[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 01. September 2005
News 27.-31. August 2005
News 24.-26. August 2005
News 18.-23. August 2005
News 11.-17. August 2005
News 05.-10. August 2005
News 01.-04. August 2005
News 25.-31. Juli 2005
News 20.-24. Juli 2005
News 16.-19. Juli 2005
News 11.-15. Juli 2005
News 06.-10. Juli 2005
News 01.-05. Juli 2005
News 28.-30. Juni 2005
News 20.-27. Juni 2005
News 01.-19. Juni 2005
News 01.-10. Juni 2005
News 24.-31. Mai 2005
News 18.-23. Mai 2005
News 10.-17. Mai 2005
News 06.-09. Mai 2005
News 01.-05. Mai 2005
News 27.-30. April 2005
News 19.-26. April 2005
News 12.-18. April 2005
News 07.-11. April 2005
News 01.-06. April 2005
News 29.-31. März 2005
News 23.-28. März 2005
News 12.-22. März 2005
News 08.-11. März 2005
News 04.-07. März 2005
News 01.-03. März 2005

News 22.-28. Februar 2005
News 18.-21. Februar 2005
News 10.-17. Februar 2005
News 05.-09. Februar 2005
News 01.-04. Februar 2005
News 26.-31. Januar 2005
News 21.-25. Januar 2005
News 16.-20. Januar 2005
News 11.-15. Januar 2005
News 01.-10. Januar 2005

News 26.-31.Dezember 2004
News 21.-25.Dezember 2004
News 16.-20.Dezember 2004
News 11.-15.Dezember 2004
News 01.-10.Dezember 2004
News 16.-30.November 2004
News 01.-15.November 2004

News 21.-31. Oktober 2004
News 16.-20. Oktober 2004
News 11.-15. Oktober 2004
News 05.-10. Oktober 2004
News 01.-04. Oktober 2004
News 24.-30. September 2004

News 16.-23. September 2004
News 11.-15. September 2004
News 05.-10. September 2004
News 01.-04. September 2004
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 02. - 08. September 2005

 
 
     
 
   

Zitat des Monats:

"Allein in den Urlaub reisen - vielen Menschen ist diese Vorstellung ein Graus. Und doch wächst die Zahl der Single-Reisenden stetig. Für ihre alljährliche Reiseanalyse hat die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (F.U.R.) immerhin 7,5 Millionen Trips gezählt, die von Alleinreisenden unternommen wurden. Wobei es mit 58 Prozent vor allem Frauen sind, die ohne Begleitung in die schönsten Wochen des Jahres starten.
          
(...).
Alleinreisende sind nicht automatisch Singles. (...).
Manche wandeln eben ganz bewußt auf Solopfaden. Das gilt aber nicht für ältere Reisende: »Unsere Mitglieder sind überwiegend über 55 Jahre alt, weiblich und ohne Partner. Fast alle wären lieber keine Alleinreisenden«, ist die Erfahrung von Ingrid Schaller vom Freundeskreis Alleinreisender in Hamburg. »Und bei uns sind sie das dann auch nicht.«

          Der Freundeskreis hilft auch bei der Suche nach Reisepartnern. Ingrid Schaller wünscht sich jedoch mehr Veranstalter, die ein größeres Augenmerk auf die reisenden Singles legen. (...).
          Doch die Alleinreisenden sind schwer zu fassen. Kaum eine Zielgruppe präsentiert sich so heterogen: ein Querschnitt durch alle Altersgruppen und Interessengebiete."
(Elke Gersmann in der Welt am Sonntag vom 21. August 2005)

 
 
 
 
     
 
  • MAYER, Susanne (2005): Familie geht doch.
    Europa fehlen die Kinder. Im Wahlkampf herrscht dazu dröhnendes Schweigen. Aus Unwissenheit? Pessimismus? Lektüretipps für Politiker,
    in: Die ZEIT Nr.37 v. 08.09.

     
 
     
 
  • MANGOLD, Ijoma (2005): Stadt gegen Land.
    Der große Graben (7). Parasiten im Speckgürtel: Warum wir die City brauchen
    Gigantische Pendlerströme fallen Tag für Tag in die Großstädte ein. Doch bislang wollten immer weniger Menschen in den Metropolen wohnen. Jetzt feiert die Stadt Renaissance,

    in: Süddeutsche Zeitung v. 08.09.

     
 
  • SIEMS, Dorothea (2005): Unterhaltsansprüche von Kindern werden gestärkt.
    Justizministerin Zypries bringt Gesetz ein - Ansprüche von Ex-Ehepartnern sollen künftig nachrangig sein - Union hat ähnliche Pläne
    in: Welt v. 08.09.

     
 
     
 
     
 
     
 
  • STEINBERGER, Petra (2005): Frauen gegen Männer.
    Der große Graben (6). Wo ist Alice Schwarzer oder: Der Markt wird es nicht richten.
    Was das Geschlecht angeht, steht man das ganze Leben nur auf einer Seite. Das macht ein bisschen intolerant. Die Fronten sind klar: Der Mann geht arbeiten, die Frau bekommt die Kinder. Oder?

    in: Süddeutsche Zeitung v. 06.09.

     
 
  • NUTT, Harry (2005): Die Falle zwischen Flexibilität und Abhängigkeit.
    Die soziale Frage (1): Ist die projektierte Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik von Angela Merkels Partei womöglich eine späte Rache von oder an Erich Honecker?
    in: Frankfurter Rundschau v. 06.09.

     
 
     
 
  • ENGELMANN, Jan (2005): Die Politik - ein seltenes Gut.
    Political Studies (X und Schluss): Die Luxuslinke predigt Wein, die Poplinke beweint ihre eigene Entpolitisierung. Wo sind die Grundoppositionen hin, die früher so schön halfen? Und wer kam nur auf diese seltsame Idee, dass Politik Spaß bringen soll?
    in: TAZ v. 06.09.

     
 
  • SOLDT, Rüdiger (2005): Familienpolitik.
    7 Jahre Rot-Grün: Mehr als eine Fußnote,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 06.09.

     
 
     
 
     
 
  • WESTPHALEN, Joseph von (2005): Seufzen, aber Farbe bekennen.
    Auch nicht mehr das, was sie mal waren? Folge III: Die stöhnenden Unterstützer. Sie verfolgten das rot-grüne Treiben aus der Distanz. Gerne würden sie nun sehen, wie Schwarz-Gelb "den Arsch hinhält" - müsste genau das nicht verhindert werden,
    in: TAZ v. 05.09.

    • "Woher sollen im Augenblick Visionen und Utopien kommen? Die einzig sichtbare Vision ist die des Herrn Kirchhof. Der Mann wird von Wirtschaftsjournalisten, die einst bis zum Börsensturz an das Wunder der New Economy glaubten, als »faszinierende Persönlichkeit« empfunden. Man kann in ihm auch einen durchgedrehten Scharlatan sehen, einen bartlosen Rasputin, der von einer überforderten Angela Merkel als Wunderheiler angeheuert wurde.
                
      Falls diese faszinierende Persönlichkeit je ihre Vorstellungen durchsetzen sollte, ist damit zu rechnen, dass die Sache wie im alten Russland mit Mord und Totschlag endet, denn irgendwann würde doch der eine oder andere Rentner oder Wenigverdiener den Kolossalbetrug kapieren und das große Messer zücken", meint Joseph von Westphalen.
     
 
  • MÄRZ, Ursula (2005): Heim suchen.
    Es gibt immer weniger Familien, aber immer mehr Familiensinn. Über Geschichte und Utopie von Lebensgemeinschaften,
    in: Tagesspiegel v. 04.09.

     
 
     
 
     
 
  • POSENER, Alan (2005): Zicken für den Sieg.
    Doris Schröder-Köpf über die Rivalin ihres Mannes: "Angela Merkel verkörpert mit ihrer Biographie nicht die Erfahrung der meisten Frauen",
    in: Welt am Sonntag v. 04.09.

     
 
     
 
  • William Gibson - Mustererkennung

    • PRALLE, Uwe (2005): Der Traum vom Cyberspace.
      Die technologischen Visionen des Romanciers William Gibson,
      in: Neue Zürcher Zeitung v. 03.09.

     
 
  • HORX, Matthias (2005): Die Geburt der Zukunft.
    Werden wir klonen? Kommen unsere Nachkommen aus der Retorte? Wie realistisch sind die Schreckensvisionen der Science Fiction? Ein Blick in die virtuelle Kristallkugel,
    in: Welt v. 03.09.

     
 
     
 
     
 
  • MATZIG, Gerhard (2005): Eltern gegen Kinderlose.
    Der große Graben (6).Der Krieg der Köpfe: Norm und Normalität
    Familienmenschen und Singles, Kinderlose und Kinderhabende: Auch abseits der Fragen zu Kleinkindbetreuung und Rentensicherung gehört der Streit um das Thema Kinder zu den jämmerlichsten Fehlleistungen der Gesellschaft,

    in: Süddeutsche Zeitung v. 02.09.

     
 
     
 
     
 
     
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom   01. September 2005

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 09. Februar 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002