[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 05.-15. Juni 2010
News 01.-04. Juni 2010
News 26.-31. Mai 2010
News 22.-25. Mai 2010
News 18.-21. Mai 2010
News 01.-17. Mai 2010
News 22.-30. April 2010
News 13.-21. April 2010
News 05.-12. April 2010
News 01.-04. April 2010
News 20.-31. März 2010
News 16.-19. März 2010
News 01.-15. März 2010
News 15.-28. Februar 2010
News 01.-14. Februar 2010
News 16.-31.Januar 2010
News 01.-15.Januar 2010
News 17.-31.Dezember 2009
News 01.-16.Dezember 2009
News 09.-30.November 2009
News 01.-08.November 2009
News 20.-31. Oktober 2008
News 14.-19. Oktober 2009
News 08.-13. Oktober 2009
News 01.-07. Oktober 2009
News 23.-30. September 2009
News 10.-22. September 2009
News 03.-09. September 2009
News 01.-02. September 2009
News 23.-31. August 2009
News 16.-22. August 2009
News 08.-15. August 2009
News 02.-07. August 2009
News 01. August 2009
News 26.-31. Juli 2009
News 17.-25. Juli 2009
News 06.-16. Juli 2009
News 01.-05. Juli 2009
News 16.-30. Juni 2009
News 06.-15. Juni 2009
News 01.-05. Juni 2009
News 17.-31. Mai 2009
News 08.-16. Mai 2009
News 01.-07. Mai 2009
News 19.-30. April 2009
News 12.-18. April 2009
News 05.-11. April 2009
News 01.-04. April 2009
News 19.-31. März 2009
News 12.-18. März 2009
News 01.-11. März 2009
News 21.-28. Februar 2009
News 15.-20. Februar 2009
News 07.-14. Februar 2009
News 01.-06. Februar 2009
News 17.-31.Januar 2009
News 10.-16.Januar 2009
News 01.-09.Januar 2009
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 16. - 21. Juni 2010

 
 
     
 
   

Zitate des Monats:

Ganztagskinderbetreuung wünschen sich in den alten Bundesländern vor allem Frauen mit Universitätsabschluss

"Fehlende Kinderbetreuung wird in Widerspiegelung der tatsächlichen Situation insgesamt in den alten Bundesländern immer wieder als Manko angesprochen. Interessant ist jedoch, dass im Westen überhaupt nur bei den Frauen mit Universitätsabschluss Kinderbetreuung, die über die altbekannte und als unzureichend charakterisierte Halbtagsbetreuung hinausgeht, nämlich Ganztagsbetreuung für unter Dreijährige, möglicherweise in Frage kommt. Frauen mit Haupt- oder Realschulabschluss und Ausbildung sprechen sich explizit gegen außerfamiliale Betreuung in den ersten drei Jahren aus. Hier wirkt in massiver Weise das westdeutsche Mutterideal fort."
(aus: Mandy Boehnke "Gut gebildet = kinderlos?", BIOS, Heft 1, 2009, S.28)

Der typische Alltag eines erfolgreichen Techno-DJs

"Eine typische DJ-Arbeitswoche beginnt freitags mit der Reise in eine Stadt in Deutschland oder Europa, um dort in einem Club aufzulegen. Der Auftritt, ein DJ-Set, ist häufig für sehr spät in der Nacht angesetzt und dauert durchschnittlich ungefähr zwei Stunden. Die anschließende Nachtruhe ist meist kurz, und fast immer schließt sich die Weiterreise in eine andere Stadt, zu einem anderen Club an. Auftritte in anderen Kontinenten werden in Form kleiner Tourneen gebucht. Der Montag ist der Sonntag des DJs und dient auch der Entlastung des Gehörs. Die Zeit zwischen den Gigs wird für die Studioarbeit, Interviews und Promotions-Termine, für die Arbeit im eigenen Plattenlabel, Club oder sonstigen mit der Musik zusammenhängenden Aktivitäten genutzt. Der Lebens- und Arbeitsrhythmus der DJs ist dem Ablauf einer konventionellen Arbeitswoche entgegengesetzt. (...). Eine zentrale Bedeutung im DJ-Arbeitsrhythmus hat das Studio."
(aus: Maren Brandt "Techno-Biographien", BIOS, Heft 1, 2009, S.80)

 
 
       
     
       
     
       
   
  • KAESLER, Dirk (2010): Mit Fleiß die Ordnung lieben.
    Die Sekundärtugenden mögen nicht hoch im Kurs stehen, für das Zusammenleben in der Gesellschaft sind sie unbedingt notwendig,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 20.06.

 
       
     
       
     
       
     
       
   
  • GRIMM, Fred (2010): Das Geheimnis der Jugend.
    Was heißt jung sein? Der Autor Fred Grimm hat sich auf die Suche nach Antworten gemacht. Und zwar bei denjenigen, die es wissen müssen: Bei Jugendlichen aus elf Jahrzehnten, dort, wo sie selbst sprechen, in Tagebüchern, Briefen, Blogs,
    in: Welt am Sonntag v. 20.06.

 
       
   

THIELE, Ulrike & Saskia WENEIT (2010): Eine Frau fürs Leben.
In der Jugend sind sie oft Konkurrentinnen, doch später können sie nicht ohne einander: Von Schwestern und ihrem speziellen Verhältnis,
in: Tagesspiegel v. 20.06.

 
       
   
  • DERNBACH, Andrea (2010): Die Umgezogenen.
    Ein lange unterschätztes Phänomen rückt in den Fokus der Ausländerpolitik: Habitus als Schranke. Auftreten, Kleidung und Familiengeschichte können Aufstiegschancen von Unterschichts- und Migrantenkindern verhindern,
    in: Tagesspiegel v. 20.06.

 
       
     
       
   

ZEPTER, Nicole (2010): Lieben und leiden lassen.
Die "kreative Klasse" produziert den wichtigsten Rohstoff des 21. Jahrhunderts: Ideen. Seltsam nur, dass niemand dafür Geld ausgeben will,
in: Süddeutsche Zeitung v. 19.06.

 
       
   
  • SCHIRDEWAHN, Susanne (2010): Darf ich Sie zeichnen, Judith Hermann?
    in: Berliner Zeitung v. 19.06.

 
       
   
  • SCHIMMANG, Jochen (2010): Alte Werte.
    Was geschieht, wenn man einfach aussteigt? An einem Bahnhof, wo man gar nicht aussteigen wollte? Um nun Menschen zu folgen, die man gar nicht kennt? Eine Erzählung,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 19.06.

 
       
     
       
   
DAS MAGAZIN-Titelgeschichte: Wenn Frauen keinen Sex wollen
  • SCHMID, Birgit (2010): Wenn Frauen wollen wollen.
    Das Wettrennen um ein Viagra für die Frau läuft. Ist die weibliche Lustlosigkeit nur ein Mythos oder behandlungsbedürftig?
    in: Das Magazin des Tages-Anzeiger Nr. 24 v. 19.06.

 
       
     
       
     
       
     
       
   
  • LINNEWEBER, Silke (2010): "Das ist doch wunderbar".
    Bevölkerungsrückgang: Auf dem Zukunftsgipfel in Meseberg sucht die Regierung nach Auswegen aus dem Dilemma. Warum der Ökonom Axel Börsch-Supan dem Leben in der Altenrepublik gelassen entgegenblickt,
    in: Rheinischer Merkur Nr.24 v. 17.06.

 
       
   
  • RUPPS, Martin (2010): Der Kampf wird kommen.
    Generationengerechtigkeit: Wer Rentner beim Sparplan verschont, hat sie als Wähler sicher. Gerade dieses Denken taugt nicht für eine alternde Gesellschaft,
    in: Rheinischer Merkur Nr.24 v. 17.06.

 
       
   
  • Meike Dinklage - Der Zeugungsstreik

    • DINKLAGE, Meike (2010): Warum wir keine Kinder wollen.
      Bei Frauen, die mit Ende 30 keine Kinder haben, steht die Frage im Raum: Können sie nicht, oder wollen sie nicht? Dass sie sich freiwillig dagegen entschieden haben, ist für die meisten völlig undenkbar. Drei Frauen über ihr Leben ohne Kinder,
      in: Brigitte Nr.14 v. 16.06.

 
       
   

DESTATIS (2010): Vorläufige Ergebnisse für das 1. Quartal 2010: Mehr Geburten und Eheschließungen, weniger Sterbefälle,
in: Statistisches Bundesamt Deutschland v. 16.06.

 
       
   
  • HANSEN, Anne (2010): Bachelor mit Baby.
    Wer während des Studiums ein Kind bekommt, muss sich auf eine anstrengende Zeit gefasst machen – wie eine Berliner Studentin der Erziehungswissenschaften,
    in: Tagesspiegel v. 16.06.

 
       
     
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom 05. - 15. Juni 2010

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 02. Februar 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002