[ Verzeichnis der Single-Forscher/innen ] [ Autoren der Single-Generation ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Uwe Schimank: Individualisierung als Notwendigkeit und Gefahr

 
       
     
       
   

Uwe Schimank in seiner eigenen Schreibe

 
   
  • fehlt noch
 
       
   

Die Gesellschaft der Literatur (2004)
Opladen: Barbara Budrich Verlag

 
   
     
 

Klappentext

"Bei Gegenwartsdiagnosen konkurriert die Soziologie mit anderen Disziplinen, etwa mit der Philosophie, der Kunst, den Massenmedien. Ein weiterer Konkurrent für die Soziologie in der Aufklärung der Gesellschaft über die Gesellschaft ist die Literatur. Das Buch untersucht literarische Werke bzw. Autoren soziologisch bezüglich ihrer gegenwartsdiagnostischen Leistungen. Welche Gesellschaft wird in den Blick genommen mit welchen hervorgehobenen Hauptmerkmalen? Welche Erklärungen werden für den Zustand der Gesellschaft gegeben? Wie wird das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft beschrieben und erklärt?"

     
 
       
   

Die Beiträge des Buches

KRON, Thomas & Uwe SCHIMANK - Die Gesellschaft der Literatur. Vorwort

HILLEBRANDT, Frank - Ordnung und Katastrophe (Zu Thomas Pynchons "Die Enden der Parabel")

MALSCH, Thomas - Vom Wiedereintritt des Autors in seine Geschichte ( Zu "Buenos Aires. Anderswelt" von Nikolai Herbst)

HORÁČEK, Martin - Die Polyphonie des Romans als Ausdruck eines humanen Weltbezugs (Zu Milan Kunderas "Der Scherz")

WÖHLER, Sven - Die Gesellschaft im Spiegel des Verbrechens (Zu den Romanen von Maj Sjöwall, Per Wahlöö und Henning Mankell)

ANGERMÜLLER, Johannes - Neoliberale Hegemonie und postmoderne Subjektivität (Zu Michel Houellebecqs "Ausweitung der Kampfzone")

STERBLING, Anton - Das Wesen und die Schwächen der Diktatur (Zu den Romanen von Herta Müller)

SCHIMANK, Uwe - "Innere Freiheit" und "kleine Fluchten" (Zu Arno Schmidts "Aus dem Leben eines Fauns")

KÖCK, Nicole - Romane als Datenmaterial soziologischer Analysen (Zu Michel Houellebecqs "Elementarteilchen")

KRON, Thomas - Selbstbehauptung. Zum Verlust sozialer Wertschätzung in der modernen Gesellschaft (Zu der Wilt-Triology von Tom Sharpe)

WEIHRICH, Margit & G. Günter VOß - Alltägliche Lebensführung und soziale Ordnung im Kriminalroman (Zu den Romanen von Donna Leon, Henning Mankell und Sara Paretsky)

LINK, Thomas - Eine Welt wie Sand (zu Kobo Abes "Die Frau in den Dünen")

WEBER, Andreas - Prozesslogik als Logik moderner Selbstreflexion (Zu Bodo Kirchhoffs "Legenden um den eigenen Körper")   
 
       
   

Das zwiespältige Individuum (2002).
Zum Person-Gesellschaft-Arrangement der Moderne
Opladen:
Leske + Budrich

 
   
     
 

Klappentext

"Das Individuum ist – wieder mal? immer noch? – im Gerede. Die Individualisierungsdynamik, wie sie schon die soziologischen Klassiker beobachtet haben, ist noch keineswegs zur Ruhe gekommen, sondern schreitet weiter voran. Individualisierung stellt sich dabei als ein gemischter Segen für den Einzelnen ebenso wie für die Gesellschaft heraus. Auf Seiten des Einzelnen stehen mehr Selbstbestimmung und Optionssteigerung neben Bindungsverlusten, Selbstverantwortung auch im Scheitern sowie Orientierungs- und Sinnkrisen. Auf Seiten der Gesellschaft findet sich auf der Positivseite der Bilanz vor allem, dass nur individualisierte Personen die hohe gesellschaftliche Komplexität und Dynamik aushalten und mittragen können. Negativ ist allerdings zu bilanzieren, dass Individualisierung u.a. eine Anspruchsinflation an alle gesellschaftlichen Leistungsbereiche sowie eine Erosion integrativer Gemeinschaftsbezüge mit sich bringt. Diesen vielfältigen Facetten der Individualisierung gehen die Beiträge des Bandes nach."

     
 
       
   

Das Buch in der Debatte

fehlt noch
 
   

Uwe Schimank im WWW

  • www.empas.uni-bremen.de/index.php?id=98&no_cache=1
  •  
       

    weiterführende Links

     
         
       
     
       

    Bitte beachten Sie:
    single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

     
       
     
         
       
     
       
    © 2002 - 2014
    Bernd Kittlaus
    webmaster@single-generation.de Erstellt: 26. Juni 2002
    Update: 04. Oktober 2014