[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 16.-22. Mai 2011
News 01.-15. Mai 2011
News 08.-30. April 2011
News 01.-07. April 2011
News 21.-31. März 2011
News 18.-20. März 2011
News 08.-17. März 2011
News 01.-07. März 2011
News 15.-28. Februar 2011
News 10.-14. Februar 2011
News 01.-09. Februar 2011
News 25.-31.Januar 2011
News 16.-24.Januar 2011
News 10.-15.Januar 2011
News 06.-09.Januar 2011
News 01.-05.Januar 2011
News 19.-31.Dezember 2010
News 08.-18.Dezember 2010
News 01.-07.Dezember 2010
News 22.-30.November 2010
News 15.-21.November 2010
News 12.-14.November 2010
News 08.-11.November 2010
News 01.-07.November 2010
News 21.-31. Oktober 2010
News 14.-20. Oktober 2010
News 05.-13. Oktober 2010
News 01.-04. Oktober 2010
News 23.-30. September 2010
News 17.-22. September 2010
News 13.-16. September 2010
News 07.-12. September 2010
News 01.-06. September 2010
News 24.-31. August 2010
News 16.-23. August 2010
News 07.-15. August 2010
News 01.-06. August 2010
News 22.-31. Juli 2010
News 13.-21. Juli 2010
News 04.-12. Juli 2010
News 01.-03. Juli 2010
News 22.-30. Juni 2010
News 16.-21. Juni 2010
News 05.-15. Juni 2010
News 01.-04. Juni 2010
News 26.-31. Mai 2010
News 22.-25. Mai 2010
News 18.-21. Mai 2010
News 01.-17. Mai 2010
News 22.-30. April 2010
News 13.-21. April 2010
News 05.-12. April 2010
News 01.-04. April 2010
News 20.-31. März 2010
News 16.-19. März 2010
News 01.-15. März 2010
News 15.-28. Februar 2010
News 01.-14. Februar 2010
News 16.-31.Januar 2010
News 01.-15.Januar 2010
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 23. - 31. Mai 2011

 
 
     
 
   

Zitat des Monats:

Das Leitbild des pädagogischen Früh-Förderstaates: Ressourcentheoretische Perspektive und Umsetzungsgefahren im konservativen Wohlfahrtsstaat à la Deutschland

"Betrachtet man das Leitbild des pädagogischen Früh-Förderstaates aus einer ressourcentheoretischen Perspektive, so haben Kindertagesstätten dort eine mehrfache Funktion: Einerseits vermitteln Sie den Kindern Bildung und Fähigkeiten. Dabei ist die Qualität der Betreuungsangebote von entscheidender Bedeutung (...). Des Weiteren stellen sie Einrichtungen dar, die den Eltern die Ressource Zeit zur Verfügung stellen. Diese Zur-Verfügung-Stellung von Ressourcen interagiert allerdings auch mit den ökonomischen Ressourcen: Esping-Andersen weist darauf hin, das gerade der egalisierende Effekt nur dann erreicht werden kann, wenn die Betreuungs- und Bildungsangebote möglichst viele und insbesondere auch Kinder aus »bildungsfernen« Familien erreichen (...). Andernfalls wären sie nur ein neuer Mechanismus der Stratifikation. (...). Kaum diskutiert werden in der Öffentlichkeit bisher die Auswirkungen des Besuchs von Kindertagesstätten auf die Gesundheit (...).
            Soweit es zu einer Umsetzung des Leitbildes des pädagogischen Früh-Förderstaates kommt, ist allerdings zu erwarten, dass die konkrete Ausgestaltung je nach Wohlfahrtsregime divergiert: (...). (Im konservativen Wohlfahrtsstaat) könnte man auf die Idee kommen, dass nach der Welt der Arbeit und der Schule nun die Welt der Frühpädagogik als neue Sphäre der Stratifikation entdeckt wird. In der Schule wird Stratifikation durch einen Glauben an genetische Begabung, also durch Naturalisierung, legitimiert - und zugleich produziert. Ein Transfer dieser stratifizierenden Mechanismen könnte darin bestehen, die Dreigliedrigkeit der Sekundarstufe auf Kindergarten, Vorschule und Grundschule auszudehnen."
(aus: Alban Knecht "Lebensqualität produzieren" 2010, S.277ff.)

 
 
       
   

Alain Ehrenberg - Das Unbehagen in der Gesellschaft

NUTT, Harry (2011): Jammern auf hohem Niveau.
Dass die Seele leidet ist heute ein anerkannter Massenbefund. Doch warum schwächelt das autonome Ich? Alain Ehrenbergs Studie über "Das Unbehagen in der Gesellschaft" untersucht dieses Phänomen,
in: Frankfurter Rundschau v. 31.05.

 
       
   

Kinderlose in der Debatte

FRANK, Charlotte (2011): Der Preis der Kinderlosen.
Dass ein Mensch mit Segelohren psychisch mehr leiden soll als einer mit unerfülltem Kinderwunsch, klingt wie Hohn. Einerseits. Doch andererseits ist Kinderlosigkeit oft auch ein selbstgewähltes Schicksal. Warum es zweifelhaft ist, wenn sich der Staat an den Kosten künstlicher Befruchtung beteiligt,
in: Süddeutsche Zeitung v. 30.05.

 
       
   

ANKENBRAND, Hendrik & Patrick BERNAU (2011): Arme Oberschicht.
So lebt das reichste Prozent der Deutschen,
in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 29.05.

 
       
   
taz-Thema: Der Papa wird's schon richten

MÄHLER, Markus (2011): Wenn Papa zweimal stirbt.
Zeugung: Als Ana Colar erfuhr, dass sie ein Spenderkind ist, brach für sie die Welt zusammen. Annäherung an ein ethisches Dilemma,
in: TAZ v. 28.05.

ANONYMA (2011): Mein Vater, der Trinker.
Sucht: Am Vatertag gehen Männer auf Sauftour. Ganz normal. Aber was, wenn der Vater Schnaps frühstückt? Für unsere Autorin ist auch das normal geworden. Sie beobachtet, wie der Held ihrer Kindheit im Alkohol ertrinkt. Helfen kann sie nicht,
in: TAZ v. 28.05.

Streit der Woche: Geht es den Vätern zu gut?
Gleichberechtigung: Viele Väter verbringen wenig Zeit mit ihren Kindern. Sie toben sich im Beruf aus. Am Vatertag werden sie trotzdem geehrt

BROCKHAUS, Ulrike u. a.(2011): Ja,
in: TAZ v. 28.05.

GESTERKAMP, Thomas u. a.(2011): Nein,
in: TAZ v. 28.05.

 
       
   

Monika Maron zum 70. Geburtstag

KELEK, Necla (2011): Meine Seelenschwester.
Eine entschlossene Streiterin für die Freiheit, eine bedeutende Schriftstellerin. Ein Geburtstagsgruß für Monika Maron, die am 3. Juni siebzig Jahre alt wird,
in: Welt v. 28.05.

 
       
   

Väter im Blickpunkt - Ein Sammelband widmet sich den unterschiedlichen Facetten der Vaterschaft heute

BURGER, Kathrin (2011): Lass Papa das mal machen!
Kinder: Väter sind für die Entwicklung von Kindern genauso wichtig wie die Mütter,
in: TAZ v. 27.05.

 
       
   

ABKAS, Melda (2011): Das Geräusch meines Herzens.
Chatten im Internet: Für die Autorin war das Chatten im Internet so etwas wie eine Flucht: In die Freiheit, in die Liebe, in das Leben,
in: Die ZEITmagazin Nr.22 v. 26.05.

 
       
   

BUDE, Heinz (2011): Jenseits von Schwarz-Gelb.
Bürgertum: Die Regierung hat sich getäuscht: Die meisten Bürger sind zum Verzicht bereit,
in: Die ZEIT Nr.22 v. 26.05.

 
       
   

MÄRZ, Ursula (2011): Lasst mich in Ruhe!
Feminismus-Debatte: Warum ich die ständigen Debatten über die gesellschaftliche Rolle der Frau nicht länger ertrage,
in: Die ZEIT Nr.22 v. 26.05.

 
       
   

Medienkampagne zur Erhöhung des Renteneintrittalters

NIEJAHR, Elisabeth (2011): Lasst uns länger arbeiten!
Mit 65 Jahren müssen die meisten Arbeitnehmer in Rente gehen. Warum eigentlich? Die starre Altersgrenze bevormundet den Einzelnen – und schadet den Unternehmen,
in: Die ZEIT Nr.22 v. 26.05.

 
       
   

Tina Uebel - Last Exit Volksdorf

SCHINGS, Katrin (2011): Dein Mitmensch, das Brechmittel.
Auch in der gerichtlich erzwungenen Neuauflage bleibt Tina Uebels "Last Exit Volksdorf" ein Buch voll Wut,
in: Berliner Zeitung v. 26.05.

 
       
   

SAGATZ, Kurt (2011): Der Freund aus der Maschine.
Gemeinsam oder einsam? Wie wir unser Leben vom Netz bestimmen lassen,
in: Tagesspiegel v. 26.05.

 
       
   

FUCHS, Claudia (2011): Elternzeit.
Karin Wiese nimmt Kinder auf, die nicht in ihrem Zuhause bleiben können. Die Berlinerin ist vierfache Pflegemutter. So, sagt sie, hat sie sich ihr Leben immer gewünscht,
in: Berliner Zeitung v. 25.05.

 
       
   

Alain Ehrenberg - Das Unbehagen in der Gesellschaft

SPEICHER, Stephan (2011): Vom Zwang ein Ich zu sein.
Nicht mehr die Triebunterdrückung des Menschen ist sein Problem, sondern die Selbstbestimmung. Ob darin der Keim eines neuen Unglücks liegt, untersucht Alain Ehrenberg in seinem Buch "Das Unbehagen in der Gesellschaft",
in: Süddeutsche Zeitung v. 24.05.

 
       
   

Elterngeld-Debatte: Kinder-Grundeinkommen als Alternative

HAMACHER, Sabine (2011): Nie mehr arme Kinder.
Leitartikel: Es ist Zeit für ein paar politische Umwälzungen zugunsten der Eltern. Ein Grundeinkommen für den Nachwuchs könnte Familien effektiv fördern und soziale Benachteiligungen ausgleichen,
in: Frankfurter Rundschau v. 23.05.

 
       
 

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom 16. - 22. Mai 2011

   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 31. Januar 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002