[ Glossar: Index ] [ Single-Kultur ] [ Themen des Monats ] [ Rezensionen ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Glossar:

Single-Gesellschaft

 
       
     
       
   
     
 
Single-Gesellschaft (engl.: singles-oriented society)
 
Der Begriff Single-Gesellschaft kam in den 1970er Jahren in den USA auf und wurde ab Mitte der 1980er Jahre von dem Soziologen Ulrich BECK in Deutschland populär gemacht (1)(2). Die Single-Gesellschaft gilt den Kritikern zufolge als Irrweg der Moderne (2)(3). Der Sozialstrukturforscher Stefan HRADIL befasste sich in einer Auftragsstudie des Bundeskanzleramtes, die 1995 als Buch Die "Single-Gesellschaft" erschien, erstmals ausführlicher mit dem Begriff (4). In dem Aufsatz Sind wir auf dem Wege zur Single-Gesellschaft? beschreibt HRADIL eine Single-Gesellschaft im wörtlichen Sinne als  "Gesellschaft, in der der Bevölkerungsanteil von Singles so deutlich anwächst oder bereits dominiert, daß die gesamtgesellschaftliche Entwicklung hiervon maßgeblich bestimmt wird" (5). Im Gegensatz zur öffentlichen Debatte, wird der Begriff Single von HRADIL nicht als Synonym für den Einpersonenhaushalt benutzt, sondern enger gefasst (4). In diesem wörtlichen Sinne sind wir nicht auf dem Weg in eine Single-Gesellschaft.
 
Im übertragenen Sinne ist eine Single-Gesellschaft gemäß HRADIL eine weitgehend individualisierte Gesellschaft: "Wenn Menschen ihr Leben so gestalten oder gestalten möchten, daß sie - bewußt oder unbewußt, eigennützig oder selbstlos, alleine oder in Familie - primär eigene Ziele und Wege verfolgen bzw. verfolgen wollen, führen sie ihr Leben individualisiert und sind, was ihr Denken und z. T. Handeln anbelangt, auf eine gewisse Weise »Singles«." (5) Nur in diesem Sinne, für den dann jedoch der Indikator Einpersonenhaushalt als Beleg für eine Single-Gesellschaft unbrauchbar ist, könnte von unserer Gesellschaft als Single-Gesellschaft gesprochen werden.

Literatur:
(1)
BECK, Ulrich (1987): Die Zukunft der Familie, in: Psychologie Heute, November
(2) BECK, Ulrich & Elisabeth BECK-GERNSHEIM (1990): Das ganz normale Chaos der Liebe, Frankfurt a/M: Suhrkamp
(3)
HRADIL, Stefan (2007): Vom Leitbild zum "Leidbild". Singles als Symbole der Moderne, in: Susanne Mayer & Dietmar Schulte (Hrsg.): Die Zukunft der Familie, München: Fink Verlag, S. 137-147
(4) HRADIL, Stefan (1995): Die "Single-Gesellschaft", München: Verlag C.H. Beck
(5) HRADIL, Stefan (1995): Auf dem Wege zur Single-Gesellschaft? In: Uta Gerhardt / Stefan Hradil / Doris Lucke / Bernhard Nauck (Hrsg.): Familie der Zukunft, Opladen: Leske + Budrich, S. 189-226
 
     
 
       
   

weiterführende Links

 
   

Sind wir auf dem Weg zur "Single-Gesellschaft"?

 
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
    [ Homepage ] [ News ] [ Glossar: Index ]  
   
 
   
© 2002 - 2016
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 04. Oktober 2013
Update: 25. März 2016