[ Verzeichnis der Single-Forscher/innen ] [ Singles in Niederlande ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Cees J. Straver: Living Apart Together in den Niederlanden

 
       
   
  • Kurzbiographie

    • 1980 Buch "Tweerelaties, anders dan het huwelijk?"
    • ehemaliger Präsident des Neherlands Institute for Socio-Sexological Research (NISSO)
 
       
   

Cees J. Straver in seiner eigenen Schreibe

 
   

STRAVER, Cees J. (1980): Die nichteheliche Lebensgemeinschaft. Bericht über eine qualitative Untersuchung in den Niederlanden, in: Partnerschaft und Identität. Die nichteheliche Lebensgemeinschaft, Tagung vom 25. bis 27. Januar, Loccumer Protokolle, 3, Loccum, S. 18-43

STRAVER, Cees J. (1980): Zweierbeziehungen in soziologischer und juristischer Sicht, in: Rupp, S./Schwarz, K./Wingen, M. (Hg.) Eheschließung und Familienbildung heute, Deutsche Gesellschaft für Bevölkerungswissenschaft, Wiesbaden: Selbstverlag, S. 11-22

STRAVER, Cees J. (1981): Unmarried Couples.
Different from Marriage?
In: Alternative Lifestyles, Vol. 4 No.1, Februar, S.43-74

 
       
   

Statements zu Living apart together

 
   
     
 

Basisformen des Zusammenlebens

"Basisformen, die man wählt für das Zusammenleben. Den Formen kann man nacheinander folgende Namen geben: 1. Zusammengehörigkeit; 2. Selbständigkeitstendenzen; 3. Unabhängige Beziehungen und 4. LAT-Beziehungen, das ist »living apart together«, d.h. eine Beziehung ohne zusammenzuwohnen." (1980, S.25)

Living Apart Together-Beziehungen

"Das sind Leute, die eine interpersönliche Beziehung haben, aber nicht zusammen wohnen. Sie haben eine interpersönliche Beziehung, manchmal haben sie auch Kinder zusammen, aber das heißt dann, daß das Kind bei der Mutter verbleibt und daß der Vater sehr oft auf Besuch ist und auch manchmal Aufgaben übernimmt, für das Kind sorgt oder aufpassen muß usw., aber im Prinzip hat jeder seine eigene wirtschaftliche Unabhängigkeit. (...). Man will einfach, obwohl sehr oft emotionelle Abhängigkeiten entstehen, doch die Freiheit haben, die Beziehung zu beenden ohne daß man dann gewzungen ist wegen der Finanzen oder wegen des Hauses oder wegen was anderem bei dem anderen zu bleiben." (1980, S.27)

 
     
 
       
   

Living apart together in der Debatte

FENGER, Christine (2008): Du gehörst zu dir.
In eine gemeinsame Wohnung zu ziehen, gilt als logische Weiterentwicklung einer Beziehung. Stimmt: wenn man dauernde Diskussionen und nachlassende Lust auf Sex als logische Entwicklung sieht. Unsere Autorin rät: Wehrt euch gegen den Drang solang es geht,
in: Neon,
Mai

HAIST, Lorraine (2010): Getrennt wohnen, zusammen schlafen.
Sich lieben, aber trotzdem nicht zusammenwohnen - geht das überhaupt? Lorraine Haist über eine Beziehungsform, die in den westlichen Industrienationen zwar für zunehmende Irritationen, dafür aber glückende Beziehungen sorgt: "Living Apart Together",
in: Welt am Sonntag v. 31.10.

 
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
   

[ Zum Seitenanfang ]

[ Homepage ] [ Autoren der Single-Generation ]
 
   
 
   
© 2002-2015
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 13. Juni 2003
Stand: 07. März 2015