 09.02.

EHRENBERG versucht zu erklären, warum Single-Serien wie Verrückt nach Clara floppen.

Single-generation.de hat bereits im November 2005 angesichts der Debatte um die Single-Ästhetik, die von Susanne GASCHKE oder Frank SCHIRRMACHER mit einer Kultur der Kinderlosigkeit in Zusammenhang gebracht wurde, das Ende der Single-Ästhetik prognostiziert.

       
 
  • URBAN, Hans-Jürgen (2007): Auftauchen aus der Flut.
    Rente und Demokratie: Die Gewerkschaften sollten gerade jetzt ihr politisches Mandat erneuern,
    in: Freitag Nr.6 v. 09.02.

       
 

WIELAND, Leo (2007): Portugal.
"Abtreibung ist wie die Todesstrafe",
in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 09.02.

WANDLER, Reiner (2007): Portugiesen stimmen über Abtreibung ab.
Bei einem Referendum am Sonntag geht es um die Einführung einer Fristenlösung. Bislang ist ein Schwangerschaftsabbruch verboten. Im Falle einer Mehrheit will die Regierung eine Gesetzesreform einleiten. Rechte und Kirchen sind dagegen,
in: TAZ v. 09.02.

DAHMS, Martin (2007): Der Bauch und das Volk.
Portugal hat eines der strengsten Abtreibungsgesetze Europas. Am Sonntag wird über eine Liberalisierung abgestimmt,
in: Berliner Zeitung v. 09.02.

       
 
       
 
       
 
  • SHAFY, Samiha (2007): Herz, Hirn und Hormone.
    Hat Eva Herman doch recht? Die Neuropsychiaterin Louann Brizendine hat wissenschaftlich nachgewiesen: Frauen ticken anders als Männer,
    in: Vanity Fair Nr.1 v. 08.02.

Im neuen Herrenmagazin des Ulf POSCHARDT, über das im Vorfeld viel geschrieben wurde, pflegt man den postfeministischen Differenzfeminismus:

"VANITY FAIR: Sie sagen, dass die Hormone dafür verantwortlich seien, wie eine Frau die Welt sieht - und für ihre Stimmungsschwankungen.
             Louann BRIZENDINE: Das Gute daran ist, dass Hormone uns zu Frauen machen. Sie bewirken, dass wir flirten, attraktiv sein wollen, gern tratschen, für Kinder sorgen möchten: all diese weiblichen Eigenschaften, die für die Gesellschaft sehr wichtig sind."

       
 
       
 
  • MISIK, Robert (2007): Hey, ihr da unten!
    Heute erscheint sie also: die deutsche "Vanity Fair". Hat sich Chefredakteur Ulf Poschardt endlich ein Zentralorgan seines neokonservativen Bobospießertums gebastelt?
    in: TAZ v. 07.02.

       
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom   01. -  06. Februar 2007

 
       
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
    [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]  
   
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 06. Februar 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002