[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 12.-18. März 2009
News 01.-11. März 2009
News 21.-28. Februar 2009
News 15.-20. Februar 2009
News 07.-14. Februar 2009
News 01.-06. Februar 2009
News 17.-31.Januar 2009
News 10.-16.Januar 2009
News 01.-09.Januar 2009
News 20.-31.Dezember 2008
News 07.-19.Dezember 2008
News 01.-06.Dezember 2008
News 21.-30.November 2008
News 08.-20.November 2008
News 01.-07.November 2008
News 20.-31. Oktober 2008
News 11.-19. Oktober 2008
News 04.-10. Oktober 2008
News 01.-03. Oktober 2008
News 25.-30. September 2008
News 19.-24. September 2008
News 08.-18. September 2008
News 01.-07. September 2008
News 24.-31. August 2008
News 15.-23. August 2008
News 10.-14. August 2008
News 01.-09. August 2008
News 23.-31. Juli 2008
News 17.-22. Juli 2008
News 10.-16. Juli 2008
News 01.-09. Juli 2008

News 23.-30. Juni 2008
News 12.-22. Juni 2008
News 01.-11. Juni 2008
News 21.-31. Mai 2008
News 07.-20. Mai 2008
News 01.-06. Mai 2008
News 23.-30. April 2008
News 10.-22. April 2008
News 01.-09. April 2008

News 27.-31. März 2008
News 16.-26. März 2008
News 01.-15. März 2008
News 07.-29. Februar 2008
News 01.-06. Februar 2008
News 20.-31.Januar 2008
News 12.-19.Januar 2008
News 01.-11.Januar 2008
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 19. - 31. März 2009

 
 
     
 
   

Zitat des Monats:

Berliner Clubkultur als existenzielle Herausforderung 

"Das Berghain stellt eine existenzielle Herausforderung dar: Es ist nicht allein ein Ort, um den Dampf einer Arbeitswoche abzulassen, einen Partner zu finden oder interessante Musik zu hören. Es ist ein freier Raum - was man dort macht, muss nicht aus der sonstigen Lebensweise ableitbar sein. Indem der Club einem die größtmöglichen Genüsse vorführt, muss man sich selbst die Frage stellen: Was will ich? Wo trage ich mich in die Karte des sozialen, sexuellen und musikalischen Genießens ein? Das Berghain ist ein Ort, an dem man lernt, seinem eigenen Begehren ins Auge zu schauen."
(Alexis Waltz in: Tobias Rapp "Lost and Sound" 2009, S.132)

 
 
 
     
       
     
       
     
       
     
       
     
       
   
  • WARNECKE, Tilman u.a. (2009): Sein bestes Stück.
    Eine Studie enthüllte das Unfassbare: Nur 15 Prozent aller Männer kaufen ihre Möbel ohne weibliche Hilfe. Hier erzählen Betroffene von Sofaecken, grünem Samt und Yucca-Palmen,
    in:
    Tagesspiegel v. 29.03.

 
       
     
       
     
       
     
       
   
  • Das Single-Dasein in Schweden

    • HERRMANN, Gunnar (2009): Armer alter Schwede.
      Das Rentensystem der Skandinavier galt europaweit immer als Vorbild. Doch jetzt brechen die monatlichen Zahlungen ein,
      in:
      Süddeutsche Zeitung v. 28.03.

 
       
   
  • Das nächste grosse Ding

    • FRIEBE, Holm & Kathrin PASSIG (2009): Digitaler Migrationshintergrund.
      Das nächste grosse Ding,
      in:
      Berliner Zeitung v. 28.03.

 
       
   
  • CZERWINSKI, Rico (2009): "Heiraten Sie so selten wie möglich".
    Eigentlich lässt Emma Thompson nur ihren Mann in ihre Pariser Hotelsuite. Die Schauspielerin war aber so angetan von der Idee, als Eheexpertin befragt zu werden, dass sie eine Ausnahme machte. Ihre erste Ehe mit dem Kollegen Kenneth Branagh scheiterte. Ihre zweite wird ihre letzte sein, sagt sie. Dass der Interviewer selbst nicht verheiratet ist, merkte sie sofort. Kein Wunder, bei dieser ersten Frage,
    in:
    Das Magazin des Tages-Anzeiger v. 28.03.

 
       
   
SZ-MAGAZIN: Einsame Spitze.
Warum finden erfolgreiche Frauen so selten ebenbürtige Männer? Ein Frauenheft
 
       
     
       
   
  • Sarah Kuttner - Mängelexemplar

    • SCHULTZ, Maike (2009): Depression als Partygespräch.
      TV-Moderatorin Sarah Kuttner hat mit "Mängelexemplar" ein beachtliches Romandebüt abgeliefert,
      in:
      Berliner Zeitung v. 26.03.

 
       
   
  • KLAUE, Magnus (2009): Verwende deine Jugend.
    Junge Menschen sind unpolitisch und ziehen sich immer mehr ins Private zurück, behaupten Soziologen. Leider entsprechen ihre Diagnosen nicht der Wirklichkeit,
    in:
    Jungle World  Nr.13 v. 26.03.

 
       
   
  • Das Single-Dasein in der Schweiz

    • GUT, Philipp (2009): Aschenputtel der Gegenwart.
      Jugendliche aus Patchwork-Familien werden eher kriminell als Kinder, die in traditionellen Familien aufwachsen. Das belegt eine breit angelegte Studie der Universität Lausanne. Es stellen sich Fragen gesellschaftlicher und politischer Natur,
      in:
      Weltwoche Nr.13 v. 26.03.

 
       
   
  • BECKMANN, Kerstin (2009): Rostock wird zur Stadt der Singles.
    Mit 60 800 Single-Haushalten liegt die Hansestadt in MV auf Rang 2 hinter Schwerin. Der Bedarf an kleinen Wohnungen ist enorm,
    in:
    Ostsee-Zeitung v. 25.03.

 
       
     
       
   
  • KUNISCH, Hans-Peter (2009): Nur sechs Monate von Island entfernt.
    Die Iren trifft die globale Krise besonders hart - nach den Boom-Jahren fällt ihr Land nun zurück in die Armut,
    in:
    Süddeutsche Zeitung v. 25.03.

Nach Island ist mit Irland nun das zweite Vorzeigeland jener, die die Wichtigkeit des demografischen Faktors für die ökonomische Entwicklung betonen, in einer tiefen Krise.
 
       
     
       
     
       
     
       
     
       
   
  • HALBERSCHMIDT, Tina (2009): Michael Mary erklärt, warum Singles nie ohne Grund alleine sind,
    in:
    WAZ Online v. 23.03.

 
       
     
       
     
       
     
       
   
  • Peter Sloterdijk - Du muß dein Leben ändern

    • ENCKE, Julia (2009): Uns hilft kein Gott.
      Wir müssen es schon selber tun: Der Philosoph Peter Sloterdijk über unsere Antwort auf die Krise, das Unglück, Peer Steinbrück zu sein; und über den Satz "Du musst dein Leben ändern!"
      in:
      Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 22.03.

 
       
   
  • BILLER, Maxim (2009): Deutsche deprimierende Republik.
    Die BRD war cool, die DDR war grau. Zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer ist die ganze Republik ossifiziert. Wie können wir wieder zu den vernünftigen Leuten werden, die wir waren?
    in:
    Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 22.03.

 
       
     
       
   
  • SALZBURGER NACHRICHTEN-WOCHENENDE-Thema: Einsame Herzen.
     
    • RESCH, Christian & Thomas HÖDLMOSER (2009): Der dornige Weg zur Zweisamkeit.
      Gut aussehend soll er sein, sportlich und wohlhabend: Die Ansprüche an den Partner steigen - und für die Partnersuche bleibt immer weniger Zeit. So überlassen viele Singles heute die Suche nach dem Traummann oder der Traumfrau Vermittlungsprofis. Die kühnste Variante ist Speed-Dating. Zwei SN-Redakteure waren dabei,
      in:
      Salzburger Nachrichten v. 21.03.

    • RESCH, Christian (2009): Ein Jammer seit immer.
      Die Partnersuche sei eine elende Qual - so quengelt häufig der moderne Single-Mensch. Ein Blick auf die Geschichte zeigt aber: Früher war das Flirten, Balzen und Begatten keinen Deut angenehmer. Sondern manchmal echt peinlich, oft sehr teuer und schlimmstenfalls lebensgefährlich,
      in:
      Salzburger Nachrichten v. 21.03.

    • HÖDLMOSER, Thomas (2009): Im Gespräch.
      Tanja Mazurek vermittelt über ihre Single-Show "Herzblatt" auf Antenne Salzburg seit 8 Jahren Singles. Im SN-Gespräch erklärt sie, woezu es solcher Sendungen bedarf, warum schon Schüler das richtige "Anbandeln" lernen sollen und welche Fehler beim ersten Date nicht passieren sollten,
      in:
      Salzburger Nachrichten v. 21.03.

 
       
     
       
   
  • Peter Sloterdijk - Du muß dein Leben ändern

    • BISKY, Jens (2009): Es gibt keine Religion.
      "Du mußt dein Leben ändern": Peter Sloterdijk streift durch den Planet der Übenden und entdeckt im Menschengarten zahllose anthropotechnische Trainingslager,"
      in:
      Süddeutsche Zeitung v. 21.03.

 
       
   
  • SÜDDEUTSCHE ZEITUNG-Thema: Alleinerziehende Mütter in München: Das schwierige Leben zwischen Kind und Beruf

    • BERNAU, Varinia (2009): Alles eine Frage der Einstellung.
      Wie Kornelia Müller befürchtete, ihren Sohn mit ihrer Liebe zu erdrücken - und was sie dagegen tut,

      in:
      Süddeutsche Zeitung v. 21.03.

    • THURAU, Martin (2009): Auf Kante genäht.
      Das Armutsrisiko ist größer als bei Familien,
      in:
      Süddeutsche Zeitung v. 21.03.

 
       
   
  • Die neuen Väter in der Debatte

    • SCHLEGEL, Christoph (2009): Ist der Mann noch systemrelevant?
      Die Familienministerin preist die Vaterschaft, und immer mehr Erzeuger wagen ein Wickelvolontariat - aber was ändert sich wirklich?
      in:
      Stuttgarter Zeitung v. 21.03.

 
       
     
       
   
  • BUCHER, Gina (2009): Konsum macht rebellisch.
    Mona Abaza, Soziologin an der American University Kairo, erklärt das Geheimnis der guten Ehe zwischen islamischen Werten und dem Geist des Kapitalismus am Beispiel der Stadtentwicklung von Kairo,
    in:
    TAZ v. 21.03.

 
       
   
  • MÜHL, Melanie (2009): Der Bilderberg.
    Zwei Menschen fahren ihr Leben lang miteinander in die Alpen. Sie hinterlassen dreitausend Fotos und den Eindruck eines glücklichen Paares. Die Suche danach, wer sie waren, beginnt in einem Trödelladen und endet mit der Frage, ob Liebe sich recherchieren lässt,
    in:
    Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 21.03.

 
       
   
  • ELSING, Sarah (2009): Wir sind das Netz, das uns auffängt.
    Digitales Arbeiten ohne festen Job ist für junge Menschen keine Emanzipation, sondern alternativlos. In Berlin haben sich ein paar dieser jungen Frauen und Männer unter einem Dach zusammengetan, um die Übergänge zwischen Beruf und Leben, Internet und Alltag verschwinden zu lassen,
    in:
    Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 21.03.

 
       
   

DAVID, Thomas (2009): Wer in New York Stabilität sucht, geht am besten ins Hotel.
Joseph O'Neills "Niederland" ist einer der meistbeachteten Romane des Frühjahrs. Er spielt im Chelsea Hotel, wo auch der Autor mit seiner Familie lebt,
in:
Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 21.03.

 
       
   
  • SEIPEL, Regine (2009): Das Ü-Ei.
    Bei Partys für Leute über 30, 40 und 50 kommen Singles in Kontakt. Der DJ Raphael Kubis macht im Südbahnhof Stimmung. Auch im Umland gibt es die passende Location
    in:
    Frankfurter Rundschau v. 20.03.

 
       
   
  • SÜDDEUTSCHE ZEITUNG-Thema des Tages: Die Familie und das neue Recht

    • BERTH, Felix (2009): Papa füllt Konto, Mutti schaukelt Baby - das war einmal.
      Warum das Urteil der Karlsruher Richter Frauen veranlassen wird, die traditionelle Rollenverteilung zu überdenken,
      in:
      Süddeutsche Zeitung v. 20.03.

    • KERSCHER, Helmut (2009): Im Zweifel ist der Einzelfall entscheidend.
      Mit seinem Votum für eine verschärfte Erwerbspflicht hat der BGH die Pflichten für geschiedene Mütter präzisiert,
      in:
      Süddeutsche Zeitung v. 20.03.

    • SCHULTZ, Tanjev (2009): "In vielen Horten fehlen Plätze".
      Der Druck auf Kindergärten steigt: Gespräch mit Thomas Rauschenbach, Direktor des Deutschen Jugendinstituts in München,
      in:
      Süddeutsche Zeitung v. 20.03.

 
       
     
       
     
       
     
       
     
       
     
       
   
  • SIEMS, Dorothea (2009): Mutti muss arbeiten.
    Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass geschiedene Alleinerziehende schneller wieder arbeiten müssen. Mit diesem Urteil präzisieren die Richter das neue Unterhaltsrecht - und lassen sich eine Hintertür offen,
    in:
    Welt v. 19.03.

 
       
     
       
     
       
   
  • DETTLING, Daniel (2009): Unbegrenzt haltbar.
    Was ist konservativ? Es reicht nicht, den angeblichen Werteverlust nach 1968 zu beklagen. Nötig ist eine Neubegründung von Freiheit und Verantwortung,
    in:
    Rheinischer Merkur Nr.12 v. 19.03.

 
       
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom 12. - 18. März 2009

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 04. Februar 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002