[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

 
   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 07.-20. Mai 2008
News 01.-06. Mai 2008
News 23.-30. April 2008
News 10.-22. April 2008
News 01.-09. April 2008
News 27.-31. März 2008

News 16.-26. März 2008
News 01.-15. März 2008
News 07.-29. Februar 2008
News 01.-06. Februar 2008
News 20.-31.Januar 2008
News 15.-19.Januar 2008
News 01.-14.Januar 2008
News 21.-31.Dezember 2007
News 16.-20.Dezember 2007
News 07.-15.Dezember 2007
News 01.-06.Dezember 2007
News 24.-30.November 2007
News 16.-23.November 2007
News 07.-15.November 2007
News 01.-06.November 2007
News 28.-31. Oktober 2007
News 15.-27. Oktober 2007
News 10.-14. Oktober 2007
News 05.-09. Oktober 2007
News 01.-04. Oktober 2007
News 21.-30. September 2007
News 15.-20. September 2007
News 09.-14. September 2007
News 01.-08. September 2007
News 26.-31. August 2007
News 17.-25. August 2007
News 10.-16. August 2007
News 06.-09. August 2007
News 01.-05. August 2007
News 28.-31. Juli 2007
News 21.-27. Juli 2007
News 14.-20. Juli 2007
News 05.-13. Juli 2007
News 01.-04. Juli 2007
News 27.-30. Juni 2007

News 20.-26. Juni 2007
News 11.-19. Juni 2007
News 01.-10. Juni 2007
News 25.-31. Mai 2007
News 21.-24. Mai 2007
News 08.-20. Mai 2007
News 01.-07. Mai 2007
News 20.-30. April 2007
News 10.-19. April 2007
News 01.-09. April 2007
News 25.-31. März 2007
News 22.-24. März 2007
News 17.-21. März 2007
News 09.-16. März 2007
News 06.-08. März 2007
News 01.-05. März 2007

News 21.-28. Februar 2007
News 17.-20. Februar 2007
News 10.-16. Februar 2007
News 07.-09. Februar 2007
News 01.-06. Februar 2007
 
       
   
Medienberichte über single-generation.de
 
       
       
   

News vom 21. - 31. Mai 2008

 
       
     
       
   

Zitat des Monats:

Die amtliche Statistik behindert die Erforschung der Vaterschaft 

"Der Kinderwunsch von Männern, ihre Kinderzahl und das Alter beim Übergang zur Vaterschaft wurden lange Zeit sowohl in der amtlichen Statistik als auch in der Familienforschung so gut wie gar nicht thematisiert. (...). Daten zum Alter des Vaters bei einer Geburt werden nach Auskunft des Statistischen Bundesamtes erst seit dem Jahr 2000 erfasst. Ein großer Nachteil ist dabei, dass nicht nach der Geburtenfolge unterschieden wird, es lässt sich also nicht feststellen, wie alt Männer bei der Geburt ihres ersten Kindes, also beim Übergang zur Elternschaft sind. Außerdem wird lediglich das Alter derjenigen Männer erhoben, die zum Zeitpunkt der Geburt mit der Mutter verheiratet sind. Über das Alter der wachsenden Anzahl der Männer, die unverheiratet Vater werden, kann demnach auf Basis der amtlichen Statistik bis dato keine Aussage gemacht werden."
(aus: Tanja Mühling & Harald Rost (Hg.) Väter im Blickpunkt. Perspektiven der Familienforschung, 2008, S.16)

 
       
       
   
  • WALTER, Franz (2008): Chance als Scheitern.
    Das Zukunftsmodell der SPD ist die Chancengesellschaft. In ihr verstehen sich die Akteure als individuelle Jäger nach der Beute des sozialen Aufstiegs. Solidarität - das war einmal,
    in: TAZ v. 31.05.

 
       
     
       
   
  • GERSMANN, Hanna (2008): "Fassen Sie sich kurz!"
    Wer hat eigentlich die SMS erfunden? Der Finne Matti Makkonen will die Idee in einer Pizzeria gehabt haben. Gut 20 Jahre später redet er darüber - und meint: Die schnell getippten Nachrichten seien ein Glück, solange es nicht um Gefühle geht,
    in: TAZ v. 31.05.

 
       
     
       
   
  • Das Single-Dasein in Frankreich

    • KRÖNCKE, Gerd (2008): Ehe annuliert, weil Braut keine Jungfrau war.
      In Frankreich hat ein Gericht eine Ehe für ungültig erklärt, weil die Braut Jungfräulichkeit vortäuschte. Die französische Öffentlichkeit hat erschrocken auf das archaische Urteil reagiert,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 31.05.

 
       
   
  • Die Zeitschrift "Emma" in der Krise

    • LINNARTZ, Mareen (2008): Alice Schwarzer.
      Es kann nur eine geben,
      in: Frankfurter Rundschau v. 31.05.

    • OESTREICH, Heide (2008): Kein Ort für Ortgies.
      Der Konflikt um "neuen Feminismus" eskaliert: Nach zwei Monaten streicht Lisa Ortgies bei der "Emma" die Segel. Und erhält einen Tritt von Alice Schwarzer persönlich - die auch gleich wieder das Steuer übernimmt,
      in: TAZ v. 31.05.

    • POHLMANN, Sonja (2008): "Emma" feuert Chefin.
      Kurzer Auftritt, schneller Abgang: Das Magazin "Emma" schmeißt Chefredakteurin Lisa Ortgies raus - mit denkbar schlechtem Zeugnis. Alice Schwarzer konnte ihr Heft nicht loslassen, heisst es aus Ortigies Umfeld - sie revidierte die redaktionellen Entscheidungen der neuen Chefin,
      in: Tagesspiegel v. 31.05.

 
       
   
Der Wissenschaftsjournalist DRÖSSER erläutert, warum Berlin keine Single-Hauptstadt ist. Es geht dabei um die Verwechslung von Haushalten und Menschen, die zum Single-Mythos beiträgt.
 
       
     
       
     
       
     
       
   
  • BUSELMEIER, Michael (2008): Eine phantastische.
    Zeitschriftenrundschau:
    Vierzig Jahre "1968" - ein Jubiläum, an dem kaum eine Kulturzeitschrift vorbeikommt, wobei die historische Bedeutung dieser gelegentlich sogar als "Zeitenwende" apostrophierten Jugendrevolte changiert. Veteranen wie Peter Schneider, Götz Aly oder Rainer Langhans erzählen ihre je eigene Version,
    in: Freitag Nr.22 v. 30.05.

 
       
   
  • GRÖSCHNER, Annett (2008): Wir sind viele!
    Alltag: Wenn wir alt sind, werden wir Häuser besetzen, Volxküchen betreiben und Hungermärsche durch Institutionen antreten,
    in: Freitag Nr.22 v. 30.05.

 
       
     
       
     
       
     
       
     
       
     
       
     
       
   

KIMMEL, Elke (2008): Kerle in der Krise.
Was ist ein Mann? Schon immer stand die männliche Identität unter dem Druck, sich wandeln zu müssen,
in: Tagesspiegel v. 29.05.

 
       
     
       
   
  • Filmstart: "Sex and the City"

    • BÖKER, Carmen (2008): Wie komm ich jetzt an meine Sachen?
      Ein Minikleid soll Abendrobe werden: Warum der Kinofilm "Sex and the City" an seinem Stoff scheitert,
      in: Berliner Zeitung v. 28.05.

    • CASATI, Rebecca (2008): Bitte mal locker machen.
      Ist "Sex and the City" doch mehr als nur Schuhekaufen, Merchandising, Heiraten und ein klebriger Proseccoabend unter Freundinnen? Aber ja,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 28.05.

    • KOHLER, Michael (2008): Mehr Kaufrausch als Schaulust,
      in: Frankfurter Rundschau v. 28.05.

    • LINNARTZ, Mareen (2008): Die Stadt, der Sex und der Eiffelturm,
      in: Frankfurter Rundschau v. 28.05.

 
       
   
  • Rainald Goetz - Klage

    • MÜLLER, Burkhard (2008): Zeitgenosse des Jahres.
      Ungeheuer intelligent und unabgesichert: Rainald Goetz verdient sich mit seinem jüngsten Blog bei "Vanity Fair Online" einen Ehrentitel. Nun wird sein Konvolut "Klage" zum Buch,
      in: Süddeutsche Zeitung v. 28.05.

 
       
     
       
   
  • Debatte über das Dossier "Armutsrisiken von Kindern und Jugendlichen in Deutschland"

    • STILLE, Lana (2008): Kinder brauchen mehr als Geld.
      Unicef-Bericht: Jedes vierte Migrantenkind bleibt in Metropolen ohne Schulabschluss,
      in: TAZ v. 27.05.

    • KÜNKLER, Martin (2008): Reiches Land, arme Kinder.
      Armut wird billigend in Kauf genommen, um Niedriglöhne durchzusetzen. Heranwachsende leiden darunter. Das muss nicht so sein. Ein Vorschlag zur Besserung der Lage,
      in: Frankfurter Rundschau v. 27.05.

    • GASEROW, Vera (2008): Die Not wächst mit dem Nachwuchs,
      in: Frankfurter Rundschau v. 27.05.

 
       
   
  • Karen Duve - Taxi

    • VERDOFSKY, Jürgen (2008): Haben Sie denn gar keine Angst?
      Mit Zwodoppelvier durchs nächtliche Hamburg: Karen Duves hinreißender Roman "Taxi",
      in: Frankfurter Rundschau v. 27.05.

 
       
     
       
   
SPIEGEL -Titelgeschichte: Tausendmal probiert ... und nie ist was passiert.
Das Geschäft mit der Sehnsucht nach dem Kind
  • DEMMER, Ulrike & Udo LUDWIG (2008): Geschäft mit der Hoffnung.
    Viele hunderttausend Paare bleiben in Deutschland ungewollt kinderlos - und es werden immer mehr. Die verhinderten Mütter und Väter fühlen sich von den Nachbarn mitleidig beäugt, von den Ärzten ausgenommen und von der Politik im Stich gelassen,
    in: Spiegel Nr.22 v. 26.05.

Kinderlose in der Debatte

 
       
     
       
   
  • BRAUCK, Markus (2008): Ich bin wie du.
    Keine Zeitschrift bildet das Lebensgefühl junger Deutscher unter 40 so gut ab wie das Generationenblatt "Neon". Doch dem Heft droht ein Schicksal, das schon die Zeitgeistmagazine "Twen", "Wiener", "Tempo" und "Max" ereilte: aus der Mode zu geraten.
    in: Spiegel Nr.22 v. 26.05.

 
       
   
  • BERTH, Felix (2008): "Kinderreiche Familien dürfen nicht in die Armut rutschen".
    Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen bringt einen eigenen Kinderarmutsbericht heraus. Im SZ-Gespräch spricht sie über ein gestaffeltes Kindergeld, den Armutsbericht und die Probleme von Einwanderern auf dem Arbeitsmarkt,
    in: Süddeutsche Zeitung v. 26.05.

 
       
   
  • KELLER, Claudia (2008): Je nach Beziehungsebene.
    Noch nie war auf einem Katholikentag so oft von Alleinerziehenden, Unverheirateten und Singles die Rede wie diesmal in Osnabrück. Wie verändert sich das Familienbild der katholischen Kirche?
    in: Tagesspiegel v. 26.05.

 
       
     
       
     
       
     
       
   
  • Albrecht von Lucke - 68 oder neues Biedermeier

    • BÖHME-KUBY, Susanna (2008): Rückzug ins Private.
      Potenzial: Albrecht von Lucke sieht in seinem Essay "68 oder neues Biedermeier. Der Kampf um die Deutungsmacht" die Zukunft der APO durchaus optimistisch, 
      in: Freitag Nr.21 v. 23.05.

 
       
     
       
   
  • KLAUE, Magnus (2008): Körpertheater.
    Mit der Rhetorik von Performanz und Maskerade schwören die Gender-Theoretiker das postmoderne Subjekt auf seine Ohnmacht ein,
    in: Jungle World Nr.21 v. 22.05.

 
   

ZEIT-Thema: Wenn die Alten zur Last werden

 
       
   
  • DORN, Thea (2008): Seichtgebiete.
    Charlotte Roche, Alice Schwarzer, Lady Bitch und Harald Schmidt: Wie das Spiel mit der Provokation das Denken verdrängt,
    in: Die ZEIT Nr.22 v. 21.05.

 
       
     
       
     
       
     
       
     
       
   
  • LUTZ-TEMSCH, Birgit (2008): Wie frei macht "dirty talking"?
    Vulgäres Reden und Schreiben über Sex wird zurzeit gleichgestellt mit einer neuen, freien Weiblichkeit. Die Frauen tappen dabei wieder einmal in zwei uralte Fallen - die sie sich diesmal auch noch selbst gestellt haben,
    in: sueddeutsche.de v. 21.05.

 
       
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom   07. - 20. Mai 2008

 
       
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
    [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]  
   
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 05. Februar 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002