[ Autoren der Single-Generation ] [ Debatte: Familien contra Singles ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Ernst Schmiederer & Hans Weiss: Asoziale Marktwirtschaft

 
       
   
  • Kurzbiographien

 
       
     
       
   

Ernst Schmieder & Hans Weiss in ihrer eigenen Schreibe

 
   
fehlt noch
 
       
   

Ernst Schmieder & Hans Weiss im Gespräch

 
   
fehlt noch
 
       
   

Asoziale Marktwirtschaft (2004).
Insider aus Politik und Wirtschaft enthüllen, wie die Konzerne den Staat ausplündern
Köln:
Kiepenheuer & Witsch

 
   
     
 

Klappentext

"Die hoch bezahlten Berater nennen es »Steueroptimierung«: internationale Großkonzerne (...) zahlen trotz immenser Gewinne kaum noch Steuern – und bereichern sich zusätzlich an Milliardensubventionen des Staates. Nach dem Bestseller »Schwarzbuch Markenfirmen« – mehr als 130.000 verkaufte Exemplare – das neue Enthüllungsbuch über die Machenschaften der Multis.

Mehr und mehr multinationale Konzerne verlagern ihre Betriebe ins Ausland – dorthin, wo sie weniger Abgaben entrichten. Dabei zahlen Multis und reiche Privatpersonen ohnedies Jahr für Jahr immer weniger Steuern. Der Anteil des Kapitals am Gesamtsteueraufkommen in Deutschland ist von 34,7 Prozent im Jahr 1960 auf 12,2 Prozent im Jahr 2002 gesunken. Die gesellschaftliche Infrastruktur – Schulen, Universitäten, Krankenhäuser, Polizei, Straßen usw. – wird im Wesentlichen von Lohnabhängigen und vom Mittelstand finanziert. Die Multis werden mit üppigen Subventionen bedient. In diesem Buch kommen hochrangige Insider zu Wort, die ungeschminkt erzählen, wie die Welt hinter den dick gepolsterten Türen aussieht. Einzige Bedingung: dass ihre Identität im Verborgenen bleibt. So schildern Konzernbetriebsprüfer, wie Multis ihre Gewinne verschleiern und wie die Arbeit der Finanzbehörden von Politikern behindert wird. Brüsseler Insider berichten, wie Konzern-Lobbyisten Druck auf die EU-Kommission ausüben und wie ungeniert Konzernherren in die Subventionstöpfe greifen. Ein hochrangiger Konzernmanager und Wirtschaftsanwälte erläutern die Steuerstricks der Multis. – Zusätzlich zeigen Tabellen und Grafiken, welche Konzerne den Staat besonders schamlos ausplündern und welche Konzernchefs und Spitzenmanager sich besonders ungeniert bereichern.
"

Pressestimmen

"Nahezu unfassbar sind die Beispiele, die Weiss und Schmiederer zusammengetragen haben (...).
Gewiss ist es ein frommer Wunsch: Dass das Gerede aufhören möge, »wir« könnten uns den Sozialstaat nicht mehr leisten. Wahr ist: Wir können uns die zeitgenössische Finanzpolitik nicht mehr leisten"
(Robert Misik in der TAZ vom 09.10.2004)

 
     
 
       
   

Rezensionen

Neu:
MISIK, Robert (2004): Wir könnten uns den Sozialstaat leisten.
Große Konzern zahlen immer weniger Steuern. Ernst Schmiederer und Hans Weiss zeigen,
mit welchen Tricks sie das schaffen - und wie ihnen unsere Steuergesetze dabei helfen,
in: TAZ v. 09.10.

Ernst SCHMIEDERER & Hans WEISS haben mit Asoziale Marktwirtschaft ein Buch über die "Mitnahmementalität" (Gerhard SCHRÖDER) von Konzernen und Reichen geschrieben:

"Nahezu unfassbar sind die Beispiele, die Weiss und Schmiederer zusammengetragen haben (...).
Gewiss ist es ein frommer Wunsch: Dass das Gerede aufhören möge, »wir« könnten uns den Sozialstaat nicht mehr leisten. Wahr ist: Wir können uns die zeitgenössische Finanzpolitik nicht mehr leisten",

schreibt Robert MISIK über diesen Skandal.

 
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002-2015
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 26. Juli 2004
Update: 04. Juni 2015