[ News-Hauptseite ] [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]

   

Medienrundschau:

News zum Single-Dasein

 
   
News 24.-26. August 2005
News 18.-23. August 2005
News 11.-17. August 2005
News 05.-10. August 2005
News 01.-04. August 2005
News 25.-31. Juli 2005
News 20.-24. Juli 2005
News 16.-19. Juli 2005
News 11.-15. Juli 2005
News 06.-10. Juli 2005
News 01.-05. Juli 2005
News 28.-30. Juni 2005
News 20.-27. Juni 2005
News 01.-19. Juni 2005
News 01.-10. Juni 2005
News 24.-31. Mai 2005
News 18.-23. Mai 2005
News 10.-17. Mai 2005
News 06.-09. Mai 2005
News 01.-05. Mai 2005
News 27.-30. April 2005
News 19.-26. April 2005
News 12.-18. April 2005
News 07.-11. April 2005
News 01.-06. April 2005
News 29.-31. März 2005
News 23.-28. März 2005
News 12.-22. März 2005
News 08.-11. März 2005
News 04.-07. März 2005
News 01.-03. März 2005
News 22.-28. Februar 2005
News 18.-21. Februar 2005
News 10.-17. Februar 2005
News 05.-09. Februar 2005
News 01.-04. Februar 2005
News 26.-31. Januar 2005
News 21.-25. Januar 2005
News 16.-20. Januar 2005
News 11.-15. Januar 2005
News 01.-10. Januar 2005

News 26.-31.Dezember 2004
News 21.-25.Dezember 2004
News 16.-20.Dezember 2004
News 11.-15.Dezember 2004
News 01.-10.Dezember 2004
News 16.-30.November 2004
News 01.-15.November 2004

News 21.-31. Oktober 2004
News 16.-20. Oktober 2004
News 11.-15. Oktober 2004
News 05.-10. Oktober 2004
News 01.-04. Oktober 2004
News 24.-30. September 2004

News 16.-23. September 2004
News 11.-15. September 2004
News 05.-10. September 2004
News 01.-04. September 2004
News 25.-31. August 2004
News 16.-24. August 2004
News 06.-15. August 2004
News 01.-05. August 2004
 
 
   
Medienberichte über single-generation.de
 
 
 
   

News vom 27. - 31. August 2005

 
 
     
 
   

Zitat des Monats:

"Was heute an den demografischen Klagemauern bejammert wird - Geburtenrückgang, Vergreisung, Migration -, sind nicht Irrläufer und Ausläufer der Evolution. Eher kündigt sich darin eine neue Entwicklungsstufe mit neuen Problemlösungen an. Gesellschaften stellten ihre Nachwuchssicherung um: von vielen, riskanten und kurzen auf wenige, sichere und längere Lebensläufe; von Quantitäten auf Qualitäten; von biologischer auf soziokulturelle Reproduktion; von Autarkie auf Arbeitsteilung. Diese neue Arbeitsteilung zwischen produktiven und reproduktiven, kinderarmen und kinderreichen Gesellschaften gilt womöglich nur für eine Übergangsphase von 50 oder 100 Jahren. nach und nach werden alle Kulturen sich umstellen: von einer breiten Reproduktionsbasis mit hoher Sterblichkeit auf eine schmale Basis lang lebender Individuen.
          
Dies zu begreifen und zu akzeptieren, fällt uns schwer."
(Karl Otto Hondrich im Cicero, August 2005)

 
 
 
 
     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
  • GRÖSCHNER, Annett (2005): Die Kraft der Überflüssigen.
    Political Studies (IX): Der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit ist längst aufgegeben, der Kampf gegen die Arbeitslosen hat gerade erst begonnen. Ein Versuch, die eigenen Hartz-IV-Träume zu verstehen,
    in: TAZ v. 30.08.

    • "Es gibt längst Gegenden, wo Politik nicht mehr hinreicht, da kommt im Wahlkampf auch keine Kanzlerkandidatin mit orangefarbenem Angietross, kein auf seriös umgespritztes Guidomobil und kein grüner Fischerchor vorbei, dort sind die Menschen selbst als Konsumenten nicht mehr zu gebrauchen. Sie sind die Überflüssigen, die Soziologen sprechen von »nicht mehr verwertungsgeeigneten Personen in verfestigenden sozialen Randlagen«, wo das öffentliche Geld im günstigsten Falle für den Rückbau reicht. Wer etwas will, muss weggehen. Werden die verödeten Gebiete in absehbarer Zeit unregierbar sein und somit für Experimente offen stehen oder wird es vereinzelte Wehrdörfer geben, die von Windparks flankiert werden und keine Parteien, sondern nur noch Gegner kennen?" fragt GRÖSCHNER.
     
 
  • FUHR, Eckhard (2005): Die Generation Golf wird politisch,
    in: Welt v. 30.08.

     
 
     
 
     
 
  • FR (2005): Mehr Zeit zum Leben, Lachen und Lieben.
    "Es ist genug für alle da: Massenarbeitslosigkeit überwinden - Arbeit solidarisch verteilen!"
    in: Frankfurter Rundschau v. 29.08.

"Wir plädieren für Arbeitszeitverkürzungen mit sozial gestaffeltem Einkommensausgleich. Für obere Einkommensgruppen, Singles ohne Unterhaltsverpflichtungen oder Paare mit zwei vollen Einkommen scheint der vorgeschlagene Tausch von Geld gegen freie Zeit in der Regel auch ohne Lohnausgleich vertretbar. Denn in oberen Einkommensgruppen ist ein gutes Leben mit mehr Zeitwohlstand auch auf der Basis des Verdienstes von kürzeren Arbeitszeiten möglich.
Für weniger Verdienende und Menschen mit Unterhaltspflichten sind aber finanzielle Ausgleiche zu schaffen",

heißt es in einem Aufruf einer Initiative. Singles werden hier mit Yuppies gleichgesetzt. Dass Singles zu den Geringverdienern gehören können, das ist in diesem Pamphlet, das u.a. von Jürgen BORCHERT und Alice SCHWARZER unterstützt wird, nicht vorgesehen.  

     
 
     
 
     
 
     
 
  • SCHLAFFER, Hannelore (2005): Die Frau als Dummerchen.
    Erziehung zum Masochismus - Text und Bild in der Modezeitschrift,
    in: Neue Zürcher Zeitung v. 29.08.

     
 
  • Michel Houellebecq - Die Möglichkeit einer Insel

    • PATERNO, Wolfgang & Robert TREICHLER (2005): Schöner neuer Weltuntergang.
      Der Schriftsteller Michel Houellebecq sorgt mit jedem neuen Roman zuverlässig für Aufregung, auch mit seinem jüngsten, „Die Möglichkeit einer Insel“. Warum verstört der Franzose Kritik und Leser so nachhaltig?
      in: Profil Nr.35 v. 29.08.

     
 
  • Das Single-Dasein in Österreich

    • HAGER, Angelika & Sebastian HOFER (2005): Sexualforschung: Im Bett mit der Republik - Orgasmus, Seitensprung, Ehe, HIV-Test, ...
      Eine neue wissenschaftliche Studie legt Österreichs Sex- und Liebesleben in allen Nuancen offen
      in: Profil Nr.35 v. 29.08.

      • Das Wiener Ludwig-Boltzmann-Institut für Frauengesundheitsforschung hat die sexuelle Gesundheit der Österreicher untersucht. HAGER & HOFER berichten, dass die "Realität von Solistinnen meilenweit entfernt vom »Sex and the City«-Hochglanzglamour (liegt): 40 Prozent der Interview-Partnerinnen, die zum Zeitpunkt der Befragung (März, April 2005) angaben, über kein regelmäßiges Sexualleben zu verfügen, hatten ihr letztes sexuelles Erlebnis vor fünf Jahren."
      • Auch in Österreich wird das Singleleben im Sex and the City-Alter, also bei den thirtysomethings, nicht von allein lebenden Frauen bestimmt, sondern von den Männern, weswegen man diese Aussage nicht überbewerten sollte.
     
 
  • DETTLING, Daniel (2005): Vertrauen wird knapp.
    Die Bevölkerung misstraut den Eliten – das größte Hemmnis für Reformen,
    in: Tagesspiegel v. 29.08.

     
 
     
 
     
 
     
 
  • RÜTHER, Tobias (2005): Botaniker.
    Das Musikmagazin "Spex" wird 25 Jahre alt,
    in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung v. 28.08.

     
 
Uff! Alle wichtigen Mitte-Tageszeitungen haben nun ihren Senf zum neuen Roman dazu getan, obwohl der Roman erst seit Mittwoch auf dem Markt ist. Das Ergebnis ist niederschmetternd: 08/15-Fließbandarbeit. Konformistischer Brei, der gerne mit simplen Etiketten arbeitet.

Man könnte leicht ein Ranking der meistzitierten Sätze erstellen, denn die Zahl der zitierten Sätze ist für einen über 400 Seiten langen Roman sehr überschaubar. Man kann sich das Lesen dieser Rezensionen mehr oder weniger sparen.  Die einzige ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Roman hat bisher Ingeborg HARMS in der Zeitschrift Literaturen geliefert. Da mag man auch Ausreden wie "Der Betrieb frisst die Literatur" nicht gelten lassen.

Die meisten Rezensenten haben das Niveau von HOUELLEBECQs Literatur deutlich unterschritten, wenn man den Maßstab Qualitätszeitung überhaupt noch ernst nehmen kann.

LAUX, Thomas (2005): Der verbesserte Affe und die leere Zukunft.
Michel Houellebecqs Klon-Roman "Die Möglichkeit einer Insel"
in: Neue Zürcher Zeitung v. 27.08.2005

     
 

Im neuen Buch Epochenwende von Meinhard MIEGEL zeigt uns die wölfische Elite, dass wir nur Bevölkerungsmaterial in ihrem globalen Schachspiel sind...

     
 
     
 
       
   

[ zum Seitenanfang ]

Zu den News vom   24. - 26. August 2005

 
 
   
  • Rezensionen zum Single-Dasein finden sie hier

 
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
 
  [ Glossar ] [ Übersicht der Themen des Monats ] [ Homepage ]
 
   
© 2000-2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Stand: 09. Februar 2017 Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002