[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 01.-04. Oktober 2010
News 23.-30. September 2010
News 17.-22. September 2010
News 13.-16. September 2010
News 07.-12. September 2010
News 01.-06. September 2010
News 24.-31. August 2010
News 16.-23. August 2010
News 07.-15. August 2010
News 01.-06. August 2010
News 22.-31. Juli 2010
News 13.-21. Juli 2010
News 04.-12. Juli 2010
News 01.-03. Juli 2010
News 22.-30. Juni 2010
News 16.-21. Juni 2010
News 05.-15. Juni 2010
News 01.-04. Juni 2010
News 26.-31. Mai 2010
News 22.-25. Mai 2010
News 18.-21. Mai 2010
News 01.-17. Mai 2010
News 22.-30. April 2010
News 13.-21. April 2010
News 05.-12. April 2010
News 01.-04. April 2010
News 20.-31. März 2010
News 16.-19. März 2010
News 01.-15. März 2010
News 15.-28. Februar 2010
News 01.-14. Februar 2010
News 16.-31.Januar 2010
News 01.-15.Januar 2010
News 17.-31.Dezember 2009
News 01.-16.Dezember 2009
News 09.-30.November 2009
News 01.-08.November 2009
News 20.-31. Oktober 2008
News 14.-19. Oktober 2009
News 08.-13. Oktober 2009
News 01.-07. Oktober 2009
News 23.-30. September 2009
News 10.-22. September 2009
News 03.-09. September 2009
News 01.-02. September 2009
News 23.-31. August 2009
News 16.-22. August 2009
News 08.-15. August 2009
News 02.-07. August 2009
News 01. August 2009
News 26.-31. Juli 2009
News 17.-25. Juli 2009
News 06.-16. Juli 2009
News 01.-05. Juli 2009
News 16.-30. Juni 2009
News 06.-15. Juni 2009
News 01.-05. Juni 2009
News 17.-31. Mai 2009
News 08.-16. Mai 2009
News 01.-07. Mai 2009
News 19.-30. April 2009
News 12.-18. April 2009
News 05.-11. April 2009
News 01.-04. April 2009
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 05. - 13. Oktober 2010

 
 
     
 
   

Zitate des Monats:

Warum muss ein Akademiker für 8 Euro 10 pro Stunde arbeiten?

"Diese Frage beschäftigt mich schon lange. Es ist leider wahr, dass ich diesen Job nicht im Rahmen einer hochschulfinanzierten Studie durchgeführt habe, sondern schleicht gezwungen war, mich in dieser Billigfrabrik zu bewerben, weil ich nirgendwo sonst etwas fand. Nun habe ich Soziologie studiert, das Fach kennt und braucht keiner. (...). In einer anderen Lebenssituation wäre ich längst aus Deutschland fortgegangen, irgendwohin, wo man es schätzt, wenn jemand drei Sprachen spricht und viel gelesen hat. Ich glaube, es gibt solche Länder.
Ich konnte nicht anders. Davor war ich Freiberufler. Ich zahlte 300 Euro für meine Krankenversicherung und verdiente 900 Euro, wenn es sehr gut lief. Meistens ging ich aber am Ende des Monats mit 100 Euro plus nach Hause. Das war zu wenig."
(aus: Frank Hertel
"Knochenarbeit", S.35)

"Bedroht die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes die Reproduktion der Mittelklassen trotz des Erwerbs höherer Bildungstitel? Drei zentrale Ergebnisse der hier vorgestellten Studie deuten in diese Richtung.
Erstens findet sich ein erheblicher Teil der Absolventen in unsicheren Beschäftigungsverhältnissen des flexibilisierten Arbeitsmarktsegmentes wieder (...). Zweitens werden diese Beschäftigungsverhältnisse (...) schlechter entlohnt (...). Drittens schützt eine Herkunft aus den Mittelklassen nicht vor einer Beschäftigung in diesem benachteiligten Arbeitsmarktbereich. (...).
Allerdings (...) bleibt doch der komparative Vorteil der Mittelklassenangehörigen auf dem Arbeitsmarkt erst einmal erhalten. Es deutet sich jedoch eine Ausdifferenzierung dieser privilegierten Gruppe hinsichtlich ihrer beruflichen Erfolgschancen an, so dass auch ein beträchtlicher Teil der Nachkommen der Mittelklassen mittelfristig als Verlierer des Flexibilisierungsprozesses dastehen könnte."
(
aus: Jens Ambrasat & Martin Groß "Strukturierte Individualisierung", in: Nicole Burzan & Peter A. Berger (Hrsg.) Dynamiken (in) der gesellschaftlichen Mitte, 2010, S.308f.)

 
 
       
     
       
   
  • Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab

    • NASSEHI, Armin (2010): Die Biologie spricht gegen Biologismus.
      Der Gegensatz von Natur und Kultur ist in den Natur- wie in den Sozialwissenschaften längst obsolet. Für die Lösung der Bildungsprobleme in Unterschichten ist zweitklassige Theorie aber nicht gut genug,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 13.10.

 
       
   
  • GUTTENBERG, Karl-Theodor zu (2010): Alle Gewalt geht vom Worte aus.
    Es ist nicht die Frage, ob der Islam zu Deutschland gehört. Wir müssen den demographischen Wandel bewältigen. Nur in einer jungen Gesellschaft gibt es etwas zu gewinnen. Eine zweite Rede zur deutschen Einheit, 
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 13.10.

 
       
     
       
     
       
   
  • SÜDDEUTSCHE ZEITUNG-Tagesthema: Die Debatte um die Zuwanderung

    • PREUß, Roland (2010): Unsinn in allen Schattierungen.
      Statistiken widerlegen die Annahme, Massen von Muslimen würden nach Deutschland kommen - es gibt kaum noch Zuzug,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 12.10.

    • PRANTL, Heribert (2010): Das neue, alte Feindbild.
      Was in der politischen Debatte einst der Asylant war, ist heute der Muslim: Seehofers Einwanderungsstopp als Ausdruck eines politischen Rückschritts,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 12.10.

    • DROBINSKI, Matthias (2010): Machos ohne Perspektive.
      Muslime, die Deutsche mobben,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 12.10.

    • KISTER, Kurt (2010): Seehofers Kalkül,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 12.10.

 
       
   
  • SCHIRRMACHER, Frank (2010): Stimmungspolitik.
    Seehofer und Wulff bleiben jede Antwort auf den demographischen Wandel schuldig,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 12.10.

 
       
   
  • BECKER, Lisa & Julia LÖHR (2010): Deutschland wird trotz Familienpolitik schrumpfen.
    Mehr Kitaplätze, Elterngeld - alles schön und gut, sagen Wissenschaftler. Doch die Entscheidung, ob eine Frau Kinder bekommt oder nicht, beeinflusst das ihrer Ansicht kaum,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 12.10.

 
       
     
       
     
       
   
  • BILLERBECK, Liane von (2010): "Die Leistungen des Feminismus werden nicht zur Kenntnis genommen".
    Schriftstellerin Marlene Streeruwitz über das Verhältnis der Geschlechter,
    in: DeutschlandRadio v. 12.10.

 
       
   
  • Deutscher Soziologentag 2010 - Transnationale Vergesellschaftungen

    • SOEFFNER, Hans-Georg (2010): Unentbehrlich als Korrekturwissenschaft.
      Zukunft der Soziologie: Die deutsche Gesellschaft für Soziologie begeht ihr 100. Jubiläum. Anlässlich der Feierlichkeiten stellt der emeritierte Soziologie-Professor Hans-Georg Soeffner in seiner Eröffnungsrede Vermutungen zu ihrer Zukunft an,
      in: Frankfurter Rundschau v. 12.10.

 
       
     
       
     
       
   
  • Die Reproduktionsmedizin und die Fruchtbarkeitskrise

    • PETERSDORFF, Winand von (2010): Geschäft aus der Retorte.
      Die Erfindung der künstlichen Befruchtung hat eine globale Industrie geschaffen: mit Klinken, Eizellenspendern und Leihmüttern. 4,2 Millionen Babys verdanken ihr Leben der Technik. 200000 allein in Deutschland,
      in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 10.10.

 
       
   
  • KITTLITZ, Alard von (2010): Viele Kinder, viele Sorgen.
    Die Deutschen sorgen sich um eine schrumpfende Bevölkerung. Die gefährlichste Bedrohung ist jedoch die exponentiell wachsende Weltbevölkerung. Dagegen hilft allein: Bildung,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 10.10.

 
       
     
       
     
       
   
  • BERGT, Svenja (2010): Leben um jeden Preis.
    Moral: Sie werben mit Plastikembryos auf Jugendmessen und demonstrieren mit weißen Kreuzen in Innenstädten. Abtreibungsgegner sehen sich als Aufklärer - und werden selbst von Ministern unterstützt,
    in: TAZ v. 09.10.

 
       
   
  • Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab

    • MAIER, Andreas (2010): Das Argument und das Ich.
      Thilo Sarrazin liest auf der Buchmesse. Ein Versuch, ihm zuzuhören,
      in: Tagesspiegel v. 09.10.

    • KAUBE, Jürgen (2010): Sarrazin und die Bildungskatastrophe.
      Der Historiker Hans-Ulrich Wehler rät der SPD, sich endlich von der Polemik gegen Thilo Sarrazins Irrtümer ab- und der Diskussion über seine richtigen Beschreibungen zuzuwenden. Ein Gespräch,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 09.10.

    • BAHNERS, Patrick (2010): Liest,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 09.10.

 
       
     
       
     
       
     
       
   
  • Thilo Sarrazin - Deutschland schafft sich ab

    • WEEDE, Erich (2010): Demographie, Intelligenz und Zuwanderung.
      Die Ordnung der Wirtschaft: Schafft Deutschland sich ab? Hat Thilo Sarrazin recht mit seinem Bestseller? Den Ernst der Lage erkannt zu haben ist Sarrazins Verdienst. Die Wichtigkeit umstrittener Werturteile für seine Analyse wird von vielen Kritikern und Sarrazin selbst überschätzt. Wer das nicht tut, kann ihm dankbar sein, dass er Zielkonflikte offenlegt, denen sich die deutsche Politik nicht stellt - allen voran die langfristige Unvereinbarkeit des existierenden Sozialstaates mit offenen Grenzen für Zuwanderung,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 08.10.

    • KAUBE, Jürgen (2010): Pflichtlektüre für die SPD.
      Deutschlands bedeutendster Sozialhistoriker verteidigt Thilo Sarrazin,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 08.10.

 
       
     
       
     
       
     
       
     
       
   
  • Kristina Schröder - Danke, emanzipiert sind wir selber!

    • ROLLMANN, Annette & Katja WILKE (2010): "Unser Mütterbild ist übermenschlich".
      Lebenswelten: Ministerin Kristina Schröder über das Glück, Eltern und Geschwister zu haben, die Ehe als Auslaufmodell und die sich rasant ändernden Rollen von Müttern und Vätern in Deutschland,
      in: Rheinischer Merkur Nr.40 v. 07.10.

 
       
     
       
     
       
   
  • Frank Hertel - Knochenarbeit

    • WALLRAFF, Günter (2010): Frontbericht aus der Weichzeichnerabteilung.
      Der Intellektuelle als Billiglohnarbeiter: Frank Hertels Bericht aus der Unterschicht lässt den Willen vermissen, die Alteingesessenen im Prekariat wirklich ohne Vorurteile zu betrachten,
      in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 06.10.

 
       
     
       
   
  • WEINMANN, Julia & Stefan RÜBENACH (2010): Paare in Deutschland: Gleich und gleich gesellt sich gern,
    in: STATmagazin v. 05.10.

 
       
     
       
     
       
     
       
     
       
   
  • Haruki Murakami - 1Q84

    • OEHLEN, Martin (2010): Zurück in die Zukunft.
      Haruki Murakamis Roman "1Q84" entführt seine melancholischen Helden in das Orwell-Jahr 1984,
      in: Literaturbeilage Berliner Zeitung v. 05.10.

 
       
   
  • Moritz von Uslar - Deutschboden

    • KREYE, Andrian (2010): Wo die wilden Kerle wohnen.
      Drei Monate im Osten - der Schriftsteller und Journalist Moritz von Uslar hat mit seiner Langzeitreportage "Deutschboden" eines der besten Bücher über Deutschland nach der Wiedervereinigung geschrieben,
      in: Literaturbeilage Süddeutsche Zeitung v. 05.10.

 
       
   
  • Herfried Münkler - Mitte und Maß

    • PILZ, Dirk (2010): Die neue Unordnung.
      Das Ende der Sicherheiten: Der Politikwissenschaftler und Sozialphilosoph Herfried Münkler analysiert den Wandel von "Mitte und Maß",
      in: Literaturbeilage Berliner Zeitung v. 05.10.

    • BISKY, Jens (2010): Zähe Spießer sind im Glück.
      Von Mitternacht bis Mittag: Der Politikwissenschaftler Herfried Münkler vermisst die Mitte,
      in: Literaturbeilage Süddeutsche Zeitung v. 05.10.

 
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom 01. - 04. Oktober 2010

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 01. Februar 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002