[ Singles in den USA ] [ News ] [ Suche ] [ Homepage ]

 
       
   

Greil Marcus: Von Dada bis Punk

 
       
     
       
     
       
   

Greil Marcus im Gespräch

 
   
  • FRICKE, Harald & Thomas Groß (1993): Das faschistische Badezimmer.
    Greil Marcus, graue Eminenz der Rockkritik, über Hochzeiten, Beerdigungen und Wiedergänger,
    in: TAZ v. 09.07.
    • Inhalt:
      Greil MARCUS u.a. über Lipstick Traces:
      "Nehmen Sie nur den Titel "Lipstick Traces - On A Cigarette": Die zu Ende gerauchte Kippe ist ein Emblem für den Tod, bei Lippenstiftspuren denkt man an verflogenen Sex ...
      Das stimmt, dieses Buch ist noch mehr als melancholisch: Es ist verbittert, es ist im inneren Exil entstanden, in der Fremde. Und es steckt jemand dahinter, der sich völlig außerhalb, in seinem eigenen Raum- und Zeitsystem befindet. Er sucht einen Flecken, wo er sich heimisch fühlen kann, aber der liegt sehr weit in der Zeit zurück. Dieses Buch ist während der Reagan-Jahre geschrieben worden, die für mich Jahre des Zorns und der Verzweiflung waren, als überall die Dinge,
      an die ich geglaubt hatte, verhöhnt wurden, und - viel schlimmer als das - zerstört. Vielleicht sind in der Tat nur Spuren von den Momenten geblieben, die mich bestätigt haben oder Möglichkeiten aufzeigten. Aber Spuren sind nicht
      nichts ..."
  • ABS, Peter (2004): Greil Marcus.
    Wider und wider,
    in: Spex Nr. 280, September
 
       
   

Lester Bangs - Psychotische Reaktionen und heiße Luft (2008).
Rock 'n' Roll als Literatur und Literatur als Rock 'n' Roll
Berlin: Edition Tiamat

 
   
 
 

Klappentext

"Lester Bangs ist eine, wenn nicht die Rock-Kritiker-Legende in Amerika. 1948 geboren starb er bereits mit 33 Jahren im Jahre 1982. In Californien aufgewachsen, ging er 1971 nach Detroit und arbeitete dort fünf Jahre als Redakteur bei der Musikzeitschrift Creem Magazine. In dieser Zeit entwickelte er seinen kritischen journalistisch aufrührerischen Stil, dem vor allem der Sound und die Sprache des Rock 'n' Roll wichtig war. 1976 verließ er Creem und ging nach New York, um sich als freier Autor durchzuschlagen. Er gründete die Rockgruppe Lester Bangs & The Delinquents, schrieb die Texte, sang und spielte Harmonika. Da war er bereits in der Welt des Rock 'n' Roll berühmt als Dope rauchender und exzessiv trinkender wilder Mann.

In seinen Reportagen, Kritiken, Glossen und Fragmenten entdeckt er in »Wild Thing« von den Troggs eine Art unkontrolliertes Lebensmanifest für die Zukunft. Er bewundert Richard Hell, analysiert den Mythos von Elvis, beschreibt sein schwieriges Verhältnis zu Lou Reed, begleitet die Clash auf Tour, schreibt über John Coltrane, Iggy Pop, Sham 69, John Lennon, PIL, Jethro Tull, Barry White u.a."

 
 
 
       
     
       
   

Lipstick Traces (1992).
Eine geheime Kulturgeschichte des 20. Jahrhundert
(Rogner & Bernard, Taschenbuchausgabe 1996 bei Rowohlt, z. Z. vergriffen)
Original: Harvard University Press

 
   
 
 

Klappentext der Rowohlt-Ausgabe

"»Lipstick Traces on a Cigarette?« so sang Benny Spellman 1962. Dies ist ein Buch über kulturelle Bewegungen, die kaum Spuren hinterlassen haben. Jedenfalls keine unmittelbar sichtbaren. Sie haben Macht und Herrschaft nicht wirklich erschüttert, sie haben keine weithin anerkannten Meisterwerke hinterlassen, sie haben Geschichte nicht nachhaltig verändert.
So erging es dem Dada, so erging es dem Punk, so erging es den meisten Subkulturen im zwanzigsten Jahrhundert -und doch haben diese Bewegungen Zeichen gesetzt, die sichtbar werden in der Art, wie Menschen tatsächlich leben, wie sie sprechen und sich bewegen. Die feinsinnige, untergründige Spurensuche, auf die sich Greil Marcus begeben hat, verdichtet sich zu einer Geheimgeschichte der modernen Zeiten, die man lesen kann wie  »Lipstick Traces on a Cigarette«."

 
 
 
       
   
  • Rezensionen

    • fehlen noch
 
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002-2008
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 152. September 2003
Stand: 14. Dezember 2008
Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002