[ Verzeichnis der Single-Forscher/innen ] [ Autoren der 68er-Generation ] [ News ] [ Suche ] [ Homepage ]

 
       
   

Ulrich Beck: Die Erfindung des Politischen

 
       
   

Ulrich Beck bei single-generation.de

Zur Hauptseite (andere Bücher und Aktuelles) von Ulrich Beck
 
       
     
       
   

Die Erfindung des Politischen (1993).
Zu einer Theorie reflexiver Modernisierung
Frankfurt a/M: Suhrkamp

 
   
     
 

Klappentext

"Unmittelbar nach dem Ende des Ost-West-Konfliktes schienen für eine kurze Zeit die Hoffnungen vieler Menschen sich erfüllen zu können. An die Stelle von Optimismus ist jedoch der Abschied von jeder Ordnung getreten, es herrscht allenthalben Chaos, Ratlosigkeit. Mit dem Wegfall ihres Hauptgegners scheint die moderne westliche Wirtschaftsgesellschaft auch ihrer Koordinaten verlustig gegangen zu sein. Ist dies Anlaß zu Pessimismus und Resignation? Ulrich Beck beantwortet diese Frage mit einem eindeutigen Nein. Für ihn ist der jetzigen Situation die Möglichkeit gegeben, die Politik, das Politische, neu zu erfinden, eine Politik, die sich von dem Entweder-oder-Schema - entweder Kapitalismus oder Sozialismus, entweder rechts oder links - befreit und damit zu neuen kreativen Lösungen in der Lage is. Dieser skeptische Optimismus resultiert aus Ulrich Becks Analyse des Zustandes unserer Gesellschaft: diese hat ihre Modernisierung derart vorangetrieben, daß ihre eigenen Grundlagen - Markt, Familie, Staat usw. - aufgezehrt wurden. Notwendig ist also die politische Neubestimmung allen staatlichen und politischen Handelns - und dies ist nur möglich, wenn die Politik selbst neu begriffen wird. Diese Neubestimmung zu skizzieren ist das Hauptanliegen der Ausführungen von Ulrich Beck."   

Inhaltsverzeichnis

Einleitung: Die Frage nach dem "und"

Kapitel I - Die Ökologie als moralischer Jungbrunnen - Ein Dialog zur Einführung

Kapitel II - Von der kritischen Theorie zur Selbstkritik der Risikogesellschaft

Zur Unterscheidung von Reflexion und Reflexivität der Moderne
Jenseits der Versicherbarkeit: Zum Epochenunterschied zwischen Industrie- und Risikogesellschaft
Die Wiederkehr der Ungewißheit
Demokratisierung der Kritik

Kapitel III - Begriff und Theorie reflexiver Modernisierung

Unfreiwillige Synthese von Innovation und Revolution
Gewünschtes + Vertrautes = andere Moderne
Die Soziologie als Soziologie der industriellen Moderne
Grundannahmen einfacher Modernisierungssoziologie
Einfache und reflexive Modernisierungstheorie - Ein Vergleich
Selbstaufhebung, Selbstgefährdung der industriellen Moderne - Was heißt das?
Koordinaten des Politischen in der reflexiven Moderne
Die Industriegesellschaft ist eine halbmoderne Gesellschaft: Gegenmodernisierung
Zusammenfassung und Ausblick auf die folgenden Kapitel 

Kapitel IV - Die Nachtseite der Moderne ist hergestellt: Gegenmodernisierung

Gegenmoderne meint hergestellte Fraglosigkeit
Die Erfindung der Nation: Nationale Demokratie als halbierte Moderne
Nationale und globale Moderne: Die Problematisierung des Fremden
Die militärisch halbierte Demokratie
Feindbilder ermächtigen
Naturalisierung der Weiblichkeit
Dilemmata
Ökologische Ligaturen: Auf dem Wege in die Ökodemokratie oder Ökodiktatur?

Kapitel V - Subpolitik - Die Individuen kehren in die Gesellschaft zurück

Individualisierung - Von der Unlebbarkeit der Moderne
Politik und Subpolitik
Der Stau - die meditative Streikform der reflexiven Moderne 

Kapitel VI - Wege in andere Modernen

Weiterdifferenzierung der Industriegesellschaft
Freiheit für die Technik!
Vom Umgang mit Ambivalenz: Das Modell des "Runden Tisches"
Rationalitätsreform: Code-Synthesen
Der politische Bourgeois

Kapitel VII - Die Erfindung des Politischen

Politik der Politik
Die Entkernung des Politischen
Metamorphose des Staates
Der dritte Weg in die Bürgergesellschaft: Was wird aus den Parteien?
Antistaatlicher Nationalismus?
Jenseits von Rechts und Links
Life-and-Death-Politics
Beruf als politisches Handeln

Kapitel VIII - Die Kunst des Zweifels

Habe den Mut, dich deines eigenen Zweifels zu bedienen: Michel de Montaigne
Wirklichkeitsreichtum
Das politische Programm der radikalisierten Moderne ist der Skeptizismus
Zivilisierung des Konflikts?
Zweifelskritik

Zitat:

Begriff der Vollkasko-Individualisierung

"Es ist sinnvoll, zwischen verschiedenen Kontexten und Formen der Individualisierung zu unterscheiden. Wir haben es - in einigen Staaten des Westens, insbesondere in Schweden, der Schweiz und West-Deutschland - mit einer »Vollkasko-Individualisierung« zu tun; d.h., hier entstehen Individualisierungsprozesse aus und im Milieu von Wohlstand und sozialer Sicherheit (nicht für alle, aber für viele). Dagegen heben sich die Bedingungen der »Armuts-Individualisierung« ab, die teilweise schon im Osten Deutschlands, aber vor allem in ex-kommunistischen Ländern und den Ländern der Dritten Welt zu Unruhen ganz anderen Ausmaßes führen."
(aus: Ulrich Beck "Die Erfindung des Politischen", 1993, S.160)

Stimmen zum Buch

"Ulrich Beck zeigt, daß die politische Wirklichkeit reichhaltiger und differenzierter ist, als es das Gerede von der »Politikverdrossenheit« glauben macht. Für die Politische Soziologie setzt er damit wichtige Zeichen."
(Sighard Neckel in der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, H.4/1994)

     
 
       
   

Essay zum Thema

Der Terror der Individualisierungsthese - Oder der neue Familienfundamentalismus als Folge der Individualisierungsdebatte
 
   

Rezensionen

HOFMANN, Gunter (1993): Die Suche nach dem "und",
in: Die ZEIT v. 25.06.

NECKEL, Sighard (1994): Ulrich Beck: Die Erfindung des Politischen,
in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, H.4, S.738-740

Neu:
DAELE, Wolfgang van den (1995): Politik in der ökologischen Krise,
in: Soziologische Revue, Jahrgang 18, S.501-508

 
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
     
   
 
   
© 2002-2011
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 09. Juli 2005
Update: 10. September 2011