[ Glossar: Index ] [ Single-Kultur ] [ Themen des Monats ] [ Rezensionen ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Glossar:

Liebe auf Distanz

 
       
     
       
   
     
 
Liebe auf Distanz
 
Der Begriff Liebe auf Distanz wurde von der Journalistin Dorothea SCHMITZ-KÖSTER populär gemacht und bezeichnet verheiratete und nicht verheiratete Paare, "die in einer festen Partnerschaft leben, aber aus unterschiedlichen Gründen keinen gemeinsamen Alltag haben. Soziologisch ausgedrückt: keine alltägliche Wohn- und Wirtschaftsgemeinschaft praktizieren" (1).
 
Dieser umgangssprachliche Begriff bezeichnet damit eine Vielzahl von Paarformen, die auch als Commuter-Ehe, Fernliebe, Living apart together, Pendelbeziehung, Spagatfamilie, Teilzeit-Ehe (2) oder Wochenendbeziehung bezeichnet werden.
Belletristik:
BOGEN, Uwe (1994): Die ferne Frau. Wenn die Liebe am Wochenende auf Reisen geht, Frankfurt a/M: Fischer Taschenbuch
HEIN, Christoph (1989): Drachenblut oder Der fremde Freund, Hamburg: Luchterhand

weiterführende Literatur:
(2) EDER, Ruth (1990): Jeder lebt sein Leben und doch sind wir zusammen. Die Teilzeit-Ehe, München: Goldmann
(1) SCHMITZ-KÖSTER, Dorothee (1990): Liebe auf Distanz. Getrennt zusammen leben, Reinbek: Rowohlt
SEUL, Arnold (1989): Liebe auf Distanz. Der neue Trend: die Fernbeziehung, in: Wiener, April
     
 
       
   

weiterführende Links

 
     
   

Websites für Distanzpaare im Internet

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
    [ Homepage ] [ News ] [ Glossar: Index ]  
   
 
   
© 2002 - 2016
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 09. Juli 2000
Stand: 25. März 2016