[ Verzeichnis der Single-Forscher/innen ] [ Autoren der Single-Generation ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Klaus F. Zimmermann: Deutschland - was nun?

 
       
   
  • Kurzbiographie

    • 1952 geboren
    • Studium der Volkswirtschaftslehre und Statistik
    • 2006 Herausgeber von "Deutschland - was nun?"
    • Direktor des Instituts zur Zukunft der Arbeit in Bonn
    • Ehemaliger Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin
 
       
     
       
   

Klaus F. Zimmermann in seiner eigenen Schreibe

 
   
  • fehlt noch
 
       
   

Deutschland - was nun? (2006).
Reformen für Wirtschaft und Gesellschaft
München:
Deutscher Taschenbuchverlag

 
   
     
 

Klappentext

"Unser Land steht vor großen Herausforderungen. Deutschland muss sich ändern, wenn es eine gute Zukunft haben will. Doch von einem wirklichen Reformaufbruch ist noch zu wenig zu spüren.

In diesem Buch haben sich prominente deutsche Ökonomen verbündet, um den Treibstoff für die anstehenden Reformen zu liefern. Wissenschaftlich fundiert und dennoch klar und allgemeinverständlich formuliert, zeigen die Autoren für die zentralen Themen auf, wie Deutschland in die Schieflage geriet und was getan werden muss, damit wir wieder in die Erfolgsspur kommen."

     
 
       
   

Die Beiträge des Buchs

ZIMMERMANN, Klaus F. - Deutschland 2015: Die Zukunft gestalten!

KIRCHGÄSSNER, Gebhard - Föderalismus: Mehr Wettbewerb, weniger Kooperation

SCHNEIDER, Hilmar - Arbeitsmarkt: Rezepte gegen die unheilige Allianz von Politik und Tarifkartellen gefragt

RÜRUP, Bert - Rentenreform: Weiterentwicklung statt Systemwechsel

BREYER, Friedrich - Gesundheitsreform: Solidarität und Eigenverantwortung stärken

RAFFELHÜSCHEN, Bernd - Generationengerechtigkeit: Das Beispiel Pflegeversicherung

HÜTHER, Michael - Bevölkerungsorientierte Familienpolitik: Wachstumspolitische Vorsorge

STRAUBHAAR, Thomas - Zuwanderungspolitik: Fortsetzung muss folgen!

ZIMMERMANN, Klaus F. - Bildung: Humankapital statt Konsumgut

WAGNER, Gert G. - Hochschulentwicklung: Regulierter Wettbewerb ist sinnvoll

PETERSEN, Hans-Georg - Steuerpolitik: Rettung vor Chaos und Überbelastung tut Not!

WIEGARD, Wolfgang - Unternehmenssteuern: Die duale Einkommenssteuer als Reformoption

AUDRETSCH, David B. - Innovationen: Aufbruch zur Entrepreneurship-Politik

HIRSCHHAUSEN, Christian von - Infrastrukturpolitik: Mehr Wachstum durch Wettbewerb, Regulierung und Privatbeteiligung

MERAN, Georg - Industriepolitik: Die 2. Halbzeit im Lissabon-Prozess nutzen

POHL, Rüdiger - Reformbaustelle Ost: Ein gesamtdeutscher Ansatz für den Aufbau Ost!

SCHNEIDER, Friedrich - Schattenwirtschaft: Eine Frage richtiger oder falscher Anreize

KEMFERT, Claudia - Klimaschutz: Alternativen zu herkömmlichen Technologien

STEINHERR, Alfred - Makroökonomie, Geld und Finanzen: Flankierung einer effektiven Reformpolitik

BLANKART, Charles B - Europäische Union: Verfassung durch Reformen

 
   

Rezensionen

Neu:
BODE, Britta (2006): Wo ist die Schmerzgrenze?
Was Ökonomen in einem neuen Buch der großen Koalition empfehlen,
in: Welt am Sonntag v. 08.01.

 
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002-2014
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 08. November 2006
Update: 25. November 2014