[ Verzeichnis der Single-Forscher/innen ] [ News ] [ Suche ] [ Homepage ]

 
       
   

Regina-Maria Dackweiler: Willkommen im Club?

 
       
   
  • Kurzbiographie

    • 1959 geboren
    • 2007 Herausgeberin von "Willkommen im Club?"
    • Leiterin der Abteilung Geschlechterforschung und Frauenpolitik am Deutschen Jugendinstitut e.V. in München
    • Professorin für Politikwissenschaft an der FH Bielefeld
 
       
     
       
   

Regina-Maria Dackweiler in ihrer eigenen Schreibe

 
     
       
   

Willkommen im Club? (2007).
Frauen und Männer in Eliten
Münster: Westfälisches Dampfboot

 
   
 
 

Klappentext

"Partizipationschancen und -hindernisse von Frauen an gesellschaftlichen Spitzenpositionen sowie ihrer Teilhabe an "Elitepolitik" sind jedoch Mangelware. Mit diesem Band wird Neuland betreten, denn seine Beiträge richten zum einen den Blick auf klassen- und frauendiskriminierende Rekrutierungsmodi in die Funktionseliten und darauf, welche Frauen teilhaben an einem differenzierten Netzwerk der Macht und welchen Einfluss dies auf die Geschlechterverhältnisse hat. Zum anderen diskutieren sie die Forderung nach einer Geschlecht neutralisierenden "Bestenauslese" im Kontext feministischer Theorieansätze, die den Zusammenhang der Strukturkategorien Klasse, Geschlecht, Hautfarbe und Ethnizität für die Aufrechterhaltung von Herrschaftsverhältnissen der Wenigen über die Vielen zu erfassen suchen."

 
 
 
       
   
  • Die Beiträge des Buchs

  • I. Sozial- und elitetheoretische Diskussionslinien
  • DACKWEILER, Regina-Maria - Elite, Exzellenz, Exklusion?
  • HORNUNG, Ursula - Soziale Ungleichheit versus soziale Differenzierung: Paradigmenwechsel feministischer Theoriebildung?
  • II. Im Feld der Ökonomie
  • SCHUNTER-KLEEMANN, Susanne - Geschlechterregime im Top-Management europäischer Konzerne. Wirtschaftseliten in Frankreich, England und Deutschland
  • KÖNIG, Tomke - ...weil unter Umständen auch zählt, was kein Geld einbringt. Haus-Frauen der Wirtschaftselite
  • WIMBAUER, Chistine/HENNINGER, Annette/GOTTWALD, Markus/KÜNZEL, Annegret - Gemeinsam an die Spitze, oder der Mann geht voran? (Un-)Gleichheit in Doppelkarriere-Paaren
  • III. Im Wissenschaftsfeld
  • METZ-GÖCKEL, Sigrid - Exzellente Bildung von Frauen. Die Internationale Frauenuniversität als Forum einer Weltelite gebildeter Frauen
  • ANDRESEN, Sünne - Mit Eliteförderung zur Geschlechtergerechtigkeit? Stellungskämpfe von Frauen und Geschlechterforscherinnen im Wissenschaftsfeld
  • BEAUFAYS, Sandra - Alltag der Exzellenz. Konstruktionen von Leistung und Geschlecht in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
  • IV. Im Feld der Politik
  • REICHART-DREYER, Ingrid - Von der Basis an die Spitze: Frauenaufstieg in den Parteien der BRD
  • HAUG, FRIGGA - Die einzigartige Heldin oder Eine unter Gleichen? Rezeptionsbedingungen und Lektüreweisen der politischen Theorie von Hannah Arendt im Feminismus
 
   
  • Rezensionen

  • fehlen noch
 
       
   

Reproduktives Handeln im Kontext wohlfahrtsstaatlicher Geschlechterregime
in:
Peter A. Berger & Heike Kahlert (Hg.) Der demographische Wandel. Chancen für die Neuordnung der Geschlechterverhältnisse, Frankfurt a/M: Campus Verlag

 
   
 
 

Zitat:

Die Untertöne im Drama der kinderlosen Akademikerinnen

"Das von den Medien befeuerte Drama der kinderlosen Akademikerinnen besteht (...) nicht nur aus einer geschlechterpolitischen Vorderbühne, in der das bashing der egoistischen »Karrierefrauen« oder das der Frauenbewegung, die in die kinderlose und daher frustrierende Irre leite, mehr oder weniger nachdrücklich betrieben wird. Zugleich bildet eine Gemengelage aus klassendiskriminierenden, pronatalistischen und nationalistischen Topoi die Hinterbühne, auf der die Forderung nach Förderung von Geburten, deren Mütter (und Väter?) die »richtige« soziale, nationale und ethnische Herkunft besitzen, an die völkische Politik einer »Mütterelite« gemahnt. Trotz seiner perspektivenreichen wissenschaftlichen Diskussion der möglichen Auswirkungen des zu konstatierenden »Bevölkerungsrückgangs« bedient sich etwa auch der renommierte Soziologe Franz-Xaver Kaufmann (2005) dieser Topoi". (2006, S.86)

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Reproduktives Handeln in Strukturen

2.1 Das Drama der kinderlosen Akademikerinnen: geschlechterpolitische Vorderbühne und pronatalistisch-nationalistische Hinterbühne
2.2 "Fertilitätsverhalten": Biologistische Verzerrung und sozialtechnologische Verengung
2.3 Handlungsbegrenzende und handlungsermöglichende institutionelle Arrangements gesellschaftlicher Strukturprinzipien

 
 
 
       
   
  • Der Beitrag in der Debatte

    • fehlt noch
 
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002-2007
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 03. September 2007
Update: 03. September 2007
Counter Zugriffe seit
dem 03.Juni 2002