[ Glossar: Index ] [ Single-Kultur ] [ Themen des Monats ] [ Rezensionen ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
   

Glossar:

Alleinlebende

 
       
     
       
   
     
 
Alleinlebende
 
Das Statistische Bundesamt bezeichnete bis zum Mikrozensus 2005 Alleinlebende als "Personen, die für sich alleine in einem Haushalt wohnen und wirtschaften (Einpersonenhaushalte)". In einer Veröffentlichung aus dem Jahre 1989 heißt es dann ausdrücklich: "Einpersonenhaushalte, die auch als Singles bezeichnet werden". In der sozialpolitischen Debatte der 1990er Jahre wurden Alleinlebende generell als Singles bezeichnet. Dies führt dazu, dass über so unterschiedliche Personengruppen wie

- junge berufstätige Partnerlose
- Bewohner von Wohngemeinschaften
- Paare mit getrennten Wohnungen ("Living apart together")
- unverheiratet zusammenlebende Paare
- Verheiratete, die aus beruflichen Gründen einen Zweitwohnsitz unterhalten ("Commuter Ehe")
- Verheiratete, die sich getrennt haben, aber noch nicht geschieden sind
- geschiedene Väter, deren Kinder im Haushalt der Frau leben
- kinderlose, geschiedene Frauen
- Alleinerziehende, deren Kinder nur zeitweise im eigenen Haushalt leben
- ältere Witwen bzw. Witwer.

Aussagen gemacht werden.
Wenn man sich die Zahlen des Mikrozensus vom April 1998 anschaut, dann zeigt sich schnell, dass die Singles, wie sie von den Medien beschrieben werden, eine Minderheit in den Einpersonenhaushalten darstellen. Über 50 % der Alleinlebenden sind älter als 55 Jahre. Die 25 - 45 Jahre alten Alleinlebenden kommen dagegen nur auf 21,4 %. Mehr als 55 % der Alleinlebenden waren mindestens einmal im Leben verheiratet und viele davon haben bereits Kinder groß gezogen. Über die Anzahl der Partnerlosen sagt diese Statistik nichts aus. In Einpersonenhaushalten leben sowohl Personen mit festen Beziehungen als auch Partnerlose. Kritiker des Begriffs Alleinlebende sprechen deshalb von Alleinwohnenden. Auf dieser Website wird auch von Alleinwirtschaftenden gesprochen.
 
weiterführende wissenschaftliche Literatur:
BIEN, Walter/BENDER, Donald (1995): Was sind Singles? Ein alltagstheoretischer Zugang zur Problematik, in: Bertram, H. (Hg.) Das Individuum und seine Familie. Lebensformen, Familienbeziehungen und Lebensereignisse im Erwachsenenalter. DJI Familiensurvey Bd. 4, Opladen: Leske und Budrich, S. 61-89
BURKART, Günter (1997): Lebensphasen - Liebesphasen. Vom Paar zur Ehe, zum Single und zurück?, Opladen: Leske und Budrich
STATISTISCHES BUNDESAMT (1999): Bevölkerung und Erwerbstätigkeit, Fachserie 1, Reihe 3: Haushalte und Familien 1998, Stuttgart: Metzler-Poeschel

 
     
 
       
   

weiterführende Links

 
     
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-generation.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
    [ Homepage ] [ News ] [ Glossar: Index ]  
   
 
   
© 2002-2016
Bernd Kittlaus
webmaster@single-generation.de Erstellt: 09. Juli 2000
Update: 25. März 2016