[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 07.-12. September 2010
News 01.-06. September 2010
News 24.-31. August 2010
News 16.-23. August 2010
News 07.-15. August 2010
News 01.-06. August 2010
News 22.-31. Juli 2010
News 13.-21. Juli 2010
News 04.-12. Juli 2010
News 01.-03. Juli 2010
News 22.-30. Juni 2010
News 16.-21. Juni 2010
News 05.-15. Juni 2010
News 01.-04. Juni 2010
News 26.-31. Mai 2010
News 22.-25. Mai 2010
News 18.-21. Mai 2010
News 01.-17. Mai 2010
News 22.-30. April 2010
News 13.-21. April 2010
News 05.-12. April 2010
News 01.-04. April 2010
News 20.-31. März 2010
News 16.-19. März 2010
News 01.-15. März 2010
News 15.-28. Februar 2010
News 01.-14. Februar 2010
News 16.-31.Januar 2010
News 01.-15.Januar 2010
News 17.-31.Dezember 2009
News 01.-16.Dezember 2009
News 09.-30.November 2009
News 01.-08.November 2009
News 20.-31. Oktober 2008
News 14.-19. Oktober 2009
News 08.-13. Oktober 2009
News 01.-07. Oktober 2009
News 23.-30. September 2009
News 10.-22. September 2009
News 03.-09. September 2009
News 01.-02. September 2009
News 23.-31. August 2009
News 16.-22. August 2009
News 08.-15. August 2009
News 02.-07. August 2009
News 01. August 2009
News 26.-31. Juli 2009
News 17.-25. Juli 2009
News 06.-16. Juli 2009
News 01.-05. Juli 2009
News 16.-30. Juni 2009
News 06.-15. Juni 2009
News 01.-05. Juni 2009
News 17.-31. Mai 2009
News 08.-16. Mai 2009
News 01.-07. Mai 2009
News 19.-30. April 2009
News 12.-18. April 2009
News 05.-11. April 2009
News 01.-04. April 2009
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 13. - 16. September 2010

 
 
     
 
   

Zitat des Monats:

Das Single-Dasein und das Partnerschaftsideal in der Sicht der Generation Leistungsträger

"Wir zögern, unseren Partner nachzuholen in die Stadt, in der wir neuerdings arbeiten - wer weiß schon, ob es unsere Stelle nach der nächsten Krise noch gibt? (2010, S.31)

"Weder ist das Singledasein Zeichen der Selbstbefreiung von einem Mann, der das Leben für einen regelt, noch Zeichen des Scheiterns - wir gelten deshalb noch längst nicht als alte Jungfer, die unansehnlich oder so wunderlich ist, dass es keiner mit der aushält" (2010, S.112)

"Wir haben Angst, allein zu bleiben. Wir haben Angst, mit 35 noch Single zu sein. Deshalb machen wir Kompromisse." (S.136)

"Eine feste Beziehung ist ein Schutzraum für uns, ein Refugium, wenn um ums herum alles unsicher ist. Es ist unser Weg, in der Dauerkrise schöner zu leben. Weil eine Beziehung uns Kraft gibt, ist es für uns sehr wichtig, eine zu haben. Das Pärchen ist ein Leitbild; Singles haben es schwer." (S.139)

"Wir glauben an die eine Beziehung. Warum sonst feiern wir so große, romantische Hochzeiten? Viele von uns haben aber auch ein Lebensmodell, das Forscher
»serielle Monogamie« nennen." (S.140)"
(aus: Manuel J. Hartung & Cosima Schmitt "Die netten Jahre sind vorbei")

 
 
       
     
       
   
STERN-Titelgeschichte: Störfaktor Kind.
Kein Platz, keine Geduld, kein Verständnis - so werden unsere Jüngsten zur Randgruppe
  • POELCHAU, Nina (2010): Zwischen den Welten.
    Scheidungen sind heute kein Stigma mehr. Die Eltern einigen sich meist diszipliniert. Und moderne Scheidungskinder stecken alles locker weg. Nach außen. Doch in Wirklichkeit sind sie zerrissen, und das oft ein Leben lang. Im stern erzählen sie davon,
    in: Stern Nr.38 v.
    16.09.

  • POELCHAU, Nina (2010): "Lassen Sie die Kinder auch in Ruhe".
    Auch zu viel Engagement kann schädlich sein: Der Jugendpsychiater Markus Löble rät Eltern, die sich trennen, genau hinzuhören, was Söhne und Töchter wirklich wollen,
    in: Stern Nr.38 v.
    16.09.

 
       
   
taz-Thema: Regierung schafft Hartz IV ab!
 
       
     
       
   
  • SCHOCKENHOFF, Eberhard (2010): Guter Hoffnung?
    In vielen Ländern ist es üblich, künstlich erzeugte Embryonen vor der Einpflanzung in den Mutterleib einem Gentest zu unterziehen: Hauptsache, kein behindertes Kind. In Deutschland ist die rechtliche Zulässigkeit der Präimplantationsdiagnostik noch umstritten. Das unlängst ergangene Urteil des Bundesgerichtshofs zugunsten der PID hält einer ethischen Prüfung jedoch nicht stand,
    in: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 16.09.

 
       
     
       
     
       
   
  • RIPPLINGER, Stefan (2010): Über den Nachteil von Namen.
    Anonymität kann eine kapitalistische Notwendigkeit sein und ist zugleich die Zuflucht derer, die schlechte Chancen haben. Aus beiden Gründen hat es der anonyme Bewerbungsbogen in Deutschland schwer,
    in: Jungle World Nr.37 v. 16.09.

"Wer hier mit seinem Namen von Erfolg zu Erfolg eilen will, sollte einen alten tragen, am besten Sophie oder Max. Wer nämlich Kevin oder Kimberley heißt, ist, wie eine Studie erwiesen hat, in deutschen Grundschulen bereits deklassiert, bevor er oder sie auch nur zum ersten Mal den Mund aufgemacht hat. Kevin und Kimberley sind Namen, in denen sich die Phantasie der Armen spiegelt, sie könnten es in der nächsten Generation zu etwas Glanz bringen. Die Namen Max und Sophie sagen: »So wie es hier seit 200 Jahren zugeht, soll es gehörigst in den nächsten 200 Jahren weitergehen.« Das ist nicht Kapitalismus, sondern Kastendenken. Entsprechend findet man an der Spitze von deutschen Behörden, Banken und Unternehmen dünkelhafte Dummköpfe. Es kommt eben auf sie viel weniger an, als sie selbst es sich einbilden", meint RIPPLINGER.
 
       
     
       
     
       
     
       
     
       
     
       
     
       
     
       
   
  • Kampf um das Bild der Jugend

    • RÜSSMANN, Ursula (2010): Generation Biedermeier.
      Ausgrenzend und anpassungswillig: Eine neue Studie zeichnet ein beunruhigendes Bild der Jugend. Die Resultate erinnern an die Sarrazin-Debatte. Damit ist die Zwei-Klassen-Gesellschaft angekommen im Denken der Heranwachsenden,
      in: Frankfurter Rundschau v. 13.09.

 
       
   
  • Elisabeth Badinter - Der Konflikt

    • BALZER, Vladimir (2010): Die Frau von der Mutterrolle befreien.
      Frankreichs legendäre Feministin Elisabeth Badinter wendet sich in ihrem Buch "Der Konflikt" gegen die Degradierung der Frau zum Muttertier. Freiwillige Opfer derartiger Kampagnen sind ihrer Meinung nach die "ökologischen Mütter",
      in: DeutschlandRadio v. 13.09.

 
       
     
       
     
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom 07. - 12. September 2010

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 01. Februar 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002