[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

 
   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 07.-09. Februar 2007
News 01.-06. Februar 2007
News 23.-31.Januar 2007

News 16.-22.Januar 2007
News 09.-15.Januar 2007
News 01.-08.Januar 2007
News 23.-31.Dezember 2006
News 14.-22.Dezember 2006
News 07.-13.Dezember 2006
News 01.-06.Dezember 2006
News 18.-30.November 2006
News 09.-17.November 2006
News 07.-08.November 2006
News 01.-06.November 2006
News 21.-31. Oktober 2006
News 18.-20. Oktober 2006
News 11.-17. Oktober 2006
News 05.-10. Oktober 2006
News 01.-04. Oktober 2006
News 01.-30. September 2006
News 25.-31. August 2006
News 19.-24. August 2006
News 12.-18. August 2006
News 07.-11. August 2006
News 01.-06. August 2006
News 29.-31. Juli 2006
News 20.-28. Juli 2006
News 14.-19. Juli 2006
News 11.-13. Juli 2006
News 05.-10. Juli 2006
News 01.-04. Juli 2006
News 29.-30. Juni 2006
News 22.-28. Juni 2006
News 14.-21. Juni 2006
News 01.-13. Juni 2006
News 20.-31. Mai 2006
News 14.-19. Mai 2006
News 11.-13. Mai 2006
News 07.-10. Mai 2006
News 01.-06. Mai 2006
News 29.-30. April 2006
News 26.-28. April 2006
News 23.-25. April 2006
News 19.-22. April 2006
News 11.-18. April 2006
News 08.-10. April 2006
News 05.-07. April 2006
News 03.-04. April 2006
News 01.-02. April 2006

News 28.-31. März 2006
News 25.-27. März 2006
News 23.-24. März 2006
News 22. März 2006
News 21. März 2006
News 20. März 2006
News 19. März 2006
 
       
   
Medienberichte über single-generation.de
 
       
       
   

News vom 10. - 16. Februar

 
       
     
       
   

Zitat des Monats:

Die Verfügbarkeit auf dem Partnermarkt

"Entgegen üblicher Annahmen stehen auch nicht-verheiratete Personen dem Partnermarkt nur sehr eingeschränkt zur Verfügung, wenn sie in einer Nichtehelichen Lebensgemeinschaft oder einer festen Paarbeziehung ohne gemeinsamen Haushalt zusammenleben. Umgekehrt stehen verheiratete Personen dem Partnermarkt mit bestimmbarer Wahrscheinlichkeit ebenfalls zur Verfügung."
(Johannes Stauder in der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, H.4, Dezember 2006, S.617)

 
       
   
   
taz -Brennpunkt: Familienkrach in der Union
  • WALLRAFF, Lukas (2007): Albträume von Männern.
    Sozialdemokratisierung! DDR-Verhältnisse! Unionspolitiker verstärken den Kampf gegen von der Leyens Familienpolitik
    in: TAZ v. 16.02.

 
       
   
  • SÜDDEUTSCHE ZEITUNG-Thema des Tages: Die Union und die Familien

    • SCHNEIDER, Jens (2007): Ein Lebensmodell in der Defensive.
      Politiker der Union, aber auch viele Wähler fühlen sich vom neuen Familienbild düpiert, 
      in: Süddeutsche Zeitung v. 16.02.

    • KÖCKRITZ, Angela (2007): Die Investition lohnt sich.
      Vom Nutzen guter Betreuung,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 16.02.

    • BERTH, Felix (2007): "Wir wollen unserem Kind unsere Werte mitgeben".
      Warum eine Mutter ihren Sohn nicht in eine Kinderkrippe schickt, sondern es lieber selbst betreut,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 16.02.

    • BERTH, Felix (2007): Kontrollierter Tabubruch.
      Die Strategie der Ministerin,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 16.02.

 
       
   
  • ZYLKA, Regine (2007): Eine Frage der Wahlfreiheit.
    Familienministerin von der Leyen hält am Ziel fest, die Zahl der Krippenplätze zu verdreifachen,
    in: Berliner Zeitung v. 16.02.

 
       
     
     
       
   
ZITTY-Titelgeschichte: Nur heisse Luft
Liebe gibt es heute nur noch auf Zeit. Oder?
  • ERK, Daniel (2007): Bis der Job euch scheidet.
    Die junge Generation liebt wie sie lebt. Kurzfristig, voller Unsicherheit. Gerade in Berlin, wo Projekte und Kurzzeitverträge, Praktika und freie Mitarbeit zunehmend das Arbeitsleben bestimmen. Ist Liebe nur noch ein Projekt?
    in: zitty Nr.4 v. 15.02.

Daniel ERK hat sich aus einer Sexstudie eines Kondomherstellers, einem Buch von Eva ILLOUZ, einem Artikel aus dem Manager-Magazin und einem U-Bahn-Gespräch seine Sicht auf das Projekt Liebe zusammengebastelt.

Berlin gilt nicht erst in der Tradition des 68ers Peter SCHNEIDER als Hort der Bindungslosigkeit, Daniel ERK liefert ein Update der Generation Praktikum.

  • BUNZ, Mercedes (2007): "Sex ist das Symptom".
    Maxim Billers nächstes Buch heißt "Liebe Heute" und erscheint Ende März. Wie es um die Liebe steht, erklärte der Berliner Autor zitty exklusiv vorab,
    in: zitty Nr.4 v. 15.02.

 
       
   
ZEIT-THEMA: Das war das Glück der Mittelschicht
  • FISCHERMANN, Thomas (2007): Die Angst der Mittelschicht.
    Risiken im Job, mehr Konkurrenzdruck und neue Ungleichheit: Im Zentrum der Gesellschaft grassiert die Furcht vor dem Abstieg,
    in: Die ZEIT Nr.8 v. 15.02.

  • BLUME, Georg (2007): Großer Sog.
    China: Der Wohlstand erreicht die Mitte der Gesellschaft
    in: Die ZEIT Nr.8 v. 15.02.

  • JUNGCLAUSSEN, John F. (2007): Saufen oder Bürger sein?
    Großbritannien: Ein wachsender Teil der Mittelschicht pflegt den proletarischen Lebensstil,
    in: Die ZEIT Nr.8 v. 15.02.

  • PETERSEN, Britta (2007): Aufstieg ist teuer.
    Indien: Vier Prozent der Bevölkerung gehören zur oberen Mittelschicht. Die anderen streben dorthin,
    in: Die ZEIT Nr.8 v. 15.02.

  • MÖNNINGER, Michael (2007): Generation "Non".
    Frankreich: Die Jugend trägt ihre Zukunftsangst auf die Straße - und bringt ihre Eltern gleich mit,
    in: Die ZEIT Nr.8 v. 15.02.

  • KLEINE-BROCKHOFF, Thomas (2007): Comeback der Populisten.
    USA: Linksliberale Politiker machen sich die Abstiegsängste der Mittelklasse zunutze,
    in: Die ZEIT Nr.8 v. 15.02.

  • WOLFF, Edward N. (2007): Die ausgepresste Mitte.
    Amerikas Reichen geht es gut. Der Rest des Landes leidet,
    in: Die ZEIT Nr.8 v. 15.02.

 
       
     
       
   
  • Das einsame Sterben in der Debatte

    • HUSMANN, Nils (2007): Und wer trauert?
      Stell dir vor, es ist deine Beerdigung, und niemand geht hin. Das geschieht oft: Wer am Ende seines Lebens ganz allein war, der ist auch allein, wenn er begraben wird. In Hamburg nehmen sich zwei Seelsorger der vergessenen Toten an,
      in: Chrismon, Nr.2, Februar

 
       
     
       
     
       
   
  • KRAMM, Jutta (2007): Väter, Mütter und der Preis der Freiheit,
    in: Berliner Zeitung v. 14.02.

  • SCHMITT, Cosima (2007): Kuckuckskinder sind die Ausnahme.
    Bei Väteraktivisten löst das Karlsruher Urteil gemischte Gefühle aus, alleinerziehende Mütter begrüßen es,
    in: TAZ v. 14.02.

  • SPERBER, Katharina (2007): Ein Recht der Väter,
    in: Frankfurter Rundschau v. 14.02.

"In Zeiten, in denen sich Mann und Frau frei entscheiden, wie sie zusammenleben wollen, ob in einer Ehe, ohne Trauschein oder in einer Patchwork-Familie, ist es nur recht und billig, Vätern mehr Rechte einzuräumen. Denn wer will, dass sie mehr Pflichten übernehmen (können), darf es ihnen nicht verwehren, im Zweifelsfall nach der Wahrheit zu suchen, ohne fürchten zu müssen, die rechtliche Bindung zum Kind für immer zu verlieren", meint SPERBER und fügt hinzu:
             "Kinder sind kein Eigentum der Eltern, Kinder brauchen aber eine stabile Familie. Die erwächst jedoch nicht automatisch aus der Biologie. Kinder sind mehr als nur Nachwuchs ihrer Eltern. Sie sind ein großes Glück, sie stellen die unvollkommene Welt der Erwachsenen in Frage, sie sichern Entwicklung und Zukunft. Väter, die sie nur als Kostenfaktor betrachten und beim Nachweis der Nichtverwandtschaft die Zahlungen einstellen, sind arme Männer. Sie haben etwas Entscheidendes am Kinderhaben nicht verstanden.
             Dito Mütter, die auf dem Rücken des Kindes ihr Persönlichkeitsrecht verteidigen", meint Katharina SPERBER
 
       
   
  • SÜDDEUTSCHE ZEITUNG-Thema des Tages: Urteil zu Vaterschaftstests

    • KERSCHER, Helmut (2007): Der Sieg des Verlierers.
      in: Süddeutsche Zeitung v. 14.02.

    • DROBINSKI, Matthias (2007): "Gute Gründe für die Heimlichkeit".
      Argumente des Rechtsanwalts Florian Dietz,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 14.02.

    • PRANTL, Heribert (2007): Heimlich geht gar nichts in Europa.
      In fast allen Ländern der EU sind private Abstammungsgutachten unzulässig, in etlichen Ländern stehen sie sogar unter Strafe,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 14.02.

    • PRANTL, Heribert (2007): Der Vater und sein Kind,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 14.02.

 
       
     
       
     
       
     
       
   
  • SCHWÄGERL, Christian (2007): Alternsforschung.
    Fadenwurm und Rentenkrieg,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 12.02.

 
       
     
       
   

ANONYMUS (2007): "Kannst du Vater zu dir nehmen?" "Unmöglich".
Als plötzlich die Mutter stirbt, sitzen Sohn und Tochter verzweifelt im Elternhaus: Wer soll von jetzt an den kranken Vater pflegen? Chronik eines persönlichen Dramas,
in: Tagesspiegel v. 11.02.

 
       
   
  • BEMMER, Ariane (2007): Volle Konzentration.
    Die berühmteste Konserve der Welt: Weit mehr als 1 000 000 000 Mal wurde Andy Warhols Muse verkauft. Nun feiert diese Suppe ihren 110. Geburtstag,
    in: Tagesspiegel v. 11.02.

 
       
   
  • KAUBE, Jürgen (2007): Du weißt doch, was ein Kuss bekennt?
    Ein Warnhinweis zum nahen Valentinstag: Ein Kuss ist, auch wenn der Song aus "Casablanca" uns pianissimo etwas anderes weismachen will, selten ein Kuss. Kleine Kulturgeschichte einer so angenehmen wie riskanten Angelegenheit,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 11.02.

 
       
   
  • WINTER, Michael (2007): Mann, Frau, Fluss.
    Ein Landwirt aus Kottgeisering beim Ammersee organisiert eine Kreuzfahrt auf dem Nil - für einsame Herzen,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 11.02.

 
       
     
       
   
  • HARRIEHAUSEN, Christiane (200/): Jeder will alt  werden, aber niemand will alt wohnen.
    Nur eine frühzeitige Beschäftigung mit dem Wohnen im Alter garantiert für Lebensqualität in diesem Lebensabschnitt, denn es gibt eine Vielfalt von Möglichkeiten,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 11.02.

 
       
   
  • Henning HOFF (2007): Wir sind alle Ausländer.
    "Wallpaper"-Erfinder Tyler Brûlé sucht mit "Monocle" die "transnationale Elite",
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 11.02.

Am 15. Februar erscheint erstmals das Magazin Monocle, das sich an die globale Klasse der Vielflieger richtet. Tyler BRÛLÉ erläutert dazu im Interview:

"die Youtube-Generation (...) ist nicht unsere Zielgruppe. Ich mag, dass der Name so altmodisch klingt, sehr nach Establishment (...).
             Sie nennen Ihre Zielgruppe auch die »transnationale Elite«. Gibt es die überhaupt?
             Ich bin sicher, dass sie existiert. Ohne sie gäbe es keine Lufthansa und keine British Airways. (...). Es sind Menschen, die sich nicht unbedingt nur einem Land zugehörig fühlen, sondern eher zehn bis zwanzig Städten, wo sie ihren Geschäften nachgehen und leben."

 
       
   
  • HANFELD, Michael (2007): Christiansens Kreaturen.
    Die Talkshow einer Unpolitischen hat die Republik verändert. Hier wurde der neoliberale Diskurs aufgebrüht,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 11.02.

Der Talkshow-Neoliberalismus hat seine Schuldigkeit getan, der Neoliberalismus ist im Denken der Republik fest verankert, und HANFELD darf deshalb einen Nachruf auf Sabine Christiansen schreiben. Außerdem werden nochmals die typischen Gesichter dieser Ära des Neoliberalismus porträtiert: Hans-Olaf HENKEL ("James Dean"), Friedrich MERZ und Guido WESTERWELLE.

Für einen modernen Neoliberalismus im Zeitalter der Demografiepolitik stehen dagegen Thomas STRAUBHAAR Ulf POSCHARDT, Christian Rickens und Thea DORN.

 
       
   
  • Der Ausbau der staatlichen Kinderbetreuung in der Debatte

    • LEHMANN, Anna (2007): Ministerin will die Kinderkrippe für alle.
      Ursula von der Leyen (CDU) will deutlich mehr Kitaplätze für Kleinstkinder. Im Jahr 2013 soll jedes dritte Kind unter drei Jahren eine Tagesbetreuung erhalten. Während SPD und Gewerkschaft loben, warnen die Kommunen vor unerfüllbaren Versprechen,
      in: TAZ v. 10.02.

    • OESTREICH, Heide (2007): Umbau im Maschinenraum.
      Von der Leyen will in der Familienpolitik den Kurs ändern. Aber wie?
      in: TAZ v. 10.02.

    • GASEROW, Vera (2007): Vorzeigemutter im Gegenwind.
      Ursula von der Leyen stößt in der Union auf Widerstand,
      in: Frankfurter Rundschau v. 10.02.

    • MÜLLER-LISSNER, Adelheid (2007): Am richtigen Ort.
      Ursula von der Leyen will zusätzliche Krippenplätze schaffen. Ab wann ist es sinnvoll, Kinder in Kitas zu schicken?
      in: Tagesspiegel v. 10.02.

 
       
   
  • ROßMANN, Robert (2007): Hüter der Ehe.
    Mit dem neuen Unterhaltsrecht sollten die Ansprüche geschiedener Frauen reduziert werden. Doch daraus wird vorerst nichts. Ein regelrechter Aufstand der Unionsfamilienpolitiker verhindert das Inkrafttreten im April,
    in: Süddeutsche Zeitung v. 10.02.

 
       
   
  • UNFRIED, Peter (2007): Warum sind die Grünen so ängstlich und sprachlos?
    Wollen die Anhänger der Grünen Partizipation - oder nur ihre Ruhe? Vermeidet die Parteiführung echte Diskussionen? Wo sind anschlussfähige Milieus nach dem Ende von Rot-Grün? Franz Walter, Grünen-kritischer Politologe, und Daniel Cohn-Bendit, Vorsitzender der Grünen-Fraktion im EU-Parlament, im Streitgespräch,
    in: TAZ v. 10.02.

 
       
     
       
   
  • FÖRSTER, Jochen (2007): Der neue Wilde.
    Wolfgang Herrndorf über Bücher,
    in: Welt v. 10.02.

 
       
   
  • PLESCHINSKI, Hans (2007): Welcher Mann ist warum schön?
    Faszinieren uns knochige Männer mit vernarbtem Gesicht und Glut in den Augen tatsächlich mehr als Kerle mit knackigem Körper? Immerhin soll doch ein wichtiges Kriterium bei der Männerwahl der perfekte Po sein. Andererseits besteht auch die Faszination des Ungewöhnlichen. Eine Spurensuche zur Schönheit,
    in: Welt v. 10.02.

 
       
   
  • PIRKER, Werner (2007): Neoliberaler Rechtsextremismus.
    Die Ideologie des entfesselten Marktes kommt ohne die Figur des Führers aus. Der zentrale Angriff auf die Demokratie wird heute von einer »Diktatur der Besten« geführt,
    in: junge Welt v. 10.02.

 
       
     
       
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom   07. -  09. Februar 2007

 
       
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
    [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]  
   
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 06. Februar 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002