[ Verzeichnis der Single-Forscher/innen ] [ Autoren der Single-Generation ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Matthias Grundmann: Kinderlosigkeit bei Männern

 
       
   
  • Kurzbiographie

 
       
     
       
   

Matthias Grundmann in seiner eigenen Schreibe

 
   

GRUNDMANN, Matthias (1989): Zur Rekonstruktion institutionaler Lebensverlaufsmuster. In: Peter Ahlheit  & Erika Hoerning (Hg.) Biographisches Wissen: Beiträge zu einer Theorie lebensgeschichtlicher Erfahrung. Frankfurt a. M.: Campus, S.184 - 201

GRUNDMANN, Matthias (1990): Warum Männer keine Väter werden.
Vaterabwesenheit und Kinderlosigkeit bei Männern der Geburtskohorten 1929-31, 1939-41 und 1949-51,
in: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, H.10, S.33-52

Matthias GRUNDMANN geht der Frage nach, inwiefern Vaterabwesenheit Auswirkungen auf die Familiengründung hat. Dazu unterscheidet GRUNDMANN zwischen Trennungsgründen, Trennungsdauer und Alter bei Beginn der Trennung. Aus der Untersuchung ergibt sich, dass

"in der Kohorte 1929-31 hauptsächlich die Männer, die früh ihren Vater verloren hatten, kinderlos geblieben (sind). In den anderen beiden Kohorten sind es dagegen eher die Männer, die in ihrer späten Kindheit vom Vater getrennt wurden."

GRUNDMANN sieht das als Folge einer "relativen Deprivation", wobei kriegsbedingte Trennungen ohne Auswirkungen auf das generative Verhalten bleiben. Daneben erklären für GRUNDMANN auch individuelle Sozialisationsbedingungen das Familiengründungsverhalten.  

GRUNDMANN, Matthias (1994): Das "Scheitern" der sozialstrukturellen Sozialisationsforschung oder frühzeitiger Abbruch einer fruchtbaren Diskussion?
in: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie, H.2, S.163-18
6

GRUNDMANN, Matthias (2000): Kindheit, Identitätsentwicklung und Generativität. In: Andreas Lange & Wolfgang Lauterbach (Hg.) Kinder in Familie und Gesellschaft zu Beginn des 21sten Jahrhunderts, Lucius Verlag

GROH--SAMBERG, Olaf. & Matthias GRUNDMANN (2003): Perspektiven der Gerechtigkeitsforschung – zwischen "Sollen" und "Sein".
In: Soziologische Revue, Heft 4, Oktober, S.433-451

Sammelbesprechung u. a. zum Buch Kinderarmut und Generationengerechtigkeit, herausgegeben von Christoph BUTTERWEGGE & Michael KLUNDT.

GRUNDMANN, Matthias & Dieter HOFFMEISTER (2007): Ambivalente Kriegskindheiten. Eine soziologische Analyseperspektive. In: Frank Lettke & Andreas Lange (Hg.) Generationen und Familie. Frankfurt a/M: Suhrkamp, S. 270 - 298

Neu:
GRUNDMANN, Matthias
& Dieter HOFFMEISTER (2009): Familie nach der Familie – Alternativen zur bürgerlichen Kleinfamilie. In: Günter Burkart (Hg.). Zukunft der Familie. Prognosen und Szenarien. Zeitschrift für Familienforschung, Sonderheft 6, S.157–179

 
       
   

Familienstruktur und Lebensverlauf (1992).
Historische und gesellschaftliche Bedingungen individueller Entwicklung
Frankfurt a/M: Campus

 
   
     
 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort von Karl Ulrich Mayer

Vorbemerkung

Zur Einführung

Teil I
Entwicklung und Sozialstruktur des Lebensverlaufs: Theoretische und methodische Überlegungen

1 Entwurf einer soziologischen Perspektive

1.1 Individuelle Entwicklung, Sozialisation und Sozialstruktur des Lebensverlaufs
1.2 Familiale Entwicklungsbedingungen und Entwicklungsverlauf
1.3 Individuelle, sozialstrukturelle und historische Einflüsse auf die individuelle Entwicklung
1.4 Zusammenfassung: Ein allgemeines Entwicklungsmodell

2 Lebensverlauf als Ereignisgeschichte: Methodisch-konzeptionelle Überlegungen

2.1 Individuelle Entwicklung als Ereignis- und Zustandsgeschichte
2.2 Zur Modellierung und Analyse individueller Entwicklungsprozesse
2.3 Zum Informationsgehalt ereignisorientierter Daten

3 Kohorten- und periodenspezifische Entwicklungsbedingungen und die Rekonstruktion individueller Entwicklungsverläufe

3.1 Kohorten- und periodenspezifische Besonderheiten innerhalb des Lebensverlaufs der um 1930, 1940 und 1950 geborenen Männer
3.1.1 Zum Wandel des Bildungssystems und des Berufseintrittsalters
3.1.2 Veränderungen im generativen Verhalten seit dem Zweiten Weltkrieg
3.1.3 Kohortenspezifische Herkunftseinflüsse

3.2 Zur Deskription typischer Entwicklungsschritte und -verläufe in den Geburtskohorten 1929-31, 1939-41 und 1949-51

3.2.1 Zur Rekonstruktion typischer Entwicklungsverläufe
3.2.2 Die Bedeutung vorgezogener und nicht vollzogener Statusübergänge für die individuelle Entwicklung

3.3 Einzelfallbeschreibungen: "Ich war immer alleine und mußte mich immer selber durchboxen"

Teil II
Individuelle Entwicklung als Ereignisgeschichte

1 "Brüderchen und Schwesterchen": Familiale Ressourcen, innerfamiliale Interaktionen und Bildungsverläufe von Geschwistern

1.1 Innerfamiliale Interaktionen und Bildungsverläufe von Einzel- und Geschwisterkindern
1.2 Zur Analyse von Geschwisterdaten
1.3 Ausgewählte empirische Befunde
1.4 Zusammenfassung

2 "Irgendwie hatten die Menschen immer Vorurteile gegen mich": Das Dilemma mit den Stiefeltern

2.1 Mögliche Zusammenhänge zwischen einer Stiefelternschaft und dem Bildungserfolg
2.2 Zur Analyse von Stiefelternschaft und Bildungserfolg
2.3 Zusammenfassung

3 "Ich habe lange Jahre nicht gewußt, wohin ich eigentlich gehöre": Vater- oder Mutterabwesenheit in der Kindheit und deren Auswirkungen auf die spätere Familiengründung

3.1 Elterliche Deprivation als Risikofaktor für die individuelle Entwicklung
3.2 Vaterabwesenheit und Familienbildung als Ereignisgeschichte

3.2.1 Analysemodell und Variablenbeschreibung
3.2.2 Demographische Trends: Kohortenspezifische Ursachen und alterspezifische Verteilungen der Vater- und Mutterabwesenheiten
3.2.3 Alters- und kohortenspezifische Einflüsse der Vater- und Mutterabwesenheiten auf die Übergänge in die Ehe und die Vaterschaft
3.2.4 Historische Relativität: Periodenspezifische Einflüsse der Vaterabwesenheit
3.2.5 Entwicklungs- und Sozialisationsmuster beim Übergang in die Vaterschaft: Das Beispiel der nicht kriegsbedingten Vaterabwesenheit

3.3 Zusammenfassung

Teil III
Entwicklung, Sozialisation und Lebensverlauf: Ein komplementäres Forschungsprogramm? 

     
 
       
   

Das Buch in der Debatte

fehlt noch
 
   

Matthias Grundmann im WWW

https://www.uni-muenster.de/Soziologie/personen/grundmann

 
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002-2014
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 11. Dezember 2002
Update: 08. November 2014