[ Verzeichnis der Single-Forscher/innen ] [ Autoren der Single-Generation ] [ News ] [ Suche ] [ Homepage ]

 
       
   

Wolfgang Lauterbach: Die multilokale Mehrgenerationenfamilie

 
       
     
       
     
       
   

Wolfgang Lauterbach in seiner eigenen Schreibe

 
     
       
   

Wolfgang Lauterbach im Gespräch

 
   
  • fehlt noch
 
       
   

Partner ja, Single nein, oder umgekehrt? (2007).
Wege der sozialen Verselbständigung und die Dauer von Partnerschaften bis ins frühe Erwachsenenalter,
In: Frank Lettke & Andreas Lange (Hg) Generationen und Familie, Frankfurt a/M: Suhrkamp, S.161-188

 
   
 
 

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung

2. Konzeptionelle Überlegungen

2.1 Junge Erwachsene und Verselbständigungen
2.2 Partnerschaft und das Dasein als Single
2.3 Bedingungen für die Aufnahme einer Partnerschaft

3. Bisherige Befunde

4. Datenbasis und Methoden

4.1 Datenbasis und Variablen
4.2 Methode

5. Empirische Befunde

5.1 Partnerschaften in der Jugend und im jungen Erwachsenenalter

6. Zusammenfassung

Zitate:

Datenmaterial

"Die folgenden Analysen beruhen auf Daten aus dem im Jahr 2002 durchgeführten Follow-up Lebensverläufe ins frühe Erwachsenenalter (LifE) der Konstanzer Längsschnittstudie »Entwicklung im Jugendalter« (1979 - 1983). Die LifE-Studie enthält Daten zu Verläufen von 1527 Personen über die Altersspanne von 12 bis 35 Jahren." (S.175)

Paardefinition

"Beziehungen (...), die mindestens sechs Monate andauerten, unabhängig davon, ob die Person mit dem Partner in einem gemeinsamen Haushalt lebt oder bereits mit einem Partner verheiratet ist und einen gemeinsamen Haushalt führt." (S.175)

Singledefinition

"Als Single wird (...) jemand bezeichnet, der im Alter zwischen 16 und 35 zwei Drittel und mehr der Zeit alleine ohne einen Partner lebte." (S.176)

Dauerhaftigkeit des Single-Daseins

"Vergleichen wir die Befunde mit anderen Studien, so zeigt sich vor allem, daß die Anzahl der Partnerschaften der untersuchten Jugendlichen im Vergleich zu früheren Kohorten geringfügig gestiegen ist. Was die Dauer betrifft, so sind über den gesamten beobachteten Zeitraum, dies sind immerhin 19 Jahre, nur fünf Prozent der Männer und vier Prozent der Frauen dauerhaft Single. Damit hatten nahezu 95 Prozent der Befragten mindestens einen Partner." (S.184)

 
 
 
       
     
       
   

Die multilokale Mehrgenerationenfamilie (2004)
Zum Wandel der Familienstruktur in der zweiten Lebenshälfte
Ergon Verlag

 
   
 
 

Die Bedeutung der multilokalen Mehrgenerationenfamilie

"Die deutliche Zunahme der Lebenserwartung sowie die starke Abnahme der Geburtenhäufigkeit führen dazu, dass viele gegenwärtige Gesellschaften einem markanten Prozess des Alterns unterliegen. Beide Veränderungen haben entscheidende Auswirkungen auf das Familienleben: Diese endet nicht mit dem Auszug der Kinder, sondern besteht in der Regel nach dem Auszug aus dem Elternhaus unter veränderten Bedingungen fort. In einer Gesellschaft, in der Eltern und Kinder davon ausgehen können, dass sie 50 bis 60 Jahre gemeinsame Lebenszeit miteinander erleben, ist nicht mehr das Zusammenleben von Kindern mit ihren Eltern unter einem gemeinsamen Dach als Kernfamilie das alleinige Kriterium, wonach sich das Familienleben gestaltet, sondern das Leben zwischen erwachsenen Kindern und ihren Eltern hat an enormer Bedeutung gewonnen. Dieses vollzieht sich weitgehend an verschiedenen Orten und häufig zwischen mehreren Generationen, sodass persönliche Beziehungen, auch zwischen Großeltern und Enkeln, aufgebaut werden können. Der Begriff der multilokalen Mehrgenerationenfamilie erscheint angemessen, um das Familienleben zu beschreiben." (S.85)

 
 
       
   
  • Beiträge von single-generation.de zum Thema

  • Der Familiensektor: Vom unerfüllbaren Kinderwunsch zur Dramatisierung des Geburtenrückgangs
  • Die Gesellschaft der Langlebigen - Eine Herausforderung für Individuum und Politik. Nichts weniger als eine kopernikanische Wende ist notwendig!
  •  
       

    weiterführende Links

     
         
       
     
       

    Bitte beachten Sie:
    single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

     
       
     
         
       
     
       
    © 2002-2007
    Bernd Kittlaus
    webmaster@single-generation.de Erstellt: 29. Januar 2007
    Update: 29. Januar 2007
    Counter Zugriffe seit
    dem 03.Juni 2002