[ Verzeichnis der Single-Forscher/innen ] [ Autoren der Single-Generation ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Hiltrud Bayer: Alleinstehende und Alleinlebende

 
       
     
       
       
   

Alleinstehende und Alleinlebende (1995).
Die "Singles" in der amtlichen Statistik"
(zusammen mit Renate Bauereiss)
Familien-Survey des Deutschen Jugendinstituts, Band 4

Opladen:
Leske + Budrich

 
   
     
 

Inhaltsverzeichnis

1. Singles: Sozialer Wandel und regionale Vielfalt

2. Wandel der Familienstände

3. Wandel der Zusammensetzung von Alleinlebenden

4. Die "Singles" in den Städten

5. Zusammenfassung

Zitate:

Single-Begriff

"»Single«. Dieser Begriff subsumiert unzählige verschiedene Deutungen, es existiert jedoch keine eindeutige Definition. Er ist Ausdruck einer individuellen, ungebundenen Lebensführung, zunächst einmal unabhängig von der Haushaltsform oder vom Familienstand. Die meistverbreitete Vorstellung ist die des »partnerlosen Wohnens«" (1995, S.36)

Singles als Randthema der Familienforschung

"Die Veränderungen der Haushalts- und Bevölkerungsstrukturen werden in der Familienforschung zielgerichtet auf Partnerschaft, Ehe und Familie untersucht. Die »Alleinstehenden«-, »Alleinlebenden«- oder »Single«-Forschung ist meistens nur ein Randthema. Die Notwendigkeit, »Alleinlebende« und »Alleinwohnende« zum Gegenstand einer Beschreibung zu machen, wird durch die Fakten verstärkt, die verschiedene Untersuchungen gezeigt haben: gerade bei den Angehörigen der mittleren Altersjahrgänge, dem Lebensabschnitt also, der traditionell sehr stark von der Familie und der Erziehung der Kinder geprägt war, sind deutliche Veränderungen im Grundmuster des Zusammenwohnens aufgetreten." (1995, S.36

Singles als Gegenstand des Beitrags

"In diesem Beitrag werden die Alleinstehenden und die Alleinlebenden in den Altersgruppen zwischen 25 und 45 Jahren Mittelpunkt des Interesses sein. (...). Neben der kohortenspezifischen und lebensphasenspezifischen Betrachtungsweise soll die regionale Verteilung der »Singles« berücksichtigt werden". (1995, S.36)

"In der amtlichen Statistik kann der Singlebegriff (...) nur über die Alleinlebenden (Einpersonenhaushalte) gefaßt werden (...). Dazu ist zu bemerken, daß die amtliche Statistik auch die Mitglieder von Wohngemeinschaften, unabhängig vom Familienstand, oder nichtehelichen Lebensgemeinschaften zu den Einpersonenhaushalten rechnet, sofern sie sich nicht offiziell als Mehrpersonenhaushalte definieren, andererseits aber auch Ehepaare, die in verschiedenen Haushalten leben." (1995, S.44)

 
     
 
       
   

Hiltrud Bayer im WWW

www.dji.de

 
       
   

weiterführende Links

 
       
     
       
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002 - 2017
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 06. Oktober 2013
Update: 09. März 2017